Roland TR-8 Latenzprobleme

Dieses Thema im Forum "Drums" wurde erstellt von Klangrausch, 19. Februar 2016.

  1. Hallo,

    ich habe seit ein paar Tagen die TR-8. Angeschlossen über USB am iMac. Audio-Interface ist ein Focusrite Saffire Pro 40 an dem die Yamaha HS7 Monitore angeschlossen sind. DAW ist Logic X. Wenn ich nun ein Pad (egal welches) auf der TR-8 anklicke, dann kommt der Sound ca. 3 Sekunden später erst aus den Boxen. Auch wenn ich an den Reglern oder Podis drehe, hört man den entsprechenden Effekt erst Sekunden später, was wirklich nervt, weil man so nicht Musik machen kann.

    Es ist meine erste Drummachine, ich bin Anfänger / Einsteiger und würde gerne wissen, was man da machen kann.

    Danke!

    Gruß,
    Klangschraube
     
  2. mink99

    mink99 ..

    Audio von der tr8 über USB zum Mac ?
     
  3. Ich habe das angeschlossen wie in der Anleitung beschrieben.
     
  4. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Wie jetzt? Hast Du das Audio-Signal der TR-8 über das Audio-Interface angeschlossen oder kommt das Audio-Signal der TR-8 direkt über USB zu Logic?
     
  5. Die TR-8 ist nicht am Audio-Interface angeschlossen, sondern über USB am iMac, weil es heisst, das man dann mehrere Spuren gleichzeitig aufnehmen kann, aber bei einer Audio-Verbindung von der TR-8 zum Interface anscheinend nicht möglich ist. Zumindest wurde mir das so erklärt.
     
  6. Wie habt ihr denn die angeschlossen?
     
  7. Ich hab die 4 Ausgänge der TR-8 an ein analoges Mischpult angeschlossen, obwohl ich auch ein MX-1 besitze.
    Die Kick nach links panoramiert, die Snare nach rechts. Die Toms, RS & Clap gehen über Ausgang A raus, der Rest über Ausgang B.

    Du könntest den Buffer der Saffire runtersetzen, bis die Verzögerung kein Problem mehr für dich darstellt.
    Du benutzt bestimmt 2 Treiber, die der TR-8 und der Saffire. Und je verwendetem Computerprogramm können sich die Latenzen dieser Treiber addieren.
    Vermutlich benutzt du den TR-8 Treiber als Eingang und den der Saffire als Ausgang.
    Wenn Buffer herabsetzten alleine nicht reicht, und du auf die vielen Einzeleingänge der TR8 nicht verzichten möchtest und darüber hinaus deine Boxen an der Saffire angeschlossen bleiben sollen, könntest du
    1. mit einer DAW die TR-8 Eingänge verwenden
    2. mit dieser DAW die Einzeleingänge einzeln bearbeiten, inklusive Sends und so.
    3. am Ende kommt eine Stereosumme aus der DAW heraus und du schickst diese Summe an den TR-8 Ausgang, so daß du mit dieser DAW nur den TR-8 beanspruchst. (niedrigste mögliche Buffer/Latenz eingestellt)
    4. Dann öffnest du, kann auch gerne derselbe Computer sein wenn stark genug, eine 2. DAW und benutzt den Saffire Treiber, für deine anderen Spuren.
    5. Du gehst hardwaremäßig mit 2 Audiokabel aus der TR-8 in 2 Saffire Eingange und schleifst in der Saffire MixControl Software die 2 Eingänge direkt auf die Boxenausgänge, so daß die TR-8 die 2. DAW überhaupt nicht zu sehen braucht und somit keine zusätzliche Latenz erfährt.

    Wenn Du in Bielefeld wohnst komm ich rum und helf dir dabei.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest


    weils so geil ist, direkt nochmal :supi: :nihao:
     
  9. lfo2k

    lfo2k |

    Wenn du die TR-8 über Logic abhörst, wandert das über die Latenz zu deinen Boxen. Such doch mal die Latenz-Einstellungen in logic, und schau was da eingestellt ist, und sag uns das Ergebnis, bzw versuche die Latenz runterzustellen. Wenn möglich vlt auf 10 Millisekunden.