Simples Eurorack-Modul zum Muten gesucht

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von manolito303, 17. März 2015.

  1. Hi,
    ich bin auf der Suche nach einem einen simplen Modul, womit ich per Tastendruck einen Leitung unterbrechen und wieder schließen kann, also wie ein Relais.

    so ungefähr:

    i/o Taster
    _____
    | oo O |
    | oo O |
    | oo O |
    | oo O |
    | oo O |
    | oo O |
    _____

    Die Schaltung mit einem "Schalter" statt "Taster" wäre wohl recht simpel, und soweit reichen meine Lötkünste dann noch.(Input > Schalter > Output)
    ...quasi das „Lichtschalter-Prinzip“ :D
    Das könnte ich mir wohl mit ein paar 3,5mm Buchsen und Schaltern und einem 6TE Blech auch selbst basteln, solange es alles "passiv" bleibt!
    So ungefähr:




    Aber ich möchte gerne Taster haben!
    Das ganze wird für mich aber kompliziert, wenn ich einen Taster haben möchte, mit integrierter Statusanzeige (LED an = geschlossen), also ähnlich wie die 808 Taster.

    Kenn jemand so ein Modul oder DIY Projekt?
    Wenn nicht, wie fange ich da am besten an? Also grundlegende Lötkenntnisse habe ich, 25 Jahre Programmiererfahrungen sind auch da. Wie fängt man da am besten an?
    Irgendein Mini-Relais, einfache IC's, wie programmiert man die? ...keine Ahnung.
     

    Anhänge:

    • mutes.png
      mutes.png
      Dateigröße:
      109,3 KB
      Aufrufe:
      136
  2. Da fallen mir jetzt erstmal nur Mutagen und Mutamix von Intellijel ein, das sind aber eigentlich komplette Mixer. Die neueren Stereo-Mixer wie Dubmix haben auch die Muting Funktion eingebaut.

    Ansonsten: Doepfer A-164 + A-151 für dauerhaftes Muting oder + A-150 für Muting nur wenn der Taster gedrückt wird.
     
  3. Ja, der Mutagen wird nicht mehr gebaut, Mutamix ist schon cool, aber ich brauche im Grunde nur einen zustand-speichernden Mute on/off. Alles Andere ist etwas oversized. Die CV/Switches und Manual-Trigger habe auch, ist aber m.E. Perlen vor die Säue.
     
  4. Sowas was Du willst gibt's halt nicht. Wenn's DIY werden soll würde ich die Fragestellung unter Lötkunst posten, da ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass jemand drauf schaut, der sich mit sowas auskennt.
    Relais sind IMHO auch Perlen vor die Säue, da viel zu teuer, da würde ich mir eher einen Chip Schalter anschauen, wie z.B. DG213, gibt's bei Mouser (Vierfach Schalter). Je einen Schalter kannste dann auch für die LED nehmen, dann brauchste nur doppelt soviele DG213, also vier statt zwei. Ansonsten gibt's bei MFOS auch Tips für LED-Driver:
    http://www.musicfromouterspace.com/inde ... 19&VPH=785
     
  5. asdf

    asdf -

    Ich hab mir mal das hier gebaut: https://www.modulargrid.net/e/other-unk ... ush-it-diy

    Damit konnte ich nicht nur Signale an/aus schalten, sondern auch noch umleiten. Die LEDs zum Anzeigen wie die Schalter stehen (als Gimmick) habe ich einfach vom +12V Bus gespeist. :phat:
     
  6. Es gibt mechanische An/Aus Taster, wie früher in Radios. Typischerweise gibts die heute als vierersets mit gegenseitiger Auslösung. Die gegenseitige Auslösung kann man rausbauen, dann hat man vier An/Aus-Taster. Aber die haben einen ziemliche Schaltweg. Du willst vermutlich flache elektronische Taster.

    Dann: Taster und dahinter ein halben CD4013. Damit hast Du schon mal die An/Aus-Logik.

    Jetzt brauchst Du noch einen elektronischen Schalter. Da ist die zentrale Frage welche Spannung er schalten können muss. Die üblichen Verdächtigen CD4016/CD4066 und CD4053 schalten maximal 15Vpp. Mehr können DG409 ab, aber die gibts leider nur als 4 in 1 und nicht als 1xum. Man nutzt die halt nicht.

    Alternativ kann man noch mit einzelnen FET-Transistoren eine Schaltung bauen, bei der der Transistor das Signal auf Masse zieht. Dahiner muss noch ein OpAmp als Buffer.
     
  7. Das kommt dem schon nahe, und ist auch interessant...
    Aber ja, ich möchte nur Mute-Switches.

    Auch nicht schlecht, aber ich brauche Push-Buttons!! ;-)
     
  8. asdf

    asdf -

    Genau, aber gibt es die nicht auch beim Elektronikversand?

    Edit: Eigentlich brauchst du doch nur so was: einen DPDT Latching Push Button. Du nutzt davon einfach den einen internen Schalter für das Synth-Signal und den anderen internen Schalter für den Strom für ne LED.
     
  9. Ja, will ich schon, aber die Idee mit den mechanischen ist auch irgendwie charmant! Und unkompliziert ;-)

    Bei welchem Händler wo schaue ich da am besten? Eventuell gibt es ja auch Ein/Aus mit LED oder Glühlämpchen! ;-)
     
  10. asdf

    asdf -

    Eigentlich brauchst du doch nur so was: einen DPDT Latching Push Button. Du nutzt davon einfach den einen internen Schalter für das Synth-Signal und den anderen internen Schalter für den Strom für ne externe LED.

    EDIT: Hier gibt's nen Button mit integrierter LED. Ist nur ein bisschen teuer :mrgreen: http://www.mouser.de/ProductDetail/Schu ... oBKKxvM%3d

    EDIT 2: Und hier billiger: http://www.mouser.de/ProductDetail/CK-C ... bZhsk1yOqJ
     
  11. Dat sind aber Tastschalter, die für die Fußbedienung gedacht sind und für Finger/Handbedingung ziemlich unpraktisch sind.
     
  12. asdf

    asdf -

    Das war ja nur ein Beispiel. Es gibt da auch noch andere Buttons :)
     
  13. https://www.buerklin.com/de/katalog/Dru ... 18300.html

    Der 15 G 314 wäre zB für sechs Schaltwege. 28 Euro incl Mwst scheinen zwar viel, aber das Zeug ist elend robust, und wenn Du es elektronisch baust, kommst Du nicht billiger weg. Für die Tasterknöpfe gibts unterschiedlichste Ausführungen.

    und hier das Datenblatt.
    https://www.buerklin.com/datenblaetter/ ... f?ch=49434
     
  14. Vielen Dank! Das könnte es werden!
    Allerdings kann man ja bei der Zeichnung nur Ahnen, wie das aussieht, ich hätte gerne mal ein 6-Fach Schalter mit Kappen in Natura gesehen. Im Datenblatt sieht man immer nur einen Schalter.
     
  15. Nun das sind die Schalter die zB in fast jedem Mischpult fürs Routing oder ähnliches eingebaut sind.
    Nur irgendein Beispiel:
    [​IMG]
    Wie das aussieht kommt halt hauptsächlich auf die Knöpfe an. Das ist das einzige was raussteht.
     
  16. Ja cool! 1000 Dank, ist zwar nicht das eigentlich Ziel, aber schon mal ein Weg, der für mich machbar ist! Danke Allen für die Tipps!
     
  17. Bei den Mischpulttastern fällt mir ein, dass ich noch ein paar Alps Spun Taster mit passenden runden Knöpfen da hab. Die können zwei Sachen gleichzeitig schalten (2 Pole). Für LED & Mute würde das also reichen.
    Das sind so welche wie die hier:
    http://de.farnell.com/alps/spun191400/d ... SPUN191400

    Hab jetzt nicht kapiert, wofür man 6 Sachen dafür gleichzeitig schalten muss.
     
  18. Widy75

    Widy75 aktiviert

    hi du könntest dir auch eine art sequencer switch bauen
    halt nur mit 1xIO :) ..ist ein wenig überspezifiziert ..aber den MAX30x gints sicher mit weniger eingängen auch ( der koist viel 12Euro)
    http://www.modular.fonik.de/Page32.html

    clock nimmst nur an taster

    nachteil
    dein button ist nach dem auschalten des modular systems wieder resitiert ...wer soll den zustand auch speichern
    in dem fall mechanischer schalter oder
    drück schalter mit lich + anstatt 4017 als counter einen atmel nehmen oder so in der art ...

    im grunde würds jedes atmel kit in zumsammenhand mit einem MAX30x oder DG4xx
    die x hab i vergessen ?

    würde deinem ziel näher kommen
     
  19. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Das ist dann erheblich mehr Aufwand wobei dieser zu 99% auf die Anzeige und den Tast-Schaltvorgang entfällt. Für ein ähnliches Projekt bin ich auch noch auf der Suche nach einem Lösung.
    (Schaltplan) Auch nicht ganz "ohne": bezahlbare Schalter zu finden die mit einer LED beleuchtet werden können. Wenn man 32 Taster braucht, finde ich Preise von über 2 Euro pro Stück (Taster mit Kappe) gerade noch erträglich. Mir persönlich würden die quadratischen gut gefallen die in einer Ecke eine LED haben (verwendet z.B. beim PPG Sequential Switch.
    Ich suche nicht intensiv nach Plänen und Material weil ich gerade noch andere Arbeit habe aber ich suche schon lange...
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wieso nicht ein Switched Multiple (A-182-1) nehmen, die Platine auf der Rückseite mit sieben horizontalen Sägeschnitten versehen und 16 zusätzliche Miniklinkenbuchsen auf zwei Aluplatten (links und rechts vom Multiple zu montieren) verlöten?

    EDIT: Ist zwar keine beleuchtete Druckknopfgeschichte, dafür aber schnell, günstig, passiv, einfach umzusetzen und trotzdem noch übersichtlich. Und außerdem kann man dann nicht nur an- und ausschalten, sondern auch noch manuelles Signalrouting betreiben...

    [​IMG]
     
  21. Weil er Taster und keine Schalter möchte.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und zusätzlich mit beleuchteten Tastern und am besten noch als passives Modul. ;-)

    Wird irgendwann halt ne eierlegende Wollmilchsau, bei der man dann am Ende den logischen Rotstift ansetzen muss.


    EDIT: Der Text unter dem Bild ist wohl untergegangen. Ich verschieb den mal nach oben...
     
  23. Rupertt

    Rupertt aktiviert

  24. nullpunkt

    nullpunkt aktiviert

    Von Malekko kommt ein Modul, dass Dir vielleicht weiterhilft: Mute4. Hat allerdings nicht einen dezidierten mute-baren Ausgang pro Eingang, sondern ist als 4-zu-1-Mixer ausgelegt...

    Hier etwas nach unten scrollen...

    [​IMG]

     
  25. Ja! Perfekt!
     
  26. nullpunkt

    nullpunkt aktiviert

    Siehste.
     

Diese Seite empfehlen