Roland JV 1000

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Hotmoogie, 13. Januar 2013.

  1. Hallo zusammen,

    bei meinem Synthesizer gibt es ein Problem.Er geht mitten im Spiel an und aus,natürlich mitten im Stück sehr lästig.Ich tippe mal auf das eingebaute
    Netzteil oder Trafo,Die Pufferbatterie zeigt 3,2 Volt.Die Elkos sind optisch in Ornung. Hat jemand ähnliche Probleme? Oder einen guten Tipp?

    Das Netzkabel habe ich erneuert.Außerdem fällt mir ein Brummen auf.Wenn das Gerät kalt ist kann es auch schon mal sein,das er nicht ganz durchbootet und ihn
    dann an und aus machen muß.

    Grüße
     
  2. microbug

    microbug |||

    Klingt nach einem thermischen Problem, sicher Netzteil. Brummen, mechanisch oder im Audiozweig?

    Daß die Elkos optisch ok sind, heißt garnichts, die können ja auch nachlassen ohne gleich zu platzen.

    Ich würde die Elkos tauschen, damit löst man schon etliche Probleme. Die Spannungen nachmessen könnte man sicher machen, ob die auch sauber sind, sieht man aber nur mit dem Oszilloskop.
     
  3. Fehler gefunden.
    Es handelt sich um ein Triac welches nicht mehr ordentlich auf dem PS Board verlötet war.Also kalte Lötstelle auf der Unterseite der Platine.Schraubem am Triac vorsichtig gelöst,welch am Kühlungsblech verschraubt sind.
    Vorsichtig gelötet , eingeschraubt und funktioniert wieder einwandfrei.


    Die Triac am Kühlungsblech sind wohl Offentsichlich zu viel in Bewegung gewesen , daher der Wackelkontakt.
     

Diese Seite empfehlen