SAM 16 Globale Settings

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von femina, 22. April 2008.

  1. femina

    femina Tach

    Hi
    Gestehe, bin doch noch ziemlich unerfahren im Hard-Step-Sequencing.
    Mangels geeigneter Hardware hab ich in der Vergangenheit das alles problemlos per Software realisiert, bis ich vor wenigen Tagen einen ausgewachsenen SAM16 bekommen konnte.
    Mangels realistischer Verfügbarkeit hab ich mich allerdings bis dato nie ernsthaft mit diesem Teil beschäftigt.
    Nun ist er da und schon beginnen die Probs.

    Hardwareseitig hab ich den SAM mit zwei Geräten verbunden.
    Wie im Handbuch beschrieben:
    1 Für die Masterclock: Korg Z1 midi-out1 auf SAM Midi-in1.
    2. SAM16 1-Pitch out (2.Klinkenbuchse v. links) auf Pulse+ CV in (1v.li); sowie SAM16 Gate out (9 v. li)auf Pulse Gate in (2 v.li).
    Am Pulse+ ist der Empfangskanal auf CV / Gate gestellt.
    So weit so gut.
    Offensichtlich scheint ja alles zu passen, der Pulse wird erwartungsgemäß über den SAM16 getriggert.

    Genau an dieser Stelle beginnt aber mein Problem, denn eigentlich wollte ich ja nur die Master-Clock des Z1; in der Praxis aber triggert der SAM16 komplett und 1:1 die im Z1gespeicheren Sequenzen. (Scheint mir auch irgendwie logisch)

    Es macht aber keinen Sinn, im Z1 bereits programmierte Sequenzen durch den SAM16 erneut zu sequenzieren, deshalb herscht permanent im SAM16 Sequenzerchaos.

    Mir scheint, als hatte ich irgendetwas Grundlegendes nicht kapiert, aber "wo liegt mein Denkfehler“???
    Über das Handbuch werd ich nicht schlauer, bekanntermaßen ist da alles nur sehr oberflächlich und z. T. recht unverständlich beschrieben.

    Wer weiss wo der Hund begraben liegt?

    Eigentlich stell ich mir das doch ziemlich easy vor: ala TB, TR etc., nur halt ausgewachsener.
    Bei den klassischen Stepsequenzern ist ja in der Regel die Clock (meist auch noch die Klangerzeugung) in einer Hardware untergebracht und läuft somit auch autark.

    So ähnlich stelle ich mir das für den SAM16 auch vor, nur eben dass das Teil ohne (richtige) Clock und eigene Klangerzeugung funzt.

    Also, wer klärt mich auf?

    Danke im voraus!

    fem
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    klingt so als würde der sam16 nicht das reine midiclock signal empfangen,sondern auch midi noten befehle die eben den sam16 dann transponieren.

    check mal deinen clockgeber,das der keine notenbefehle sendet.
    jedenfalls nicht auf dem midikanal wo der sam16 seine clock empfängt.
     
  3. femina

    femina Tach

    yep, so muss es sein!
    Manchmal sieht man vor lauter Wald die Bäume nicht mehr! ahnt intuitiv die richtige Richtung und verrennt sich dann erst ins Nirvana!

    Thanks for ever!

    fem
     

Diese Seite empfehlen