Russische Synthesizer

H

HS-Mechatronik

.
Hallo Ihr,

hat jemand da draußen im Universum Erfahrung mit UDSSR
Klimpersynths.
Klingen die Dinger?
Welche Modelle sind geeignet und wo kann man sie für erschwingliche Euronen kaufen???
Preise bekannt???
Ersatzteillage und Bezugsquelle bekannt ???
Wer hat so´n Dingens zum Verkauf von Euch???

Bin der russischen S C H B R A C H E mächtig

Gruß Henry

…brauche für meine PSR 3000 Schwuchtel noch bisl Dreck

Haut mich ;-(
 
SynthKraft

SynthKraft

.
http://www.ruskeys.net/
Hier findest du ne ganze menge infos.
Wo man die Teile bekommt kann ich dir allerdings nicht sagen - manchmal gibts n paar sachen bei ebay, aber die sind dann meisst nicht gerade billig.

Klingen tun die Teile meisst schon nicht so schlecht - was ich bis jetzt an demos gehört habe - besonders einige russ. drumsynths find ich ganz gut.
Es gibt allerdings auch viele Strings/Accordion-Simulationen und die klangen meines Erachtens alle eher bescheiden, aber die subtraktiven sind bestimmt OK...


Ach verdammt...den Link von Lutz hab ich glatt übersehen
 
H

HS-Mechatronik

.
also lese ich raus is eher nix.
Gibts hier besseres.

Was empfehlt ihr da.
Ich brauch was kleines schickes uuuuuun Geiles.
Micro Korg zwinkert mir zu.
 
andman

andman

...
Der Polivoks ist eigentlich mehr als cool...


Possibility to connect an external audible signal sources to the synthesizer is provided for (e.g. guitars, electropianos and electroorgans). Sounds of different external sources are combined separatly in the mixer in any ratio. There is a filter in the synthesizer with cutoff frequency control and resonance to change colour of timbre of audilble signal over a wide range.

und das klingt alles schön dreckig...

Bei iiihbäh kost das Teil so zwischen 400 und 600 Tacken je nach Zustand.
 
H

HS-Mechatronik

.
Ja, hab mir den auch schon angeschaut.
Schönes Gerät.

Außer Ebay keiner der einen verkauft???
 
Moogulator

Moogulator

Admin
HS-Mechatronik schrieb:
also lese ich raus is eher nix.
Gibts hier besseres.

Was empfehlt ihr da.
Ich brauch was kleines schickes uuuuuun Geiles.
Micro Korg zwinkert mir zu.
klein sind die russen alle nicht.. alisa, polyvoks und altair sind sehr fein..
auch gut is ems/formanta.. findest du unter der oben eh schon dick propagierten und guten site.. nicht alles steht da, aber die site ist ziemlich reichhaltig in der anzahl..

die keyboards sind allesamt müll, aber die genannten teile klingen wirklich gut.. den ritm2 find ich auch nett.. kirovski, und co sind ja unten auch als link zu finden..

der polyvoks ist teuer, weil er der bekannteste ist und sicher auch interessant.. ohne frage..
 
H

HS-Mechatronik

.
Dake für die Info
Würd mal in Karl Marx Stadt und Umgebung einen Synth antesten wollen.
Wer von Euch zeigt mir denn sein Schätzchen???
 
U

User gelöscht

.
also lese ich raus is eher nix.
Gibts hier besseres.
Micro Korg zwinkert mir zu.
Über die Klanggewalt eines Micro Korg kann ich im Vergleich zu nem Alisa oder Polivoks nur müde lächeln. Zumindest klingt das Ding total harmlos, während die Russen über die aggressivste Filter-Resonanz überhaupt verfügen. Beim Polivoks ist übrigens die klapprigste Tastatur aller Zeiten eingebaut. Die Alisas gefallen mir persönlich vom Sound her besser, der Polivoks klingt extrem künstlich. Der Maestro klingt übrigens auch nicht schlecht. Nen Altair 231 bekam ich noch nie unter die Finger, Aelita und Ritm-2 auch nicht.

Klar gibt es besser verarbeitete Synths mit besserem Signal/Rauschverhältnis. Doch die Alisas hab ich trotzdem lieb ;-)

Und Ersatzteile sind oft unproblematisch, da die Russen meist eh nur westliche Teile ausspioniert und geklont haben :)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
künstlich ist aber für einen synthesizer eher nett ;-)
in karl marx stadt (sic!) kann man sowas nur zeigen, wenn man nicht so ne lange anfahrt hat.. ;-) sorry, aber schau mal auf der KARTE ,da sind alle gelistet, die da in der nähe sind.. ausser FEIGLINGE. die sind nicht drin. (ham bestimmt was zu verbergen und so..)
 
H

HS-Mechatronik

.
Ja ich glaube auch das die Ersatzteilfrage geklärt ist. Zumindest die Elektronische. Die Täterä hat auch die Chips geklont, jedenfalls habe ich für mein Vermona Synth. alle Chips da und vor ner Woche gekauft.
Der Tastatur Tip war sehr gut. Die Vermona Synth Tastatur ist auch ;-(.
Wo habt Ihr die RussenSynth her???
Brauch ne zuverlässige Quelle. Kein Taliban oder so.
Und nich vom Hänger gefallen...
 
H

HS-Mechatronik

.
Übrigens:

Meine Auffassung:
Synths sind alle künstlich und alle klingen künstlich.
Nur klingt der eine so und der andere so.
Das einzigste was meiner Meinung nach relativ natürlich klingt ist Rauschen. Bloß das tun mache Verstärker auch und sind deshalb keine Synths. und Natur gleich recht nicht.

Gerade das ist doch der Reiz das wir mit diesen Dingern Sachen machen können die es in der Natur nicht gibt.
Geht ausnahmsweise mal eine Stunde in den Wald und Ihr wisst was ich meine.


Grüße an alle
 
H

HS-Mechatronik

.
Bei uns in Karl Marx Stadt gab´s viele Fanfarenzüge ( besonders zum ersten Mai), die Vorläufer der "natürlichen" Synths.
;-) Deshalb Täterähhhhhhhhhhhhhhhhh
 
Moogulator

Moogulator

Admin
ok.. ok.. wortspiele raff ich sonst schon..
alles klar ;-) der mann, der deutschedemokratischerepublik in EINE silbe bekommt.. der saarländer.
 
U

User gelöscht

.
oshidash schrieb:
der Polivoks klingt extrem künstlich
Magst du mir kurz erläutern wie du das meinst? Ich frag wirklich nur aus Interesse, ich hab noch nicht ein erfahrenes Synth-Gehör - wohl aber einen Polivoks.. Aber dass der jetzt künstlich klänge? Also Un-analog, plastik-toy-mässig, cheesy, nicht organisch? Meinst du sowas?
Kaputt, harsch, knarzig, das wären jetzt meine Assoziationen - die vielleicht genau dasselbe meinen...
Ich mag es, wenn man mit einem Synth auch solche Klänge formen kann, die an ein natürliches Klangereignis erinnern oder an ein akustisches Instrument und somit die Grenzen zwischen Akustik und Elektronik "verschwimmen". Für breite Bässe ist der Polivoks super, doch organische Klänge sind nicht so sein Spezialgebiet.
 
U

User gelöscht

.
HS-Mechatronik schrieb:
Wo habt Ihr die RussenSynth her???
Über eBäh ausm Ostblock. Wenigstens ist es spannend. Entweder man bekommt Steine geschickt (oder ein Stück Beton ausm Reaktorblock IV) oder einen Synth ;-)
 
H

HS-Mechatronik

.
Wirklich so schlimm???
Da lass ich die Finger weg.
Ich dachte es gibt in Deutscheland eine zuverlässige Quelle.
 
U

User gelöscht

.
Beim Subraum gibts auch manchmal Polivoks. Mit dem Ostblock-Import klappte es bei mir bisher allerdings auch recht gut, mit der Einschränkung, daß erstmal gebastelt werden musste, die Maschinen also nach dem Auspacken nicht funktionierten. Nix für nicht-Bastler, würd ich mal sagen...
 
K

knob twiddler

.
Ich will auch mal meinen Senf dazugeben.
Ich weiß nicht wie die Russischen Dinger klingen aber
rein optisch finde ich die Kisten GEIL.
Es ist fast so wie von nem anderen Planeten.
Zum Beispiel die Schalter einfach genial.

Ich habe gar nicht gewußt das die russen soviel Synths gebaut haben.


8)
 
Ambrosia800

Ambrosia800

..
Russische Synths, Altair 231, Estradin

Da ich wohl einer der eher seltenen Besitzer eines Estradin Altair 231 im westlichen Teil der Republik bin, hier mal ein paar Infos zu dem seltenen Schätzchen:

Der Altair 231 ist tatsächlich ein direkter Minimoog Nachbau. 3 Oszis, gleicher Aufbau mit Hüllkurven etc.
Alle 3 Oszis sind in Sub-Modus schaltbar.
1 separater LFO für die Tastaturansteuerung, siehe unten, also 2 Mod-Quellen machbar...

Die Tastatur ist relativ schlecht, klapprig, dafür mit nem interessanten Feature ausgestattet: Vibrato durch Tastenbewegung....
Wie das geht? Nun, unterhalb der Tastatur ist eine Schiene, auf der ein Schaumstoff aufgeklebt ist. Drückt man die Taste, so senkt sie sich in den Schaumstoff, und durch das Hin- und Herbewegen kann man die an zwei Metallstreifen befestigte Schiene mit bewegen... die wiederum bewegt dann einen Magneten, der zwischen 2 Spulen steckt, über diese Technik wird dann ein LFO ausgelöst, der je nach Geschwindigkeit der Bewegung schwingt! Technik made in Russia... der Schaumstoff an meinem war übrigens völlig zersetzt nach all den Jahren, nur noch brauner Klump.

Wie klingt er nun?
Nah am Mini! Vielleicht nicht ganz so cremig, etwas gerader.... Aber keinesfalls hart oder MS20-like (wie der Polyvoks wohl zu sein scheint...). Eher so in die Richtung eines Prodigy.

Gute Bässe, Hüllkurven nicht ganz so schnell wie der Mini, würde ich sagen. Feine Leads, gute Effekte, schöne Resonanz.

Das Handrad ist im Intervall umschaltbar, sowie ein zusätzlicher Poti für die Modulationsintensität in der Mod-Section vorhanden. Kann man gut als Mod-Wheel Ersatz nehmen.

Das Poti für die Filter-Resonanz ist ein Lineares, die Russen hatten keine Reverse-Log Pots wie beim Mini verbaut. Also: austauschen gegen ein Rev-Log Pot und schon verhält sich der Filter wie der eines Mini....

Man kann das Teil eigentlich nicht ohne das zugehörige Volumenpedal spielen, auch hier ist eine Modifikation notwendig. Nichts wildes...

Die Technik intern sieht schwer nach Militärteilen aus... Von außen macht das Teil eher den Eindruck einer Spielzeugkiste, mit diesem Plastikcharme alter 70er Geräte. Nichts für die Bühne, würde ich sagen.

Reparatur: eher schwierig.... Ersatzteile? keine Ahnung, aber vieles kann man durch Minimoog-Komponenten ersetzen. Ist wohl auf dem ersten Oszi-Board des Mini aufgebaut, wie es scheint. Die Geräte auf Ebay sind aber mit Vorsicht zu geniessen.

Gibt wohl einen Verkäufer in Lettland, zu dem ich aber nichts sagen kann.
Sowie einen in der russischen Föderation. Außerdem bietet Analogia.pl manchmal Geräte an.

Greetz, Ambrosia
 
N

Neo

..
Gibt wohl einen Verkäufer in Lettland, zu dem ich aber nichts sagen kann
Genau dazu habe ich eine Frage. Kennt den jemand bzw. hat jemand mal da gekauft ? Der ist ja öfter auf Ebay und bietet dort an und ein Polivoks hätte ich auch schon noch gerne. :)
 
K

knob twiddler

.
Re: Russische Synths, Altair 231, Estradin

Ambrosia800 schrieb:
Die Tastatur ist relativ schlecht, klapprig, dafür mit nem interessanten Feature ausgestattet: Vibrato durch Tastenbewegung....
Wie das geht? Nun, unterhalb der Tastatur ist eine Schiene, auf der ein Schaumstoff aufgeklebt ist. Drückt man die Taste, so senkt sie sich in den Schaumstoff, und durch das Hin- und Herbewegen kann man die an zwei Metallstreifen befestigte Schiene mit bewegen... die wiederum bewegt dann einen Magneten, der zwischen 2 Spulen steckt, über diese Technik wird dann ein LFO ausgelöst, der je nach Geschwindigkeit der Bewegung schwingt! Technik made in Russia... der Schaumstoff an meinem war
dat find ich total geil mit dem Tastenvibrato.Sehr innovativ
von sowas hatte ich noch nie gehört.Macht bestimmt Spaß damit zu spielen
 
Ambrosia800

Ambrosia800

..
Re: Russische Synths, Altair 231, Estradin

Nun, das mit der Tastatur ist recht niedlich, aber entspricht in keinster Weise einem Aftertouch. Eher etwas abenteuerlich, da man die Taste nach links und rechts beugen muß.

Die Tastatur insgesamt ist auch im Verhalten bei Legato und Staccato-Spiel etwas gewöhnungsbedürftig. Liegt am Triggerverhalten. Aber wenn man sich mal dran gewöhnt hat....

Spaß macht der Altair in jedem Fall. Wenn man die entsprechenden Modifikationen vorgenommen hat. Gibt es eigentlich noch andere Besitzer da draußen? Wäre an Erfahrungsaustausch schon interessiert...

Falls mal jemand mit dem Burschen aus Lettland in der Bay Geschäfte gemacht hat, wäre ich auch interessiert an einer Info.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Neo schrieb:
Gibt wohl einen Verkäufer in Lettland, zu dem ich aber nichts sagen kann
Genau dazu habe ich eine Frage. Kennt den jemand bzw. hat jemand mal da gekauft ? Der ist ja öfter auf Ebay und bietet dort an und ein Polivoks hätte ich auch schon noch gerne. :)
da hab ich meinen Polivoks auch her. Der Typ ist sehr zuverlässig und nett, allerdings mußt Du ewig darauf warten.l Liegt daran, weil die das Zeugs wochenlang beim Russki-Zoll liegenlassen und danach mit nem Handkarren durch die Republik schieben. Habe selber auch fast 5 Monate gewartet, dafür allerdings die billigste Frachtvariante gewählt.
Naja, ich war ja vorgewarnt.
 
N

Neo

..
Bernie schrieb:
Neo schrieb:
Gibt wohl einen Verkäufer in Lettland, zu dem ich aber nichts sagen kann
Genau dazu habe ich eine Frage. Kennt den jemand bzw. hat jemand mal da gekauft ? Der ist ja öfter auf Ebay und bietet dort an und ein Polivoks hätte ich auch schon noch gerne. :)
da hab ich meinen Polivoks auch her. Der Typ ist sehr zuverlässig und nett, allerdings mußt Du ewig darauf warten.l Liegt daran, weil die das Zeugs wochenlang beim Russki-Zoll liegenlassen und danach mit nem Handkarren durch die Republik schieben. Habe selber auch fast 5 Monate gewartet, dafür allerdings die billigste Frachtvariante gewählt.
Naja, ich war ja vorgewarnt.
Ich glaube ich würde eher nach Lettland fahren und das Ding selbst abholen. :)
Aber gut zu wissen das der Typ ok ist.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben