Sequencer.de - der FILM - Ursuppe - Basis -Ideen

øsic

|||||||||||
Tach Community:

Geistesblitz :freddy:

Wir drehen einen Film, oh ja, mit einer Mischung aus coolen Geschichten oder einer großen Story. Aber wir werden erst mal klein bleiben und schauen ob man eine Story verfilmen kann mit den Usern und ihren Connections.
Zur Story kann alles zählen was mit dem Twist der User, mit Synthesizern, Geartalk, viel Musik, Aktion zu tun hat.
Synthies klauen, Ärger mit großen Firmen weil jemand geleakt hat und daraus ne Geschichte spinnen. Drogen, Frauen, Deals und schiefe Deals mit den Klimperkästen. Ich sehe da echt viel Potential. Und habe schon Ideen. Ich gaube viele haben hier Ideen und die will ich haben.

Leute, es beginnt immer alles im Kopf, mit Ideen, Fantasie und daran müssen wir festhalten. Nur dann kann es Realität werden.
Alles andere kommt von alleine, zeigt bisschen Engagement. Wer kann was und wie wird es zum Film?

Es gibt Leute die schreiben können, die Musik machen, die Geschichten erlebt haben, einer kennt einen anderen, und alle sind hier im Forum. Einige sind hier schon Videopräsent wie "Flix04 (TNM)" oder "Bernie/Cyborg", die kennt man schon mal und haben vielleicht auch weitere Ideen dazu Material oder Ideen zu liefern. Dann müsste man sich mal treffen für bestimmte Szenen oder wenns doch größer wird mal ne Reise, 1-2 Tage irgendwo zum Drehort. Halt der richtige Scheiß. Der auch Spaß macht. Okay man muss auf dem Boden bleiben können, aber wie oft hört man "DENKE GROß".

Ich finde das super geil und spannend, kann das aber nicht alleine durchziehen. Ich hatte mit anderen Freunden mal so eine Idee, die war so gut...so gut das wir sie nicht umgesetzt haben. Kann mir gut vorstellen wie so ein Film laufen kann, habe viele Filme gesehen, Aktion, Drama etc...es is alles möglich.

Gespinne:
Jemand mit einem geklauten Synthie sucht bei Bernie Unterschlupf, voll paranoid, und Bernie fragt was das ist und er Dialog entsteht, der Spannung bringt, ein Dieb, Mitleid oder Cops rufen? Ein geklauter Synth, ein Prototyp (den man natürlich auch bauen muss) usw...so richtig cooler Scheiß eben. Richtig Bildschnitte (haha* Bildschnitte) Nahaufnahmen, schnelle "Cuts" bei Aktion, rasante Autofahrten, Razzia beim Jammen usw...
Und Mädels und Groupies.

Dann das Filmzeug lernen und umsetzten, Totale, Halbtotale, Schärfe unschärfe, Drehbuch, Castig...und Musik.

Klingt doch geil!!! Oder???

Brauchen wa halt mal Idee. Jemand muss das dokumentieren. Sowas dauert oft Monate bis Jahre, nur so als Info.

Der Intitioator.

ƒ#ƒ#ƒ#ƒ#ƒ#ƒ

Involviert sind:
Code:
- kl~ak (sound, technik, evtl. story umsetzung)
- spidermüm (edit, cutter, story umsetung)
- verstaerker (3d, edit, technik)
- øsic (initiator, management, story, technik, sound)
theoretisch noch (PN und kurze formlose Bewerbung wenn verstärkt Interesse):
Code:
- Jörg (offen)
- Cyborg (technik, gear)
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Re: Sequencer.de - der FILM

Wenn es eine Komödie sein sollte, dann wüsste ich z.B. eine Rolle, die immer wieder dann auftaucht, wenn ein neuer Synthesizer auftaucht, und die sagt dann:

"Die Tastatur ist aber nicht von Fatar?!"

Ich meine es nicht böse, einfach lustig.
 

øsic

|||||||||||
Re: Sequencer.de - der FILM

Perfekt, wird gleich notiert, bzw. ist ja notiert hier :D
Grundsätzlich kann das alles sein. Komödie wäre mir fast lieber...hatte ich schon mal vor mit Kumpels, wurde aber nicht umgesetzt, war einfach zu lustig. ^^

"What this Knob do?"
"RTFM"!
(Schon mal gute Filmnamen)

Ach es gibt sicher massig dialogische Floskeln, auch hier im Forum.
Außerdem wird die Fianzierung evtl. easy...mit Produktplacement oder Erwähnungen von NI, Doepfer, Elektron, MOOG etc...
Dazu wie bei AphexTwin einen Vorgeschmack geben aber Subliminal. Millisekunden bei MusoTalk, Mysteriöser Synthesizer auf Facebook, alles inszeniert um auf den Film hinzudeuten. Was aber noch keiner weiß. In einem Trailer tauchen die Elemente dann wieder auf und nach und nach kommt man drauf das es hier um ein Film/Kurzfilm geht. Das aber erst am Ende des schon fast fertigen Movies.

Dennoch meine ich das echt ernst. Und wenns nur LowBudget ist mit dem Handy gefilmt. Erst das und dann was großes. :supi:

Wie bei einem Buch müsste man einen Plot schreiben, der alles grob zusammenfasst. Dazu brauch man eine Idee.
Dann wird das Forum gefilzt. Wer kennt wem und kann was beisteuern was mit Film und Co. zu tun hat.
Casting wäre cool, wer hat bissl Talent zum Schauspielern.
Lokationsuche, welche Szene welche Lokation. Und so weiter...
 

motone

|||||||||||||
Re: Sequencer.de - der FILM

Dann noch die Figur des DJ Reckyl, der bei Süpersaw zu nem fistpumpendem Monster mutiert.
 
Re: Sequencer.de - der FILM

die Idee ist witzig - ich wäre überrascht wenn es mit der Umsetzung klappt, würde es aber mit meinen Möglichkeiten unterstützen

wir bräuchten:
eine Idee
ein Drehbuch
Regie
Technik: Kameras, Mikrofone, Stative, Schnittplatz
Kameramann
Editor
Grafiker
Musik(kennt irgendwer zufällig jemanden der Musik macht?)
 

Zolo

*****
Re: Sequencer.de - der FILM

Michael Burman schrieb:
Wenn es eine Komödie sein sollte, dann wüsste ich z.B. eine Rolle, die immer wieder dann auftaucht, wenn ein neuer Synthesizer auftaucht, und die sagt dann:

"Die Tastatur ist aber nicht von Fatar?!"

Ich meine es nicht böse, einfach lustig.
Sorry aber diese Rolle sehe ich da schon von Microbug vergeben :mrgreen:
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Re: Sequencer.de - der FILM

Darf ich den Killer mit der Pumpgun spielen?

Ich wüßte auch schon, wen ich erschiessen würde.

Stephen
 

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Re: Sequencer.de - der FILM

verstaerker schrieb:
wir bräuchten:
Technik: Kameras, Mikrofone, Stative, Schnittplatz
-
Editor
Schneiden könnte ich, restliche Postpro überlasse ich lieber Leuten mit Ahnung...



verstaerker schrieb:
(kennt irgendwer zufällig jemanden der Musik macht?)
Geige oder Katzendarm?


øsic schrieb:
Außerdem wird die Fianzierung evtl. easy...mit Produktplacement oder Erwähnungen von NI,
Ob die uns wohl ne Maschine zum zerdeppern geben würden? ("So robust sind die, geht nicht kaputt und so").
Dann könnte ich endlich machen, was ich schon bei meiner eigenen zu machen überlegt habe...
 
Re: Sequencer.de - der FILM

wie wäre es denn wenn wir uns nicht gleich übernehmen mit ner komplexen Handlung und dem daraus folgenden Aufwand

vielleicht eine Art Dokumentation - aber nicht so ganz ernst
 

motone

|||||||||||||
Re: Sequencer.de - der FILM

Mittels Onboard-Arpeggiator/-Sequencer oder Sample-Loop lässt sich sogar eine mehr oder weniger authentische Maschinengewehrsalve imitieren. :floet:
 

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Re: Sequencer.de - der FILM

verstaerker schrieb:
wie wäre es denn wenn wir uns nicht gleich übernehmen mit ner komplexen Handlung und dem daraus folgenden Aufwand

vielleicht eine Art Dokumentation - aber nicht so ganz ernst

Gibt's davon nicht schon genug? Wäre vermutlich leichter realisierbar, aber man sollte auch mal klotzen dürfen. So n bisschen elektronisches Spinal Tap, mit Keytar-Amoklauf aufm Happy Knobbing, explodierenden Modularsystemen, brennenden Musikläden und sich räkelnden Frauen aufm Fl... äh, Polymoog.

Das wär doch mal was.

PS: In einer Nebenhandlung wird der Stromberg releast.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Re: Sequencer.de - der FILM

Zolo schrieb:
ppg360 schrieb:
Darf ich den Killer mit der Pumpgun spielen?

Ich wüßte auch schon, wen ich erschiessen würde.

Stephen
dich ?
Ist 'ne Option, wenn ich noch länger Deine Beiträge lesen muß.

spidermüm schrieb:
ppg360 schrieb:
Darf ich den Killer mit der Pumpgun spielen?

Ich wüßte auch schon, wen ich erschiessen würde.

Stephen
Ich wäre dafür, dass wir alle Waffen durch Keytars ersetzen.

"My keytar wants to shoot your mama."

Stephen
 
Re: Sequencer.de - der FILM

spidermüm schrieb:
Gibt's davon nicht schon genug? Wäre vermutlich leichter realisierbar, aber man sollte auch mal klotzen dürfen. So n bisschen elektronisches Spinal Tap, mit Keytar-Amoklauf aufm Happy Knobbing, explodierenden Modularsystemen, brennenden Musikläden und sich räkelnden Frauen aufm Fl... äh, Polymoog.

Das wär doch mal was.

PS: In einer Nebenhandlung wird der Stromberg releast.
ja aber die sind alle recht ernst gemeint ... man könnte das schon als Persiflage aufsetzen
 

Jörg

*****
Re: Sequencer.de - der FILM

Fände ich auch realistischer.
Ein Film mit "Handlung" wäre wohl nur als reiner Trash denkbar.
 
Re: Sequencer.de - der FILM

Ohne Schnitten wird's nicht gehen. Bitte gleich berücksichtigen: sparsam bekleidete Frauen, gern mit Maschinengewehren. Oder asiatische Kampfamazonen...
 

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Re: Sequencer.de - der FILM

Wegen dem hohen Durchschnittsalter mal eine Frage: Als VHS oder wohl eher als Theateraufführung? *jk*
 

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Re: Sequencer.de - der FILM

verstaerker schrieb:
ja aber die sind alle recht ernst gemeint ... man könnte das schon als Persiflage aufsetzen
Jörg schrieb:
Fände ich auch realistischer.
Ein Film mit "Handlung" wäre wohl nur als reiner Trash denkbar.
Man kanns ja auch kombinieren. Dokumentarischer Trash. Ein Film für alle. Die Freaks freuen sich an den Knöpfen, Synthies und interessanten Informationen, der Rest amüsiert sich an Waffen, Frauen und Gewalt.
 

mookie

B Nutzer
Re: Sequencer.de - der FILM

ppg360 schrieb:
Darf ich den Killer mit der Pumpgun spielen?

Ich wüßte auch schon, wen ich erschiessen würde.

Stephen
Sorry, diese Rolle hat natürlich salz.


Der ganze Bumms hier wird doch nur durch die TB zusammengehalten, Forum ist wie Krieg.
 

Zolo

*****
Re: Sequencer.de - der FILM

Also ich will mich da nicht als Unschuldigen hinstellen.

Sodern einfach nur mal so darauf hinweisen was hier schon so
als selbstverständlich hingenommen wird und zum Alltag gehört.
 


News

Oben