Roland JX-3P

moogist
moogist
||||
ppg360 schrieb:
Der JX-3P klingt immer dann trööööt, wenn man diesen doofen internen Chorus anschaltet, der das Signal komplett verwäscht und plattbügelt -- der große Gleichmacher, der zusammen mit den DCOs nicht wirklich schön klingt. Da nehme ich lieber etwas Externes.

Ich bleibe dabei, daß der JX-3P der Jupiter-8 für's Prekariat ist, und zwei davon machen schon ordentlich Lärm.

Den originalen JX muß ich mal gegen seinen Boutique-Kumpel antreten lassen, das würde mich mal interessieren, auch auf Controller-Ebene.

Stephen

Volle Zustimmung! Ich betreibe meinen mit einem Boss-CE3 - da rauscht nix mehr, der macht schöne Schwebungen und ist auch noch stufenlos regelbar. Der JX-3P hat bei mir den JP8 zu 100% gleichwertig ersetzt :D Der Boutique-Kumpel klingt m.E. wie eine Tischhupe dagegen.

Im Gegensatz zu vielen anderen mag ich den polyphonen Roland Hard-Sync Sound sehr! Nur der Oberheim Sync (OB-X, OB-Xa) übertrifft den IMHO noch! Zusammen mit der Steuerung via Envelope bekommt man coole "Feedback"artige Sounds hin. Danke, Marko, für das tolle Video!

P.S. Danke auch für die Hidden Functions! Die kannte ich noch gar nicht! Aus welcher Quelle hast Du sie?
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Ich muss mir endlich mal einen externen Chorus zulegen um das Beurteilen zu können.Allerdings ,wie gesagt.Aus meiner Sicht ist der Juno Chorus
nicht besser.Bei meinem ex Juno hat der nur etwas gerauscht.Bei meinem Jx3p rausch da nix Großartig.
Aber auf jeden Fall werde ich mir einen Chorus zulegen.Bin schon gespannt was dann abgeht.
 
moogist
moogist
||||
Am besten einen von Boss - der gehört ja praktisch zur Roland-Familie ;-)
 
RetroSound
RetroSound
|||||||||||||
moogist schrieb:
P.S. Danke auch für die Hidden Functions! Die kannte ich noch gar nicht! Aus welcher Quelle hast Du sie?

Die lagen als Textfile bei mir auf der Festplatte. Keine Ahnung woher ich die mal bekommen habe. Ich sammle doch alles was irgendwie mit Synths zu tun hat. ;-)


moogist schrieb:
Der Boutique-Kumpel klingt m.E. wie eine Tischhupe dagegen.

Also so etwas würde ich nie sagen. :mrgreen:

Danke dafür und auch Danke für das Danke. :nihao:
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
wie ist denn das jetzt eigentlich mit dem octave"range " umschalten beim Jx3p. Wie gesagt ich bekomme es nicht gebacken und mich würde interessieren
wie das geht.Beim Juno106 war's easy.Beim Jx3p isses 'n bissi anners
Kann natürlich sein ,daß bei meinem 3p was defekt ist ,habe ich mir gerade überlegt :roll:
 
I
ingokognito
..
Hab meinen gerade mal eingeschaltet (nach Monaten........ :shock: ).
Key Transpose-Taster gedrückt halten und dann auf dem Keyboard irgendeine Taste drücken, nur nicht C (dann passiert nämlich nichts).
Dann leuchtet der Key Transpose Taster und der JX3P ist entsprechend der gedrückten Taste nach oben transponiert.
Oder meintest du was anderes?
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Achs so ist das :oops: ich dachte immer man soll genau auf c ,also den Anfang einer Octave drücken damit sich nichts verstimmt. :lol: Kein Wunder daß es nie klappte. :lol:
Vielen Dank für die Hilfe :supi: :supi: :supi:
 
I
ingokognito
..
Kein Problem :D
Ich hab mit Key Transpose und dem Sequencer ganze Cassetten gefüllt, als ich den anno 83/84 neu hatte.
Kann man sich heute nicht mehr anhören, aber damals war ich begeistert, harharhar.
Da ich damals auch von Synthis null Ahnung hatte, dachte ich dass man die Sounds auch nicht verändern kann.
Bis ich dann tatsächlich mal das Handbuch angeschaut habe.....
Dann hatte ich aber auch ganz schnell den Programmer.
Gruß
Ingo
 
E
EMadT-E-L
||||||||
.
Klasse, mit dem JX-3P + PG200 haben wir 95 unsre Demo-CD aufgenommen.
Danke fürs Einstellen, ... takes me back!
 
Cord
Cord
|||||
https://www.youtube.com/watch?v=JICQwFZSIro


Also ich höre keinen Unterschied. Ihr?
Ich besitze den JX-8P und bin überglücklich darüber. Der JX-3P sieht aber irgendwie cooler aus.

Nein, das ist leider nicht die Wahrheit. Es gibt Unterschiede (und man kann sie auch hoeren, z.B. 11:00, wobei der JX-3P runder erscheint), wobei wir hier von zwei Roland Geräten sprechen, also, die Unterschiede sind nicht Welten, aber sie sind da. Heisst jetzt aber nicht das der eine schlechter als der andere ist!
 
fanwander
fanwander
*****
Also ich höre keinen Unterschied. Ihr?
Also sorry, aber schon beim ersten take hat der JX-8P weniger Bauch und mehr (leicht schwurbelige) Höhen. Man hat fast den Eindruck, dass da am Mischpult unterschiedliche Einstellungen wären; vielleicht ist beim 8P das Hochpassfitler mit drin und das VCF ist weiter offen. Mehrere male vergleicht er offensichtlich unterschiedliche Einstellungen (bei 11:00 einen Rechteck/Sägezahn Mix am JX-3P mit einem Sägezahn/Sägezahn-Mix am 8P). Ich würde gehässigerweise sagen, der Mensch kennt sich nicht so richtig mit synths aus...
 
 


News

Oben