Samplr

Toll, vielen Dank für den Tipp!
Das Update klappt zwar nicht, aber zumindest weiß ich jetzt, das das Problem nicht bei mir liegt. Dann arbeite ich einfach mit Loopy für mein Vorhaben und nutze Samplr weiterhin mit vorher aufgenommenen Samples.

Danke!
 
  • Danke
Reaktionen: oli

synshine kid

|||||||
Hab’s mir heute runtergeladen nachdem es so angepriesen wurde , bin bei der Bedienung etwas verwirrt was mich jetzt nicht wundert , so wie ich mich in der digitalen Welt anstelle . Dass man nicht so einfach mit nem Interface und Mikrofon aufnehmen hab ich erst jetzt gelesen . Etwas enttäuschend , werd es noch versuchen . Mit dem onboardmikro hab ich schon ein bisschen rumgemacht aber ich will schon bessere Klangqualität. Zuerst muss ich rein Bedientechnisch erst mal klarkommen .Werd mir noch ein paar YouTube tutorials reinziehen. Gruß
 

reflexibel

......
Importiere sonst erstmal n paar Samples...sind auch schon welche drin...tap auf das Dateisymbol unter dem S links oben. Kann man auch erstmal was anfangen. Viel Spaß damit
 

Vicente Amigo

1%er Flamenco Gitano
Nutze Sampleimport, hat den Vorteil das die Sounds schon evtl vorproduziert sind und auch looptechnisch rund laufen.

RealtimeSampling ist in der Tat etwas unguenstig, geht aber.
 

oli

||||||||||||
Wenn ichSamplr wegklicke o. auf Standby gehe läuft ( Play) nicht mehr und ich muss das iPad erst runterfahren und neu starten . Dannach läuft er unaufgefordert los . Ist das normal ? Kann aber damit Leben weil Spaß machen tuts schon . Gruß
Kennst du die Funktion, wie man Apps schliessen kann?
Mittels Doppelklick auf den Home-Button und dann "wegwischen".
Vielleicht bräuchtest du dann nicht das iPad runterzufahren und neu zu starten?
Ist nur ne Idee.

Hier in dem Video wird diese Funktion erklärt.

https://youtu.be/ckxTWPMPzyw
 

oli

||||||||||||
Livesampling und loopen eher nicht da man das Aufgenommene erstmal verwursten muss um es in den Fluss zu kriegen .
Ja genau, das glaub ich auch.
Samplr sehe ich auch eher (bisher) als ein eigenes Instrument, welches die volle Aufmerksamkeit beansprucht und gespielt (bzw. verwurstet) werden möchte.
Fürs Live Looping (sprich mehrere Samples/Spuren layern) sind dann eher andere Looper praktischer also z.B. Loopy, Enso, Blocs Wave, Beatmaker oder so.
Habe mal ein paar Videos mit unterschiedlichen Looping-Setups bzw. Herangehensweisen zusammengesucht - einfach so für nen kleinen Einblick / als Inspiration vielleicht.

https://youtu.be/zVXNUnNbgy8


https://youtu.be/y9wGLZeYL-M


https://youtu.be/UqjRwXouS1Y


https://youtu.be/FJfqsXZfXaw
 

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Beim live looping hatte samplr immer einen Takt Versatz,
das war oder ist echt schade.
Wäre das anders, würde ich mir dafür bestimmt noch n neues Ipad holen...
 

oli

||||||||||||
Bei dem ersten Beispiel kombiniert er verschiedene Apps , alles schön gesynct , wie geht denn das 😬
Er schreibt unter seinem Youtube-Video am 14.01.: "Borderlands Granular and Samplr are still on top of the app game, even if they haven’t been updated in ages... Enso is the only AUv3 looper I’ve found, and it’s ok but it doesn’t stay in sync, I don’t know why."

Also vermutlich hat er Samplr und Borderlands über Midi (bzw. Midi Clock?) gesynct, da diese beiden Apps zu dem Zeitpunkt noch nicht über den Synchronisationsstandard Ableton Link verfügten. Seit Anfang Februar können Sie jetzt einfach über Ableton Link gesynct werden. Denn darüber verfügt auch die dritte App im Bunde (AUM), die wiederum diese Timinginformationen intern an das AudioUnit Looperplugin Enso weitergibt. So sollte alles absolut synchron sein.
 

oli

||||||||||||
Würde ja gern die erstellten Loops bei GarageBand reinladen , so dass sie gleich im Takt sind . Geht das ? Ist das ein Hexenwerk? Gruss
Garageband nutze ich leider nicht.
Aber ich habe mir das kurz online angeschaut in den Spezifikationen / der Featureliste.
So wie es ausschaut, hat GB leider kein Ableton Link.
Aber es gibt eine kleine App namens Link to Midi, mit der man Ableton Link Informationen (von der neuesten Samplr-Version) vielleicht an Garageband schicken könnte?
Dir geht es ja nach wie vor um einen Live-Looping-Modus, bei dem du möglichst schnell und ohne Unterbrechungen Loops aufzeichnen und arrangieren kannst?
Da wär die Frage, ob GB für sowas ausgelegt ist.
Es gibt dort ja die klassische, lineare Timeline-Ansicht und (neuerdings?) auch den sogenannten "Live Loops"-Modus.
In diesem Modus würde ich mal schauen...
Ansonsten, was ich eben auch gelesen habe ist, dass man in Garageband jetzt AudioUnits reinladen und nutzen kann. Samplr hat leider noch keine AudioUnit-Funktionalität, aber der eine Looper (Enso) im ersten Video verfügt darüber. Der müsste dann 100%ig in sync sein, weil er ja dann quasi ein Teil von GB ist, also darin läuft.

Also könnte ein Setup für dich so aussehen:
Garageband im Live Loops Modus (vielleicht kann man dort auch z.B. eine externe Gitarrenspur aufzeichnen und loopen?). Und Samplr via Link to Midi gesynct zum eher Samples live verwursten/loopen?
Optional den Enso Looper als AU (Audio Unit) in Garageband laden.
 

oli

||||||||||||
Beim letzten wird’s irgendwie erklärt (audiobus)
Hehe ja, der AudioDabbler macht schon echt komplexe und ausgepeilte Setups.
Aber da nutzt er lauter andere Apps als du - nämlich Audiobus, AUM und Blocs Wave (neben Samplr).
Hast du zufällig auch etwas davon auf deinem iPad (außer Samplr)? Und welche iOS-Version hast du auf deinem iPad?
 

synshine kid

|||||||
Ich hab nur GB und Samplr , hab mir das iPad ,einfach 128 ,letzten oktober neu gekauft mit der neuesten iOS . Alles recht neu für mich die ganze App Sache. Wollte mir eigentlich ein anderes multitrack app (Auria z.b.)zulegen da mich GB wegen der sturen tackt Einteilung etwas nervt , auf der anderen Seite hat man ja nur die finger auf dem Touchscreen, feine Schnitte sind eh nicht möglich .
 
  • Danke
Reaktionen: oli

oli

||||||||||||
Ich hab nur GB und Samplr , hab mir das iPad ,einfach 128 ,letzten oktober neu gekauft mit der neuesten iOS . Alles recht neu für mich die ganze App Sache. Wollte mir eigentlich ein anderes multitrack app (Auria z.b.)zulegen da mich GB wegen der sturen tackt Einteilung etwas nervt , auf der anderen Seite hat man ja nur die finger auf dem Touchscreen, feine Schnitte sind eh nicht möglich .
Okeydokey.

Habe mir eben mal ein paar Garageband Live Loops Videos angeschaut.
Kennst du diese hier schon von Dan Baker?
Ich finde, er eklärt das super in seinen beiden Videos:

https://youtu.be/Nulw9jgKD_o


https://youtu.be/8hiSNXX0JZo


Das ist schon echt ne ausgepeilte Software zum Aufnehmen und Abspielen von Loops, nur bin ich mir nicht sicher, ob man damit wirklich ohne Unterbrechung also im Live-Loop-Stil die Spuren einspielen kann.
Und wenn ich das richtig sehe, werden die Loops irgendwo abgespeichert.
Die müsste man dann eigentlich auch in Samplr importieren und dort weiter verwursten können...
 

Amds

(>|<)
Weiß jemand von euch eine Alternative für das iPhone?
Borderlands und Samplr würd ich gern weiter nutzen, aber ich kenne und finde bisher nichts gleichwertiges.
Und nur dafür extra wieder ein iPad kaufen wäre schon sehr übertrieben. :harhar:
 

Amds

(>|<)
Dachte diese Apps leben davon wenn man mit den Fingern rummacht
ja klar. aber ich sag mal so ... slice points kann ich auch auf nem iphone diesplay rumziehen und filter dreh ich eh lieber an knöpfchen :) darum ist das mit der größe nich so schlimm. ich hab mir jetzt mal das KORG plugkey gekauft und will mal sehen was damit so geht.
ich hab auch nen modular auf dem iphone.
da wünschte ich mir allerdings tatsächlich ein größeres display :harhar: :harhar: :harhar:
 

synshine kid

|||||||
ja , vielleicht King Kongo , war auch am überlegen . Kenn mich leider mit dem Kongo nicht so aus , falls ich da in ein Fettnäpfchen . Eine romantische Sichtweise wie Karl May vielleicht, bevor der weisse Man kam. Ich hätte mir ein bisschen mehr Mühe geben . Der Schluss mit Reverb gefällt mir am besten. Und die Flöte nervt manchmal schon . Aber Samplr macht Spaß .
 

oli

||||||||||||
Interview mit Marcos Alonso, dem Erfinder von Samplr:

"One of the goals of the app was to make a live instrument, like a guitar or keyboard. Something completely self-contained that you can grab and go on stage with or use to jam with your friends. Everything is on the main screen and the UI never changes. While working on Reactable, we defined a few principles of what we thought a good live instrument should be. One of those was that the UI should never change. Unlike apps where the UI changes when you have to dig into menus and open panels. When you are performing live you don’t have that much brain bandwidth, you have to keep things simple. This the UI, it is always the same, and this is how the instrument works. This was one of the design principles.

When you are designing an instrument, most of the time you are designing the limitations of the instrument. When designing a knob, someone has to decide where it starts and where it ends. Those limitations are what gives the instrument a special sound or character.

The effects section is very simple. People ask why it doesn’t have a band-pass filter? I wanted the use of effects to be as quick as possible. If you need a filter, you can turn it on with one tap. I didn’t think of Samplr as a composing tool, I wanted it to be something you can use very fast. Once you know where things are you can start jamming quickly."
 

Vicente Amigo

1%er Flamenco Gitano
Samplr 1.4.3 is out! Includes Bluetooth audio support, fixed import from Loopy HD, Audiobus recording at any sample rate, MIDI sync improvements and more.‬
 


Neueste Beiträge

News

Oben