Tom Noise

Tom Noise

|||||
Das habe ich noch nicht probiert. Es gibt den Punkt Parameter EXP im Tone Edit mode aber ich glaube nicht dass der eine Hüllkurve addiert.
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
ich hab noch etwas mühe mit dem zugang.
immerhin habe ich es geschafft, scenes auszuwählen. parts ab oder zuzuschalten, und ich konnte tones auswählen.
ich bin recht enttäuscht von den 5 klavier sounds. die sind nicht wirklich mein fall.....aber in der anderen kategorie gibt es ein paar erträgliche pianos.
auch wenn das nicht die aufgabe von dem synth sein soll....aber beim komponieren ist ein klavier manchmal nützlich.

hat der synth eine modmatrix?
 
Hans Olo

Hans Olo

Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch.

Habe meinen JXM registriert, aber bisher keinen Link bekomme, hat das jemand hier schon erfolgreich in Anspruch genommen?
 
Tom Noise

Tom Noise

|||||

Habe meinen JXM registriert, aber bisher keinen Link bekomme, hat das jemand hier schon erfolgreich in Anspruch genommen?
Ich denke dass das über die Roland Cloud läuft. Hast Du Dich dort mal angemeldet?
 
Hans Olo

Hans Olo

Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch.
Ich denke dass das über die Roland Cloud läuft. Hast Du Dich dort mal angemeldet?
Ja, ich hatte schon vorher einen Account. Aber auch dort ist die Rede davon, dass man einen Link zugeschickt bekommt, nachdem man sein ZenCore Instrument registriert hat. Leider kam bisher nichts an (auch nicht im Spam-Folder).
 
Tom Noise

Tom Noise

|||||
Ist leider schon ne Weile her, aber ich glaube ich konnte den Zenology Pro einfach so über den Cloud Manager installieren und musste nichts eingeben.
Bin aber nicht sicher, eine E-Mail habe ich auf die Schnelle jetzt auch nicht gefunden... Vielleicht meldet sich ja noch einer der Experten hier.
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
ob das eine illegale seite ist, die hardware schlüssel abfängt?
denn solche promos sollten auch auf der offiziellen roland seite sichtbar sein.
 
Tom Noise

Tom Noise

|||||
ob das eine illegale seite ist, die hardware schlüssel abfängt?
denn solche promos sollten auch auf der offiziellen roland seite sichtbar sein.
Jetzt kapiere ich das erst mal! :D
Als ich meinen Jupi gekauft habe, gab es diese Promo auch noch gar nicht. Sorry, dann hatte ich das falsch verstanden - ist noch früh ... ;-)
 
rz70

rz70

öfters hier
Das ganze ist auch offiziell bei Gearslutz bestätigt/angekündigt worden. Bei Roland kann das immer ein wenig dauern. Die sind noch in der Übungsphase was Online angeht. Obwohl man das von der gesamten Hardware Branche behaupten kann.
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
okay, ich hab das jetzt ausprobiert. scheint zu klappen.

wenn das jahr abgelaufen ist, schaltet sich dann die software aus und im jupiter deaktivieren sich die zusatzbänke?
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
ich glaube ich werde die struktur der zen dinger ausdrucken und neben den synth legen...damit mir die navigation leichter fällt.
ich bin immer noch unschlüssig, ob der DM12 nicht doch die bessere wahl gewesen wäre. dieses schnell beim DM ist schon verführerisch.

aber vielleicht gelingt es mir den jupi zu zähmen.
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
jesus maria im himmel.
jetzt hab ich mich mal in den user tone bereich vorgewagt, die alten analogkisten hinter mir gelassen und mit dem zenology ding experimentiert.
was mir da im kopfhörer entgegen kommt. solche filigranen klangstrukturen, winzige nuancen. das begeistert mich. das hätte ich nicht erwartet, was der JP X kann.
jetzt muß ich noch lernen, eine scene zu erzeugen und versuchen ein stück zu kreieren.
jedenfalls ganz schön abgedreht die sounds.
 
duplobaustein

duplobaustein

|||||
ich glaube ich werde die struktur der zen dinger ausdrucken und neben den synth legen...damit mir die navigation leichter fällt.
ich bin immer noch unschlüssig, ob der DM12 nicht doch die bessere wahl gewesen wäre. dieses schnell beim DM ist schon verführerisch.

aber vielleicht gelingt es mir den jupi zu zähmen.

Zenology zeigt die ZEN Engine zimelich klar finde ich.

Diese INIT Scenes und Tones hat jemand in der Facebook Gruppe hoch geladen. Die sind sehr praktisch. Das INIT an Bord ist nämlich alles nur nicht leer.

TRUE_INIT.SVD - An INIT Scene with INIT Tones
SPLIT_INIT.SVD - A basic keyboard Split
SPLIT_ARP_UP.SVD - A Split where the Upper part is arpeggiating, independent of the Lower part
SPLIT_BASPAD.SVD - A Split where the Lower part is arp'ing a transposable bassline, independent of the Upper on which you can play lead, chords, etc.
 

Anhänge

  • JX-BasicScenes.zip
    9,3 KB · Aufrufe: 3
darkstar679

darkstar679

||||||||||
Mist, gerade eine so schöne Scene gebastelt....schwupps, alles weg. das speichern habe ich wohl noch nicht verstanden.
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
und schon wieder alles weg.
wo ist mein diskettensymbol fürs speichern?

es ist immer doof, wenn mechanische ingenieure auf programmierer treffen......wir sind einfach nicht kompatibel.
 
duplobaustein

duplobaustein

|||||
Aufpassen! Wenn du im Scene Auswahl Modus bist, bringt dich ein Scene recall ohne Aufforderung zur Bestätigung zur neuen Scene samt Verlust von allen ungespeicherten Änderungen in der alten Scene. Mir auch schon passiert. Via Write kann man die Scene und die vier Tones einzeln speichern.
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
das ding braucht einen editor für die basics wie:
- zusammenstellen einer scene
- bearbeiten der tones
- bearbeiten der drums (muten von instrumenten usw.)
- arpeggios kreieren
und viele dinge, die mir nicht einfallen.
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
frage: ist bei euch auch der USB sound so leise?
bisher finde ich bei win10 keine option es lauter zu machen.
 
Tom Noise

Tom Noise

|||||
Ja, ist recht leise mit viel Headroom.
Man kann es im System Menü des JP umstellen. (Menu/System/General/USB OUT LEV)
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
cool, der SH kann selbstoszillieren.
man kann daher nur mit dem filter spielen, ohne die OSCs.
hätte ich nicht gedacht.
 
rz70

rz70

öfters hier
@darkstar679
Und den Kauf schon bereut oder bist du zufrieden. Ich würde ja zweites hier rauslesen, bin mir aber noch nicht so sicher.

Hatte den X jetzt mal angespielt und fand den schon sehr amtlich. Die Bedienung der Models klappte auch gut. Das würde mir genügen. Das mit den Scenes klingt gut, war aber in der Bedienung schon ein wenig strange und das obwohl ich den Fantom und den 707 kenne. Den Fantom hab ich übrigens direkt danach auch ausprobiert und für mich klingen die ziemlich identisch (wenn wundert es). Wenn ich jetzt sicher wäre, dass der auch die Models bekommt, dann fand ich den schon fast interessanter. Denn Zenology war nicht schon am X zu bedienen. Aber mehr als Andeutungen zu dem Thema findet man leider nirgendwo.
Den Xm hab ich auch ausprobiert und nach 10 Minuten aufgegeben. Kenne Videos von der Bedienung und war vorher am X, aber ich hab so oft nicht verstanden was ich gerade mache oder Funktionen gesucht, dass ich da lieber schnell weg bin. Und die Tastatur vom Xm war wirklich nichts. Das können andere besser. Der Sound war absolut identisch mit dem X. Das Teil als Desktopgerät mit 3-4 Reglern mehr und dann für 899 €, den hätte ich sofort mitgenommen.
 
darkstar679

darkstar679

||||||||||
@darkstar679
Und den Kauf schon bereut oder bist du zufrieden. Ich würde ja zweites hier rauslesen, bin mir aber noch nicht so sicher.
tja, die frage ist nicht einfach zu beantworten.
gestern wollte ich das machen, was ich gerne am DM12 mache.
einen sound einstellen, dann diverse parameter mit AFT, modwheel, usw. verknüpfen, die FX verschalten und verwurschteln, was so etwa 5min beim DM12 dauert, und schon kann es los gehen. einen ton oder akkord gedrückt und dann moduliert - so der plan.

da bin ich kläglich gescheitert, auch weil der aufgenommene sound viel zu leise war und beim normalisieren verzerrte. war so -25dB laut.

handhabung:
leider haben oft die regler keine funktion und man erhält ein "not available" als antwort auf eine reglerbewegung.
das ist extrem lästig, wenn die bedienoberfläche nur zur hälfte oder 1/4 nutzbar ist. wofür habe ich 40 regler, wenn nur wenige verfügbar sind.
bei den zen-sounds sieht es mit der bedienung optimistischer aus, aber da ist aktives arbeiten mit den parametern nicht wirklich möglich, weil die oberfläche keinen direkten zugang ermöglicht, sondern nur über das menü.
man stelle sich vor, einen akkord halten, 4 menüs abtauchen, Partial 3 ansteuern, PCM wave ändern und am OSC den attenutator bearbeiten.
das ist wenig intuitiv und hat eher den charm der bearbeitung von excel tabellen.

so hatte ich mir das nicht vorgestellt. behringer hat einen super job gemacht, einen "hands on" synth zu bauen. für den braucht man nicht mal ne anleitung.
Roland hätte das toppen können.....aber irgendwie ist das japanische gehirn zu verschroben, für eine einfache, musikalisch dienliche, nutzung.

ich hoffe, ich lerne den X noch besser kennen.....vielleicht klappt es ja eines tages besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sticki201

Sticki201

|||||||||||
Also wenn ich das alles so lese ist das nix für mich.
Ich weiß nicht früher wurde gerade Roland für den Direkt Schraub und schnell was da begehrt und gelobt.
Und nun diese Mega komplizierten Menü Maschinen mit immer mehr.
 
 


News

Oben