Sammelbestellung ´mal anders

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Sinus, 14. Dezember 2006.

  1. Sinus

    Sinus Tach

    Hi,

    Sammelbestellungen haben zurecht immer den Reiz des Preisvorteils, bei dessen Gelegenheit man sich für unbestimmte Zeit hamstermäßig eindecken kann ;-)
    Da wir regelmäßig bestimmte Bauteile und Verbrauchsmaterial als Interessengemeinschaft für unsere "privaten Notwendigkeiten" benötigen, scheint es sinvoll zu sein, solche Anfragen gezielt zu sammeln. Denn, meistens nutzt man bei diesen Angeboten über´s Forum nur die Gunst der Stunde, ohne die angepeilten Teile wirklich momentan zu benötigen.
    Es ist für mich immer ein bischen ärgerlich, wenn ich nach ein paar Tagen Pause feststellen muß, daß ich GERADE JETZT die Möglichkeit gehabt h ä t t e, günstig an geile Teile ´ran zu kommen.
    Ich fände also einen Pool mit ernst gemeinten Anfragen zu seltenen bzw. relativ teuren Devices für eine zuträgliche Geschichte.
    Die Frage der Organisation ist natürlich ein Thema, das separat geklärt werden müßte.
    Bisher entscheidet sich meistens irgendjemannd etwas zu bestellen und fragt einfach in die Runde nach weiteren Interessenten, um den Preisvorteil zu bekommen. Eigentlich auch gut. Nur eben relativ spontan. Ich grübele ziemlich lange an Leiterkarten ´rum und fände eine Liste mit Anfagen und Terminierung generell gut. Ich würde mich auch bereit erklären, hier was zu managen. Sonicwarrior ist hier ja schon vorbildlich aktiv...
    Was meint ihr ?

    Gruß,

    Sinus
     
  2. -FX-

    -FX- Tach

    Noch mal anders:

    Denke schon eine ganz Zeit darüber nach ob ein spezielles Online-Tool für Sammelbestellungen nicht genial wäre.
    Bisschen HTML, PHP, MySQL ... leider fehlt mir aber etwas die Zeit und hatte lange nichts mehr mit PHP zu tun aber ist ja recht easy (also Realisierung wäre denkbar aber würde sich wohl etwas hinziehen), viel grössere Sorgen würde mir aber das Rechtliche machen, wenn jemand auf der Plattform Mist baut ...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde das kann man nicht allgein so sagen.

    Aber ansonsten stimme ich dir zu,sich zu organisieren macht sinn.
    Versucht mans aber, kommt vielleicht aber die ernüchterung dass gar nicht viele Leute gewillt sind dies zu tun.

    Ihr in Deutschland könnt ja vieles völlig locker bestellen.
    Wir hier in CH kämpfen da mit echten Problemen.


    Wir wollten uns auch schon organisieren hier, das ist aber im Sand verlaufen.
    Es macht wirklich nicht unter allen umständen sinn.
    Das muss man auch sehen.



    Am Schluss ists wohl oftmals einfacher ne Bestellung allein durchzuziehen und etwas mehr zu berappen.
    ____________________________________________________________

    Trotzdem:
    wär cool wenn was ginge.
    ( Villeicht auch ne eigene Unterabteilung im DIY . )
     
  4. serenadi

    serenadi Tach

    Ich finde, das ist 'ne tolle Idee.

    Es geht ja auch weniger um Standardbauteile, die man "mal eben" beim großen R bestellen kann.

    Allein schon eine Liste "Wer-Was-Wo" ist da hilfreich, müsste natürlich aktuell gehalten werden.
    Eine Liste, an der mehr Leute (nicht nur sonicwarrior) sehen: aha, das wird von vielen gebraucht.

    Evtl ist da auch jemand, der 'nen Gewerbeschein hat, um mal bei anderen Firmen etwas zu bekommen.
    Auch für Auslandsbestellungen, wo eine Credit-Card nötig ist, kann sowas gut sein (Ich hab' nämlich auch keine).

    Alles in Allem - eine gute Sache, die der Bastlergemeinde helfen kann.
     
  5. bionyx

    bionyx Tach

    jo bei uns in CH ists wirklich beschissen, wenn man teile braucht, praktisch alles muss in DE bestellt werden.

    das wär wirklich ne gute idee..

    greez
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hört sich im Prinzip ganz gut an.
    Vor allem sieht man so schon bevor man nachfragt, wenn man grad ne Sammelbestellung plant, was schon Basismäßig gefragt ist.

    Ein grosses Problem ist aber:

    Das muss erstmal jemand umsetzen, was -FX- ja schon angesprochen hat.
    Über das Forum (ohne Modding) geht das nicht optimal.
    Das kostet allerdings Zeit und auch Serverplatz, aber sicher will hier keiner für eine solche Dienstleistung etwas zahlen, oder?

    Man bräuchte eine Datenbank, eine Benutzerverwaltung und eine ordentliche grafische Oberfläche.

    Daneben müsste jeder Nutzer seine Daten aktuell halten und besonders hier sehe ich aus meiner bisherigen Erfahrung ziemlich schwarz.
    Wenn man ständig nachhaken muss, ob die Daten noch aktuell sind, macht sowas auch keinen Sinn.

    Die Idee an sich ist gut und würde auch den Community-Gedanken stärken, aber da hängt ein Rattenschwanz hinter, der wesentlich grösser ist, als es auf den ersten Blick und für Nicht-ITler scheint.

    In einem IT-Projekt schaut man auch erstmal, ob sich die Umsetzung überhaupt lohnt und entwickelt ein Konzept.
    Klar, gibt es viele Projekte ohne (gute) Konzepte, aber da geht auch der grösste Teil von völlig baden.

    Ich hoffe das kriegt jetzt keiner in den falschen Hals, ich will hier niemanden ausbremsen, sondern nur die ganzen Ausmaße eines solchen Projektes vor Augen führen.
    Das ist nix, was jemand mal so nebenbei umsetzt, wenn es kein totales Flickenwerk werden soll.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich habe ein wiki, allerdings ist das vormutlich bald wieder weg, weil da wirklich JEDER unangemeldet reinposten kann/könnte..

    sowas lässt sich aber via synmag seite technisch lösen..
    man muss halt angemeldet sein..

    und hier: nunja, einer ist admin.. es ist eh besser, wenn einer da die fäden in der hand hält.. da ich einige spätpostlöscher gesichtet hab und sie auch schaden angerichtet haben, kommt die editsperre leider nicht mehr raus..

    aber alle admins können das und was spricht dagegen das einfach anzuhängen.. und ansonsten gibts noch das newsblog, da ginge das auch, auch hier müsste ich aber besondere rechte für bestimmte reg. user einstellen, dann gehts.. also möglichkeiten gibts.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab nur meine Gedanken dazu gepostet, halte mich aber ansonsten bei dem Thema mal ziemlich raus, hab genug zu tun.

    Ob ich das bei meinen Sammelbestellungen letztlich unterstütze, hängt von der Umsetzung ab (wenn ich dadurch mehr Arbeit habe als vorher, bin ich natürlich dagegen, die Sammelbestellungen machen so schon mehr als genug Arbeit).
     
  9. -FX-

    -FX- Tach

    Naja viel Arbeit könnte ein entsprechendes Tool schon abnehmen, mal ein paar Gedanken:

    Der Organistor der Sammelbestellung eröffnet ein neues Angebot mit allen Details inkl. Deadline, Preisstaffel, Porto+Verpackung zum Teilnehmer etc.
    (Eingaben über ein einfaches Formular, auch mit kleinem frei editierbarem HTML-Bereich)

    Potentielle Teilnehmer haben die Möglichkeit, VERBINDLICH (liegt da nich das Problem ?) anzugeben wieviel Stück des Artikels sie zu welchem Preis sie nhemen würden. Sollte der Teilnehmer einen niedrigeren Preis wünschen, als zum Zeitpunkt der Eintragung aktuell, wird er erst in die Berechnung mit einbezogen, sobald anhand der Stückzahl dieser Preis auch tatsächlich möglich ist.

    Bei Auslauf bekommen alle Teilnehmer eine Mail mit Überweisungsdaten etc. der Verkäufer könnte als Arbeitserleichterung die Möglichkeit haben im Online-Tool als "bezahlt" zu markieren oder auch automatisch eine Mail zu schicken, dass noch etwas fehlt etc.

    Dazu könnte es auch noch eine Art Bewertungsfunktion geben, ein automatisch generierter einfacher Forumsteil zum jeweiligen Angebot, blabla ...

    Mit HTML, PHP und MySQL sollte das kein unmöglicher Programmieraufwand sein und auch nicht viel Traffic kosten

    Die Frage ist halt ob die Leute zuverlässig genug sind, dass das auch wirklich (notfalls über AGBs gesetzlich verankert) funktionieren kann ...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Porto+Verpackung kann man ohne Stückzahlen und die Sachen vorher in der Hand zu haben wohl kaum bestimmen.

    Die Deadlines haben sich in der Vergangenheit auch oft verschoben.
    Der Preis ist bei Überseeangeboten wegen Währungsumrechnung auch variabel.
     
  11. Sinus

    Sinus Tach

    Wenn´s einfach wäre, hätte es wohl schon jemand umgesetzt.
    Prinzipiell ist es auch nicht wirklich schwierig.
    Zunächst nur einfach Daten zu sammeln und öffentlich (im Forum) auf einer Page zugänglich/editierbar zu machen, wäre schon ein guter Schritt in Richtung Sammelbestellung. Es könnte ja dann auch irgendjemand der Interessenten die eigentliche Bestellung übernehmen, nach dem mit den anderen mitimBootSitzern die finanziellen Dinge und die Terminierung geklärt sind. Damit stünde dieser diffiziele Part außerhalb der generellen Betreuung dieser Seite.
    Aber eben E I N E Seite zu haben, auf der recht übersichtlich interessante Teile gelistet sind, mit dem momentaren Bedarf, den potenziellen Lieferanten und deren Preisvorstellungen (o. Porto und Versand) fände ich persönlich schon sehr geil. :cool:

    Gruß,

    Sinus
     
  12. -FX-

    -FX- Tach

    Die Preisschwankungen sind ja in der Regel nicht allzu hoch, wer Erfahrung damit hat setzt eben minimal mehr an (natürlich ganz offiziell, dass jeder weiss, was er möglicherweise mehr bezahlt) und falls was überbleibt kann entweder zurücküberwisen werden oder das ganze sogar als eine art kleiner Lohn für den Aufwand an den Organisator gehen. Also mir wäre es persönlich nicht wirklich wichtig, ob der Organistor jetzt 2,- Euro Gewinn oder so an mir gemacht hat, wenn ich die Teile unbedingt haben wollte und eine eigene Beschaffung deutlich mehr Nachteile mit sich gebracht hätte.

    Ich denke die geplante sdiy.de wäre beispielsweise eine gute Plattform dafür. wie gesagt, Traffic sollte so gering sein, dass keine zusätzlichen Kosten entstehen, nur rechtlich müsste abgeklärt werden was passiert, wenn ein Organisator Mist bauen sollte.

    Ich meine das Große Auktionshaus ist ja schliesslich auch nicht für seine Kunden verantwortlich, dass müsste sich rechtlich irgendwie handeln lassen.

    Aber an einem Projekt dieses Umfangs wäre bei der Begrenzten Zeit der Meisten definitiv die Mitarbeit mehrerer Leute gefragt ...
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jetzt gibt's ja die WIKI, vielleicht kann man es da irgendwie realisieren.

    Z.B. eine Wiki-Seite, in der alle posten können, was se momentan suchen,
    aber halt geordnet und mit nem Inhaltsverzeichnis, um schnell dahin springen zu können.

    Und man könnte direkt die aktuellen bzw. geplanten Sammelbestellungen auflisten.

    Es kann zwar jeder angemeldete Benutzer editieren, allerdings muss der Account ja erstmal freigeschaltet werden und die Änderungen sind transparent über die "History" einsehbar.

    Wäre jedenfalls die Lösung mit dem geringsten (halt gar nicht vorhandenen) Programmieraufwand. :idea:
     

Diese Seite empfehlen