Sherman Restyler

Fidgit

Fidgit

..
also mich hat er an der messe beeindruckt...
ein geiles teil. :twisted:

 
READYdot

READYdot

..
Geiles Teil! Besser gefällt mir noch was er da zu Schluss sagt "i´m working on an experimental thing for freaks with ultrasonic filters..."
Ich als DJ denke dass das Teil Hammer zum Auflegen sein wird und auch im Studio was bringen könnte, aber dann wären 500€ dann doch zuviel wenns nur im Studio benutzt wird... Aber so Wörter wie Beat-Detection in Verbindung mit Filter... da krieg ich rote Backen!
 
A

Anonymous

Guest
Wieso das denn?

Man kann doch auch im Studio live an so nem Teil rumspielen.
 
Edge Of Dawn

Edge Of Dawn

..
Ich habe den Restyler auf der MM auch ausgiebig ausprobiert. Ein sehr geiles Gerät mit dem typischen Sherman-Sound, der hier aber feinfühliger dosierbar ist als bei der Sherman Filterbank 2. Für ein gutes Stereo-Filter finde ich die 400-500 Euro auf jeden Fall angemessen.
 
D

dlmorley

.
Ich habe es probiert bei sherman (tja, Belgien ist klein!) und es ist echt ein top ding Es klingt einfach super und macht spass aber ist VIEL besser als man denken wirde. Flexibel und ein super klang.
Sehr gutes produkt.
 
READYdot

READYdot

..
Neo schrieb:
sonicwarrior schrieb:
Wieso das denn?

Man kann doch auch im Studio live an so nem Teil rumspielen.

Ich habe diese Art von Schubladen eh nie so wirklich kapiert. :?

Stimmt schon, aber es gibt da halt Leute die anders überlegen und da Unterschiede machen (weiss ja nicht wie ihr hier so drauf seid, bin ja erst am Kennenlernen :) ), mir ist es auch Schnuppe weil wenn ich es mir mal anschaffe sowieso für alles benutzen würde, so wie ich das auch mit dem KP3 mache...
 
N

Neo

..
mir ist es auch Schnuppe weil wenn ich es mir mal anschaffe sowieso für alles benutzen würde, so wie ich das auch mit dem KP3 mache...

siehste, so sind wahrscheinlich die meisten hier drauf (denk ich mal). :)
 
A

Anonymous

Guest
Also für mich liegt der Unterschied darin, dass "Studio"-Maschinen mehr auf Fernsteuerbarkeit (MIDI oder CV/Gate) und evt. Speicherbarkeit ausgelegt sind und Live-Teile halt drauf ausgelegt sind, dass man da wirklich intensiv selber dran rumschraubt und Tasten drückt.
Macht sich z.B. in den grossen und abgegrenzten Cutoff-Regler bemerkbar sowie diesem Heavy-Duty Bypass-Schalter.
Bei den Vermona-DJ-Filtern kann man die Cutoff-Regler glaub ich besonders leicht wechseln. Wichtig, wenn man live wie ein irrer dran schraubt und der Regler dann mitten im Auftritt den Geist aufgibt.

Heisst aber natürlich nicht, dass man ein für Live ausgelegtes Teil nicht im Studio nutzen könnte oder umgekehrt.
 
A

Anonymous

Guest
Ich seh das ähnlich, obwohl ich dazu neige auch im Homestudio eher weniger zu automatisieren und mehr manuell rumzuschrauben. Das Ergebniss ist dabei auch meist musikalischer.Den M-Resonator von Jomox benutz ich z.B. auch nur daheim, weild er ner PA auf jeden schon gut zu schaffen machen kann. Da gibts ja auch keine Midi oder CV Steuerbarkeit, auch wenn ich es mir bei dem Teil manchmal sogar wünschen würde.Generell find ich der jürgen sollte auch mal nen Fuss in die Welt der Modularsynthesizer setzen. Abgefahren Ideen hat der Mann ja genug.
 
strangelove

strangelove

.....
Gibt's was neues??

Bin heute erst im Netz drauf gestoßen.
Und hab gleich n feuchtes Kinn bekommen beim Anblick des Gerätes.
Gibt's irgendwas neues (vielleicht n angepeiltes Erscheinungsdatum??) oder ist das Thema erstmal vom Tisch??
 
 


News

Oben