Sampler/Drum Rack automatisieren in Live 9

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von drumsandstuff, 27. Januar 2014.

  1. Hallo zusammen,

    Ich bin neu hier, und auch generell neu in der Welt von Ableton, habe aber glaube ich trotzdem ein recht spezifisches Problem.
    Von Haus aus bin ich Schlagzeuger, und da kommen wir auch schon zum Problem. ;-)
    Ich bereite gerade mein Set-Up für eine anstehende Tour vor und möchte dabei folgende Dinge nutzen:
    Yamaha DTX-M12 triggert via Midi ein Drum Rack in Ableton mit meinen Samples.
    Vorsicht, jetzt kommt das Problem: Ich würde gerne relativ viel Abwechslung im Spiel haben, und hätte es deshalb gerne, dass, wenn ich auf ein Pad schlage (also eine Midi Note sende), bei jedem Schlag ein anderes Sample kommt, innerhalb eines Taktes.
    Also:
    Schlag1=Sample1
    Schlag2=Sample2
    Schlag3=Sample3
    Schlag4=Sample4

    und wieder von vorne.

    Habe schon überlegt, eine weitere Midi Spur so zu programmieren, bzw. automatisieren, dass die die Wechsel anzeigt, das bekomme ich aber nicht ordentlich geroutet, bzw. gemappt zum Sampler bzw. zum Drum Rack

    Vielleicht hat da jemand Erfahrungen, wie man das gut lösen kann. Freu mich auf eure Antworten.

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Florian
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo florian ,

    da musst du dir ein "round robin" drumrack-patch bauen , was aber nicht so stressig ist ( kannst z.b. velocity als parameter für die key-zone nehmen )

    oder du lässt ( mach ich auch gerne so ) den pitch , filter etc. von einem midi-lfo ( brauchst aber m4l ) random steuern .

    alternativ kannst du auch den freq-shifter hinter dein rack machen und im cent bereich ebenfalls von einem midi-lfo steuern lassen

    gibt verschiedene wege das an zu gehen


    grüße
     
  3. Vielen Dank für die flotte Antwort!

    Velocity als Parameter zu nutzen kommt leider nicht in Frage. Geht um ein getriggertes Tom mit Meshhead, da ist mir das zu ungenau.
    Diese Midi_Lfo ist der synchronisierbar?

    LG

    Florian
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    hi,

    probiers mal mit dem midi effekt "random".
    dort gibt es zwei unterschiedliche modes, midinoten werden entweder zufällig ausgegeben (innerhalb der eingestellten werte) oder eben im "alt"-mode gehts schön der reihe nach, also sample 1, sample 2 usw.

    sagen wir, du hast 8 samples, die abwechselnd gespielt werden sollen.
    mode "alt", choices 8, chance 100, sign add. dann die samples von c3 bis c4 mappen und c3 zum triggern benutzen.
     
  5. Ah Super! Danke für den Tipp.

    Ich probiere gerade auch noch folgendes nur mit Drum Rack anstelle von Impulse, und ohne Scale Effect.
    Mal schauen ob das klappt:
    http://www.youtube.com/watch?v=Sm2DgKLeGpQ

    Danke Danke!!
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    noch ein kleiner screenshot, falls meine beschreibung nicht so gut nachvollziehbar war.
     
  7. Das hat geholfen! Hammer! Vielen Dank!
     
  8. Eine Sache wäre noch toll, wenn man das irgendwie hinbekommt. Weiß nicht wie da der beste weg ist.
    Toll wäre es noch ne midi Spur so zu programmieren das es determiniert ist, wann im Song, welches Sample kommen darf. (Es reicht eigentlich ein eintaktiger Loop). Jetzt würde mich z.B. ein Doppeltrigger aus der Form schmeißen. Aber das ist glaub ich ziemlich aufwändig? Bzw. Konnte ich die Midi Spur auch nicht so mappen, dass diese den sample select im Sampler beeinflusst.

    Gibt es da einen guten Umweg?

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Florian
     
  9. Ok. Ich bin jetzt soweit gekommen, dass der Sample Selector im Sampler auf einen Macro gelegt ist.
    Wie kann man den Macro automatisieren? Bzw. ihm sagen, wenn ich C1 sende springe auf den Wert 8?

    Geht das? Dann wäre mein Problem glaube ich gelöst.

    Lg,

    Florian
     

Diese Seite empfehlen