Roland MC-707 Groovebox (aktuelle Firmware: V1.72)

Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Andererseits kann man fragen, warum dem Programmierer überhaupt gestattet wurde die Funktion zu implementieren. Arbeitszeit sind Personalkosten. :agent:
 
G
Gisel1990
|||||
Andererseits kann man fragen, warum dem Programmierer überhaupt gestattet wurde die Funktion zu implementieren. Arbeitszeit sind Personalkosten.
Weil man mit der Looper-Funktion werben kann. Konzernen geht es niemals darum, gute Produkte zu machen. Sonst würden sie es machen. Konzernen geht es immer nur darum, mit einem Produkt maximal zu verdienen. Während Firmen vor allem an das das Produkt glauben, sehen Konzerne das große ganze. Der wichtigste Aspekt ist Vermarktung. Schonmal überlegt, warum in Werbespots von Adidas immer nur allgemeine Texte sind wie "Yo Mann, du bist jung, du hast es dir verdient, are you ready for life?" Weil ein Produktentwickler im Konzern einen Scheiß auf den neuen Sneaker gegeben hat? Oder weil im Management eine Nase der Meinung war, dass in der jüngeren Zielgruppe 2,7% Wachstumspotenzial ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
N
newuser
|||||
Ach ja ein bisschen schade, aber ich will ja nur mal temporär dawless jammen das muss dann halt reichen.
Trotzdem bin ich very happy mit der MC707, weil Sie für mich(eher konservativ)alle Sounds hat die man so braucht.
Da gucke ich wirklich meinen Nord Wave 2 etwas skeptisch an, auch wenn die beiden wunderbar harmonieren.Sind viele Überschneidungen drin, und für die edleren Sounds habe ich Prophets (X + 10) und Polybrute.
 
D
DerGeneral
|
hm, das macht nicht wirklich Hoffnung. Schon blöd sowas. am falschen ende gespart.
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Wieviel Zeit bietet denn der looper? Und - funzt der bei externer Clock?
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Hmm schade, ja die Zeit ist dann ja eher ernüchternd...🤷🏼‍♂️
 
D
DerGeneral
|
Es gab auf YT ein Video wo die Tone Tracks mit einem Trick als Looper verwendet werden können. Aber das geht glaube ich nicht von externer Quelle oder?
 
jamani
jamani
....
Das funktioniert nur mit fixed Tempo, wenn man die Envelopes dementsprechend einstellt. also 120 bpm sample mit mc707 auf 120 bpm, alle t env außer 1 auf max und dann sollte es loopen. Aber ich bin mit dem Workaround eher nicht so glücklich, sie sollen einfach die looper zeit erhöhen. Wozu gibt es 6 minuten Samplezeit für Stabs und Drums!?
 
StereoTyp
StereoTyp
SM:)E
Das funktioniert nur mit fixed Tempo, wenn man die Envelopes dementsprechend einstellt. also 120 bpm sample mit mc707 auf 120 bpm, alle t env außer 1 auf max und dann sollte es loopen. Aber ich bin mit dem Workaround eher nicht so glücklich, sie sollen einfach die looper zeit erhöhen. Wozu gibt es 6 minuten Samplezeit für Stabs und Drums!?
seh ich genauso.
wahrscheinlich hat der programmierer die beiden verwechselt und jetzt kann man es nicht mehr ändern xD
 
N
newuser
|||||
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Wackelt das sehr dolle, wenn man da mal ein wenig auf den Pads rumdengelt?
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Interessantes Posting auf gearspace.com – bei Zuschaltung von 24dB-TVF-Filtern wird die MC-707 laut dem User mkastrup nur noch 24-stimmig polyphon. Ansonsten 48-stimmig polyphon:

"When looking at my old polyphony test it seems that updates have not changed any of that.
MC-707 still plays around 48 polyphonic notes consistent without note clipping at the most basic setting.

That being a sound with a PCM sound source and the TVF 12dB filter slope.

Change the TVF 12dB filter to 24dB will cut polyphony in half.

Dont confuse the listed 128 Voices capabilities of MC-707 with polyphony. They came up with this number because every partial use " 2 " voices.

In reality MC-707 should have been listed as a 96 Voices instrument or a 48 Polyphonic instrument. Being even more realistic they should have listed it as a 24 Polyphonic instrument because hardly anyone uses 12dB filter slope for any sounds than strings."

 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Blöde Frage: Probability (Mute) geht nur in Drumtracks oder hab ich da was übersehen?
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Nun lese ich, das die Kopfhörerbuchse der 707 ziemlich schwach sein soll.
Ich denke, das ist eine Falschinformation. Der Kopfhörerausgang der MC-707 kann so laut, dass einem die Ohren weg fliegen. Ist mir einmal passiert, indem ich nicht aufgepasst habe und den Kompressor entsprechend laut eingestellt habe. Man kann die Lautstärke pro Projekt einstellen. Oft ist die zurückhaltend eingestellt. Den digitalen Pegel sieht man, glaube ich, erst dann, wenn man die Kiste per USB an den Rechner anschließt. Intern gibt es, glaube ich, keinen entsprechenden Indikator. Die Kiste kann aber sehr laut. Und der Kopfhörerausgang kann sehr laut.
 
S
samplehunter
...
Frage (bitte für Dumme erklären) wie gebe ich einen Pad Sound ein? also ich drücke den Chord (3 Pads) und drücke im Step-Sequenzer zB. die 1 will aber das er über mehrere Steps geht und evtl. sogar über mehrere Seiten? Wie kann ich ihm eigentlich sagen, das der Clip über mehrere Seiten gehen soll? Danke, das Manual ist Kacke!
Bei Step Recording drückst du einfach den step wo du beginnen willst, dann spielst du die pads mit den Noten, hältst die gedrückt und drückst dann ein paar mal das REST/TIE Pad, jenachdem wie lange die Noten werden sollen.
 
S
samplehunter
...
Ich hab mal ne Frage / Bitte an die Experten:

An meiner MC 707 hängt an Track 5 eine Bass Station II, die ich mit meinem Masterkeyboard spiele. Wenn ich das Pitch-Wheel oder das Mod-Wheel (am Master-Keyboard ! - nicht an der BS II -) betätige, reagiert der interne Sound der 707. Jedoch reagiert die BS II nur auf das Pitch-Wheel, nicht auf das MOD-Wheel. Ich hab mir gedacht, bist du mal schlau und schaust in die Midi-Implementierung der BS II Seite 21 (letzte Seite):


In den Track-Settings der 707 sind die Parameter default-mäßig wie folgt:

Tx Midi Control Change: ON
TX Filter CC Number: CC80
TX MOD CC Number: CC81
TX FX CC Number: CC82
TX SOUND CC Number: CC83

Da ich ja das Mod-Wheel der BS II mit dem Mod-Wheel des Masterkeyboardes steuern möchte, hab ich mir gedacht, stelle ich den CC-Wert für TX MOD CC Number auf die 0, weil in der Midi-Tabelle unter Sonstige / mod die 0 als Controller Nr. eingetragen ist. Funktioniert aber nicht. Überhaupt, nichts, was ich versuche, hat eine Auswirkung auf das Mod-Wheel vom Master-Keyboard.

Was mache ich falsch?

Kann es damit zu tun haben, dass ich mein Master Keyboard auf Midi-Kanal 16 eingestellt habe, während die BS II Kanal 12 hat? Ich nutze zum Spielen aller Synths auf der 707 die Funktion MIDI Rx Auto Channel: Ch16. Andererseits wundert mich, dass das Pitch-Wheel bei der BS II ankommt, genau wie natürlich auch die Noten.
Die 707 hat pro Track 4 CC Spuren. Sendeseitig kannst du die zwar beliebig zuweisen, aufgenommen werden aber nur die CCs 80-83, die fest den 4 Knobs (der 4. ist virtuell) zugeordnet sind. Die Sounds hingegen reagieren oft auf Modwheel (CC01), weil die synth engine das zu Sysctrl1 mappt. Die versteht auch Pitchbend, Sustain und die ganzen GeneralMidi CCs wie Pan, Volume, Cutoff usw. Nur halt nicht der Sequencer. Hat mich auch schon genervt.
 
S
samplehunter
...
Während man in Villarriba Artefakte hört und sich ärgert, dass es bei der MC-707 keine Begleitautomatik wie bei einer Wersi-Orgel gibt, werden in Villabajo 90 min. lange Electro Live-Jams über den Clip Modus gemacht ;-)


Also ich höre da keine Artefakte beim Umschalten der Clips oder passiert sowas nur bei längeren Pad-Sounds?

https://www.youtube.com/watch?v=WjWtFns5LZs
Die MC707 kann schon seamless zwischen zwei sounds wechseln. Beim Clipwechsel klingt der alte Sound mitsamt seinem MFX noch aus, während der neue Clip mit neuem Sound+MFX startet. Erst bei einem weiteren Clipwechsel würde dann der jeweils vorletzte Sound abgeschnitten. Die "bis zu 128 Stimmen" sind eigentlich 2 Ebenen mit "bis zu 64 Stimmen" und je 1 MFX slot pro Track, die bei jedem Clipwechsel dynamisch getauscht werden.
 
S
samplehunter
...
Die 3 Regler pro Spur (Filter, Mod und FX) sind frei definierbar mit dem KNOB ASSIGN Button! Man kann sogar noch einen 4. Regler definieren, aber das habe ich nicht gerafft, wozu es gut sein soll, einen Regler zu konfigurieren, der nicht da ist. Ich hatte gehofft, dass mit dem 1.71 Firmware-Update der vierte Regler aus dem Gehäuse wächst. Ist leider nicht passiert.
Der 4. Regler ist einmal für Kompatibilität mit mc101 Projekten und als 4. automatisierbaren Parameter. Mit dem Motion designer oder motion drawer oder einzeln per step kann man da Werte setzen. Mit einem externen Midi Controller mit CC83 könnte man auch Echtzeit-Geschraube aufnehmen.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben