Semtex dick machen

C0r€

C0r€

||
Ich hab ja nun Semtex S und XL beide hier, und die klingen doch sehr unterschiedlich, weil ich den S und Thomas den XL abgeglichen hat. Ich habe da im Filter lieber ein wenig mehr overdrive drin, nicht für alles, aber manchmal, wenn es aggresiv und direkt klingen soll. Lange Rede, kurzer Sinn.

Einfach mal
FILTER NOTCH OUT-> Filter EXT IN patchen
und dann langsam und vorsichtig den EXT AUDIO Regler vom Filter hochziehen, das gibt nen gut dosierbaren Filter overdrive.
 
A

Anonymous

Guest
jo, das hab ich permanent gemacht !
und auch schon als tip gepostet ;-)

Der Semtexfilter ist was vom besten was es gibt,
weil er kann von butterweich bis knallhart.
Die reaktion auf feedbacks ist butterweich
auch wird er bei aufgedrehter Reso fetter im gegensatz zum ausdünnen vieler filter fetter.
 
C0r€

C0r€

||
punky40 schrieb:
jo, das hab ich permanent gemacht !
und auch schon als tip gepostet ;-)

Ich hab schon vorm posten gesucht, nur nichts gefunden...

Ist ja auch ein alter Trick, mit dem Feedback.

Der sound ist aber schon ein extra posting wert,
weil eben notch rückgekoppelt wird fängt es nicht nur
einfach an zu pfeifen sondern klingt weich nach overdrive.
Das klingt auch anders als nur den Eingangspegel anheben.
 
MvKeinen

MvKeinen

|||
kann man eigentlich sagen in wie weit sich der semtexfilter vom Forumodular Ladderfilter unterscheidet, sind die ähnlich/gleich oder ne ganz andere geschichte? ich fänds ja geil wenn tommy diesen filtermorph mal in ein Modul packen würde.
 
C0r€

C0r€

||
Der Forumodular Ladderfilter ist ganz anders. So ein Filtermodul ist schon lange geplant. Aber nun steht erstmal der Sequenzer an.
 
S

serenadi

.
Beim Ladder handelt es sich im Allgemeinen um ein 24dB Lowpass, nach Vorbild der Moog-Ladder.

Das SEM Filter ist ein 12dB Multimodefilter, bei dem von Low- (über Notch) nach Highpass übergeblendet werden kann.
 
 


News

Oben