roland re 301 sticky tapes problem

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Mr.Lobo, 8. Oktober 2011.

  1. hallo,
    hat oder hatte noch jemand das problem, dass beim 301 die bänder an den tonköpfen klebenbleiben?

    und wenn ja, gibt es eine lösung?
     
  2. mik93

    mik93 -

  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hier im Forum gibts einen netten Berliner der Sich um die REs kümmert...ich schau mal, dass ich rausfinde wer das war...ansonsten mal in der Biete Abteilung durchstöbern...der bietet sich da an..
     
  4. ...ja, ich habe auch das Problem beim RE-301...

    ...inzwischen - nach einer Vielzahl von Tests mit verschiedenen Bändern und haufenweise Kommunikation mit Fach-Wissenden - meine ich, dass das Problem in statischer Aufladung des Bandes liegt...

    ...eine Lösung - die ich im Moment noch nicht gebaut habe - sehe ich darin, das Band vor dem Rücklauf in die Kassette durch eine Art metallischen Pinsel zu entladen...
     
  5. bitte nicht bobby :roll:

    hmm.... statische aufladung?

    denke ich eher nicht so. die tonköpfe des 301 haben ja eine kleine glasplatte vorgesetzt. das kenne ich aus den achtzigern von akai-high-end-cassettenspielern, damit die tonköpfe nicht abnutzen.

    ich habe versucht, die glasplatten zu reinigen, mit glasreiniger, und auch orchdentlich was runtergeholt an dreck. das problem blieb allerdings.

    meine neueste idee war, die glasplatten zu polieren mit einer polierpaste für handy-displays. auch damit waren die wattestäbchen wieder schwarz vor dreck, das problem wurde jedoch leider schlimmer.

    vielleicht kann man ja irgendwie die glasplättchen entfernen? damit gibt man zwar die tonköpfe der abnutzung preis, aber mein gott, nach 30 jahren kann man doch mal langsam damit anfangen, die tonköpfe abzunutzen...
     
  6. ...hmmm...

    ...also ich habe mein RE-301 dieses Jahr bei analogia.pl (war leider teuer) überholen lassen, und dabei wurden auch die Tonköpfe poliert...

    ...seitdem habe ich es praktisch nicht mehr benutzt - aber das Problem mit den Bändern ist inzwischen nicht wieder aufgetreten...

    ...trotzdem halte ich vorerst an der Statik-Theorie fest; Hauptverursacher dieser Theorie ist Heinz Bluthard (http://bluthard.de/) in einem persönlichen Telefonat gewesen...
     

Diese Seite empfehlen