Samples verwalten

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von hugo.33.im_toaster, 17. Mai 2006.

  1. Wie verwaltet Ihr Eure Samples? (falls Ihr überhaupt Samples benutzt...)

    Direkt von der CD/DVD laden? Oder auf der Festplatte speichern? Externe Festpladde? Eigene Verzeichnisstrukturen?

    Ich brauche Input! Danke! ;-)
     
  2. Jörg

    Jörg |

  3. bei mir wird alles hier gelagert. kann ich nur empfehlen!
     
  4. dest4b

    dest4b aktiviert

    das hat ja eher was mit strorage zu tun was du da meinst mit der externen platte.

    ich denke er meint eher was wie " welches Tool zum verwalten und vorhören und organisieren von sampels" .. aber ich glaube da gibts schon n thread drüber :?
     
  5. die Frage ist allgemein gedacht.
     
  6. :fawk:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    leute, ich glaube er meint eher ein sortiersystem..
    nicht das medium..

    ich finde zB sowas sinnvoll:
    oderne machen wie,..

    frickels
    rhythmisch-krank
    rhythmis-treibend
    pads
    drones
    atmos
    bass
    string
    etc..

    alternativ kann man ja auch andere kategorien machen.. ich hab sie oft nach herkunft (tr808, jupiter4...) und hab da subsessions ,die so heissen, .. zB bretzelpop oder kranke wesen oder TD-flächen..

    abgehört wird das bei mir immer übers system-audiotool.. also listendarstellung und eben anwählen und spielen.. damit komm ich recht schnell zurecht.. ein "audiosucher" wäre natürlich noch besser..
    für TAGs hätte ich keine lust..
     
  8. dest4b

    dest4b aktiviert

    also gut dann eben net .. aber bitte keine USB festplatten ..
    lieber was ehrliches zb Firewire. Oder was geniales LAN-harddisk. Gibts beides als Gehäuse recht günstig.
    Lan is halt genial weil man kann von mehrerererereren Rechnern darauf zugreifen.

    ++Vom Mac geht halt leider nicht weil Mac´s ja kein Netzwerk haben :)hehe ++
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ist unwissenheit.. macs haben generell netzwerk, übrigens 1000baseT, firewire und usb2, damit würde ich sagen ,deine ansicht ist aus unwissenheit entstanden, da ein mac sich auch problemlos in ein pc netzwerk hängen lässt.. nutz ich jedenfalls jeden tach..

    man könnte auch einen riesenfetten fileserver haben.. aber dennoch bleibts ja bei der frage der schlauen organisation, was nützts, wenn man das sample hat aber nicht weiss wo es liegt.. macuser nutzen natürlich die interne suche und können nach audios und co schnell und überall suchen.. nur bei pcs ist das ein bisschen haarig ;-)

    nee, mal im ernst.. die sachen sinnig zu organisieren ist ein sinnvoller punkt
     
  10. dest4b

    dest4b aktiviert

    das macs netzwerk haben weiss ich auch :P das war als spass gedacht .. weil man ärgert doch mac user immer so gern .. und du bist drauf reingefallen .. hehe
     
  11. hääää ???? geht das denn überhüpt ????


    neeee.... geht nich....


    mac-user sind total entspannt.... die verbringen ihre freizeit in wald&feld.... während windozer ständig die neuesten treiber installieren müssen und gegen bluescreens kämpfen ....und die linuxer ständig ftp-downloads zum nexten os-beta saugen müssen.





    mac-user lassen ihren rechner total entspannt aus... nehmen den ipod und gehen spazieren....




    *g*
     
  12. dest4b

    dest4b aktiviert

    ab in den iwald und ins ifeld
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    wengisten funktioniert das dann neuen Wald gefunden, bitte legen die die TreiberCD ein.. der Wald bleibt soland deaktiviert und spendet solange keinen Schatten und auch keine gute Luft. ;-) die macversionen laufen generisch und man findet sie.. das war mir klar, das das ne fangfrage ist.. und ich funktioniere immer berechenbar.. wozu bezahlt man mich sonst nicht? ;-)

    waren wir mal beim sortieren von Sounds?..
     
  14. moondust

    moondust aktiviert

    also wieder zurück sordtieren von samples.
    ich habe auf ner platte 33.7gb samples, un darbeite mit mach five.
    da habe ich nix irgendwie sortiert. den beim convertieren in auf die platte hat er mir's nach sample-cds geortnert , vonden einzelnen sektoren unterordner gemacht . und ich bin zufrieden.
    ethno sachen suche ich auf ner ethno scheibe, pad's auf der so und so , das und dis auf der scheibe.
    ich habe mir natürlich mal die mühe gemacht alle cd's durch zuhören. und jetzt weiss wo das zeug ist was ich gerade will.
    man könnte das ganze noch verbessern aber es ist ein riessen fortschriet gegen über füher , als das zeug wild durcheinander auf der platte war, oder man immer ne cd stück um stück laden musste
     
  15. m-ex

    m-ex -

    Bei mir sah/sieht das in etwa so aus:

    - alle Samples liegen auf einer Festplatte
    - vor einiger Zeit habe ich mir eine entsprechende Verzeichnisstruktur über- und angelegt (wie die aussieht, ist letztlich ja extrem vom persönlichen Geschmack abhängig; bei mir ist es grob erklärt nach "Instrumentengruppen")
    - Jetzt (habe schon damit angefangen, bin aber noch nicht fertig) gehe ich hin und wieder die noch nicht einsortierten Samples durch und verschiebe sie entsprechend dem, was da so aus den Boxen kömmt (wobei ich dann gleich auch noch einen Ordner namens "aussortiert" habe, der sich dabei auch kräftig füllt und irgendwann auf CD (und damit in die hinterste Schrankecke) verbannt wird).

    Grüße
    m-ex
     

Diese Seite empfehlen