Simplesizer VCA nochmal! Geht nicht oder ich raff's nicht.

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von polynom, 30. Oktober 2006.

  1. Hallo und einen schönen Montag-Morgen,

    ich muss noch mal nachhaken. Ich dachte ja, alles wäre in Ordnung, weil nix geblitzt hat. Vielleicht hab ich's auch immer noch nicht gerafft. :?

    Mittlerweile hab ich also fast alles drin, der letzte Schritt war der ADSR. Da fiel mir endgültig auf, dass der VCA nicht geht.
    Also der VCF envelope funktioniert super, wenn ich da am Amount-Regler drehe, höre ich sofort nen Unterschied. Und so stell ich mir im Endeffekt auf den ADSR vor. Ich drehe am VCA-Volume und dann müsste doch die ADSR-Hüllkurve zu hören sein ?

    Bei mir tut sich da aber gaaar nix.
    Dann hab ich mal, ich weiss nicht ob das messtechnisch korrekt ist, die Spannung am VCA-Vol-Poti gemessen (zB Spannung zwischen 1. und 2. Pin).
    Spannung gleich Null.
    An meinen anderen Potis hab ich ja auch ne Spannung anliegen und die ändert sich, wenn ich dran drehe.
    Dann hab ich mal die Leiterbahn gecheckt, auf der der Volume-Regler sitzt, also die Bahn/Lötpins gegen Masse gemessen. Auf der ganzen Bahn ist tote Hose.

    Vielleicht klappt das ja mit dem Spannungmessen so nicht und man kann so auch gar keine Aussage treffen.

    Habt ihr denn Tipps wie ich bei der Fehlersuche vorgehen kann?

    Die Leiterbahnen hab ich gestern noch mal gesichtet, dabei einen kleinen Kratzer übergelötet und die Plastikabstände freigekratzt, damit ich keinen Kurzschluss habe. Muss ich vielleicht noch mal genau mit der Zeichnung abgleichen.
    Hab nur n Multimeter, keine Oszi. Und an der Stellung des Kippschalters ENV/VCA OFF liegt es nicht, tut sich bei beiden nix.


    P.S. zweitrangig:
    1. kann mir jemand nen Link schicken, wie das mit der ADSR-Modifikation war? Da musste man doch irgendwo ne Leiterbahn durchtrennen?
    2. Wenn ich den 470nF-Kondensator am Glide einsetzte, erhalte ich nen Dauerton, der sich nicht regeln lässt. Kommt der noch ins Spiel, wenn die Buchsen angeschlossen werden? Er wird nämlich nirgends erwähnt.


    Vielen Dank schon mal an Euch
     
  2. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Mmm, ich hab' den Simple zwar noch net gebaut (Platine liegt aber @home), aber ich könnte mir schon ein Problem denken...

    Zunächst einmal: Gibt der VCA auch ohne EG-Modulation keinen Pieps von sich? Dann ist da was hinüber...

    Du schreibst, daß der ganze VCA-Teil ohne Spannung ist. Dann ist der erste logische Schritt, alle Verbindungen zw. der VCA-Sektion und dem Netzteil zu checken. Dort müsste dann eigentlich irgendwo eine Unterbrechung sein.

    Ein weiterer Knackpunkt kann der IC des VCA sein. Im zweifalsfall ma checken ob der heiß wird, oder einfach mal austauschen. Das war bei meinem DS7 eine beliebte Fehlerquelle...

    Wenn du diese beiden Fehlerquellen 100% ausschließen kannst, kann man weiterschauen... Signalfluß vom VCF zum VCA ok? Steuersignal vom EG zum VCA ok?

    Schau erst mal durch... Manchmal sind es die banalsten Fehler die einem das Leben schwer machen...
     
  3. Hi,

    was meinste denn mit EG? Für was steht das?

    Ich werd mir (heute) noch nen neuen IC besorgen und den mal austauschen. Als heiss hab ich den nicht empfunden. Aber wie soll er auch heiss werden, wenn kein Saft da ist.
    Und den Weg vom VCA zum Netzteil kann ich auch mal abklappern. Vielleicht ist ja doch noch ne Bahn durchtrennt.

    Danke
     
  4. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    EG = Envelope Generator = Hüllkurve = ADSR

    Ich gehe primär wirklich davon aus, daß irgendwo was mit der Verbindung zum NT nicht stimmt...
     
  5. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Ich habe übersehen, dass dieser Thread zweimal vorhanden ist, meine Antwort findet sich nun leider im anderen Thread.... :oops:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du könntest natürlich Deine Antwort auch hier re-posten. :idea:
     
  7. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Also nochmal:

    Damit der ADSR gestartet wird, muss der Gate-Anschluss ein Triggersignal erhalten, entweder mit einer 9V-Batterie an der Gate-Buchse, oder mit dem LFO als Signalquelle.

    Genaueres steht in der Anleitung zum ADSR.

    Unter Punkt 19 der Anleitungen gibt es noch eine wichtige Fehlerkorrektur, ausserdem solltest du dir die unter Punkt 22 verlinkten Threads durchlesen.

    Das Bild mit der Fehlerkorrektur vom ADSR habe ich zufällig noch auf der Platte - kann ich dir mailen.
    Dazu müsstest du mir deine E-mail-Adresse mitteilen (per PM).
    Ausserdem habe ich damals alle Änderungen in den Schaltplänen eingezeichnet und markiert.
    Die kann ich dir auch einscannen und mitsenden...
     
  8. Hallo,

    erst mal Tschuldigung für den Doppelpost, aber ich selbst kann den ja nicht entfernen.

    Punkt 19 hatte ich noch nicht durchgelesen, bin sozusagen erst mit 18 "fertig".
    Ich gehe davon aus, dass du von Punkt 19 die Korrektur bezüglich Env/Gate-switch meinst.

    Ich hab mir gestern also nen neuen CA 3080 geleistet und diesen getauscht. Den 2N 3904 hab ich gegen nen anderen ausgetauscht.
    Am VCA-Vol-Poti liegt aber immer noch keine Spannung an, der ganze Stecker ist tot.

    Dann habe ich mal Querbeet die Spannungen gemessen. Ich hab versucht, dass ganze farbig darzustellen. Vielleicht sieht da jemand von euch sofort was. Ich bin mir noch nicht so sicher, welche Bauteile wie einwirken (Ja, ja, ich weiss, ist für DIY nicht gerade optimal...)

    Rot bedeutet in der Zeichnung KEIN Saft und bei grün ist Spannung da. Deshalb ist die äusserste Leiterbahn ebenfalls rot, weil ich ja immer gegen Ground messe.

    hier das Bild:
    http://www.bilder-hochladen.net/files/1e1g-1-jpg.html

    Danke
     
  9. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Die Unterlagen sind schon bei dir.

    Ich würde vorschlagen, dass du erstmal die Korrekturen einbaust und es dann noch einmal versuchst.

    EDIT:

    Ein Blick in die Schaltpläne hilft manchmal, auch, wenn du kein grosser Elektroniker bist. So lässt sich ein Verdrahtungsfehler manchmal schneller aufspüren.

    Am VCA - VOL.-Poti kann keine messbare Gleichspannung anliegen, da über den 100nF - Kondensator das Audiosignal (eine Wechselspannung)ausgekoppelt wird.
    Sowas lässt sich nur mit einem Oszilloscop vernünftig überprüfen.
     
  10. Hi Level5,

    Unterlagen hab ich schon durchgesehen. Danke.

    Dass am VCA-Vol-Poti keine messbare Gleichspannung anliegen kann, ist doch schon mal ne WICHTIGE Info für mich. Daran hab ich mich nämlich gestern orientiert.

    Ich muss bei einer Sache noch mal nachfragen:

    Der Env/VCA-Schalter ist doch X2 und X3.
    Die alte Angabe war:
    KIPPSCHALTER
    UNTEN-----------------------------------------( X2)
    MITTE----------------------------------------- ( X3)


    Die NEUE ist dann meiner Meinung nach:
    Unten---------X3
    Mitte---------X2
    Oben---------Verbindung zur linken abgeknipsten Seite des 100K Widerstandes herstellen (mit Kabel)

    Und den Env/Gater-Switch tausche ich auch?? Also H2 mit H5 und umgekehrt?
    Ich fand das bei Punkt 19 etwas verwirrend, da der englische Text erst vom Tausch bei H2 und H5 spricht und dann gleich darunter diese Widerstands-Abknips-Sache kommt.

    Bis dann
     
  11. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Nein, entweder die Leitungen am Steckverbinder tauschen, oder die Leitungen am Schalter.

    Ich habe die Leitungen am Steckverbinder nur getauscht, weil ich die Leitungen am Schalter bereits eingeschrumpft hatte.

    Die richtige Anschlussfolge lautet: X3 an Schalter Unten, X2 an Schalter Mitte, 100k von Init-Trimmer an Schalter Oben.

    Bei der Unterbrechung der Leiterbahn links neben dem 100k habe ich soviel Leiterbahn stehengelassen, dass dort noch eine Bohrung für die zusätzliche Leitung gemacht werden konnte.
     
  12. Hallo und häää :?:

    Jetzt versteh ich's nicht. Dass, was ich bei NEU geschrieben hatte, ist doch das Gleiche wie dein Nachtrag?

    Ich dachte, ich hatte dich schon verstanden. Du hast die Kabel eben nicht am Kipphebel, sondern am Stecker selbst vertauscht.

    Ich wollte wissen:
    1. ob ich die Belegung richtig verstanden habe. Ich glaube, dass haben wir gleich. (1. Modifikation)

    2. Soll ich die Kabel vom Envelope/Gate-Kipphebel zusätzlich tauschen? Damit meine ich H2 --> H5 und H5--> H2 (2. Modifikation)

    Ich wollte das nicht alles zusammenwurschteln, sondern habe dies den Bugfix-Texten als 2 unterschiedliche Modifikationen entnommen. In Punkt 19 wird gleich am Anfang gesagt, man solle H2 und H5 tauschen. Aber vielleicht ist dieser Punkt nicht mehr aktuell.
     
  13. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Meine Antwort sollte nochmal eine Bestätigung sein, die Verdrahtung erfolgt so, wie ich es nochmal bestätigt habe.

    Ich habe sogar extra meinen Simplesizer aufgeschraubt und nochmal nachgesehen... :?

    EDIT: Die Notiz auf dem Anschlussplan bitte vollkommen ignorieren, wenn du bei Schalter und Stecker gleichzeitig tauscht, würde der fehlerhafte Zustand wiederhergestellt. Also ENTWEDER Stecker, ODER Schalter... ...vielleicht hätte ich das "Nein" am Anfang weglassen sollen...
     
  14. Hi Level5,

    also doch richtig verstanden ;-) ! Das Nein hat mich tatsächlich verwirrt.

    Ich finde es super, dass du den Simplesizer extra noch mal aufgeschraubt hast. Danke.

    Ich glaube meine zweite Frage ist immer noch nicht angekommen oder ich verstehe den Zusammenhang nicht.

    Die erste Frage war das mit dem Stecker X. Das haben wir geklärt und mir war auch klar, entweder Stecker ändern oder Schalter.

    Die zweite Frage ist aber, ob ich auch was am Stecker H ändern soll. Das ist ja n anderer Stecker und damit dachte ich auch n anderes Problem. Da sind H2 und H5 mit einem Kipphebel verbunden, der sogenannte Env-Gater. Soll ich hier auch die Kabel tauschen (laut Anleitung Nr. 19?).
    Oder würde ich damit wieder den Anfangszustand von Steckerbelegung X herstellen?


    Vielleicht drücke ich mich auch undeutlich aus....
     
  15. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Die Anschlüsse H2 und H5 müssen getauscht werden: also H2 Unten; H5 Mitte

    Auf den X-Stecker hat das keinen Einfluss.

    Edit: Irgendwie war ich wohl nicht so ganz bei der Sache, als ich oben deine Fragen gelesen habe - daher auch die Missverständnisse.

    ... dürfte an meiner Nachtschicht liegen, bin seit Gestern Abend auf den Beinen...langsam wird's Zeit für's Bett :sarg:
     
  16. Joo, jetzt stimmt die Kommunikation :D

    und gute Nacht und erholsamen Schlaf.

    Danke
     
  17. Hallo,

    also ich habe jetzt folgende Modifikationen gemacht:

    1. das für die Lautstärkanpassung, also Austausch 100k gegen 47k
    2. Tausch von Env/Gate, H2-->H5 und H5-->H2
    3. Env/VCA-Kipphebel modifiziert, X3 unten, X2 mittig und den abgeknipsten 100k nach oben
    4. die ADSR-Modifikation, also der Umbau am 4016er

    Bis jetzt hör ich aber immer noch nix, wenn ich am VCA-Vol-Poti und den ADSR-Potis drehe.

    Muss ich auf irgendwas achten? Bestimmte Einstellung? Oder muss ich hier auch ne Batterie anschliessen? Hmmm.....vielleicht dreh ich ja auch am falschen Knopf.

    naja, ich werde heute abend noch n bisschen am VCA-init-Trimmer drehen, hatte aber bisher nicht das Gefühl, dass das was gebracht hat.

    Ein Bekannter hat aber ein Oszilloskop!! Und damit kann man ja scheinbar die Funktionalität des VCAs überprüfen.
    Und nun wollte ich euch bitten, ob ihr mir erklären könnt, wo ich was messen muss.

    Scheint ja das Einfachste zu sein. Andere Tips sind auch willkommen.

    Vielen Dank schon mal
     
  18. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Der Init-Trimmer soll auf ca. 5V eingestellt werden (am 100k gegen GND messen).
    VCO-Vol. , VCA-Vol. und CUTOFF müssen natürlich auch aufgedreht werden...
    Zum Testen den Schalter in Stellung OFF schalten (Hebel nach unten). Bei ON wird der VCA von der Hüllkurve gesteuert.
    Später (wenn alles funktioniert) stellt man den Init-Trimmer so ein, dass die Ausgabelautstärke bei OFF/ON jeweils etwa die selbe Lautstärke haben. Dazu muss natürlich auch die Ansteuerung per ADSR funktionieren.

    Ausser einem Audio-Verstärker am Ausgang brauchst du nichts anschliessen (Stromversorgung natürlich auch... ;-) ), auch keine Batterie am Gate-Anschluss!

    Da ich noch eine Nachtschicht vor mir habe, kann ich zu den Oszillogrammen noch keine Antwort geben.
    Dazu werde ich noch ein paar Messungen machen und abfotografieren ( ist einfacher, als alles zu beschreiben...)
    Ausserdem ist es einfacher, die Prozedur am eigenen Gerät nochmal nachzuvollziehen - ich möchte ja nichts Falsches vermitteln.

    Aber vielleicht funktioniert der VCA bis dahin schon... :eek:

    EDIT: Falls du ein Keyboard oder eine andere MIDI-Quelle besitzt (PC + Soundkarte mit MIDI-Kabel), solltest du dir einen MIDI-CV-Converter besorgen. Ich benutze das MCV4 von Doepfer.
    Kleiner Kauftipp: im Verkaufsforum wird zur Zeit eins günstig angeboten...
     
  19. Hallo Level5,

    also die gestrige Nacht... da bin ich einen Schritt nach vorne und mindestens zwei nach hinten gegangen :sad:

    Das mit dem init-trimmer hatte ich auf 5V geregelt, das hab ich bei den bugfix-vorschlägen gelesen. Das hatte aber nix gebracht.

    Dann hab ich noch n bisschen Spannung an den Pins vom 4016 gemessen, ohne Sound.
    ja und dann, ich weiss nicht, wie es passiert ist. :shock:
    Ich hab wieder Sound angemacht und dann klang alles ganz anders...schnief
    Die VCOs haben zwar reagiert, Cutoff, Resonance, Noise etc. auch, doch mein VCF hat gar nichts mehr getan. NIX. ENV/Gater hin oder her.
    Beim VCA-Vol-Poti immer noch nichts zu drehen, jedoch konnte ich in den unteren Regelbereichen der ADSR-Potis eine Soundveränderung hören. Doch das kanns ja nun nicht sein.

    Da der 4016er plötzlich heiss ist, gehe ich davon aus, dass ich dort nach dem Fehler forschen muss. Vielleicht is es ja ne aus Versehen angekratze Diode vom ADSR.
    Puuhh, was n Projekt.....

    mein toller Filter, der hat doch bisher noch den besten Sound gemacht :heul:

    okay, nicht unterkriegen lassen....

    Übrigens: VCO-Vol, VCA-Vol und Cutoff waren offen. Mit den Kipphebeln habe ich eigentlich immer alle möglichen Stellungen probiert.
    Wie auch immer, erst mal das andere Problem lösen.

    Übrigens danke für den MCV4-Tipp. Wollte ich mir sowieso kaufen und hab gleich mal eine mail hingeschickt.
     
  20. Gute Nachricht, ich darf mich wieder mit meinem alten Problem, dem VCA, beschäftigen.
    Ich hab den 4016er getauscht und schwupps war's nicht mehr heiss und der Filter quietscht auch wieder.

    Alle Regler funktionieren, bis auf fünf Stück. VCA-Vol, A, D, S, R, wobei ich ja denke, dass eigentlich nur der VCA-Vol
    nicht funktioniert und deswegen auch die ADSR nicht.

    Übrigens habe ich aus dem VCA-Bereich schon mal die drei Transistoren überprüft (2x 3906 und 1x 3904), den CA3080
    getauscht sowie den 100nF-Kondensator (am 3904) gewechselt. Weiterhin den 470k-Widerstand zwischen Transistor
    3906 und 3904 und den Widerstand mit 47k unterhalb des gerade genannten 470k's getauscht.

    Ja, soweit mein Zwischenstand.

    Ach ja, auf welchen Wert habt ihr den den VCA trim (100K) gestellt?
    Der init-level (100k) hat bei mir an dem einen äusseren Pin +12V und an dem anderen äusseren Pin -12V, in der Mitte hab ich nun +5V eingestellt.

    Beim VCA-trim hab ich an den äusseren auch jeweils + bzw. -12V.

    Schönes Wochenende.
     
  21. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Ich habe mal schnell nachgemessen: bei mir sind es -4,59V!
     
  22. beim VCA-Trim ? oder jetzt als Korrektur für den init-level?
     
  23. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Beim VCA-Trimmer, im Schaltplan mit VCA BIAS TRIM bezeichnet.

    Es ist eine negative Spannung, ( minus ) 4,59V!
     
  24. Hallo,

    also ich komm da nicht weiter. Die beiden Trimmer sind nun so eingestellt, doch ich kann keine Veränderung bemerken.

    Hat nicht irgendjemand ne Idee, wie ich an die Sache ran gehen könnte?

    Schönen Gruß
     
  25. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    So langsam bin ich mit meinen Ferndiagnose-Möglichkeiten am Ende.

    Mein Vorschlag: schick mir die Kiste rüber - ich denke, dann werde ich den Fehler schneller finden...
     
  26. Oh je, ich scheine ja ein schlimmer Patient zu sein.

    Das mit dem Vorbeischicken ist ne gute und vor allem nette Idee.
    Soll ich die restlichen Potis und Buchsen noch anschliessen, oder ist es einfacher im jetzigen Zustand?

    Magst du mir deine Adresse an meine pm schicken?
     
  27. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Schicke einfach alle Teile mit, ich werde die Beschaltung dann vervollständigen, auch die Drehschalter bitte mitschicken.

    Wenn alles klappt, bekommst du den Simple fertig aufgebaut und funktionstüchtig zurück.

    Du könntest die Zeit bis dahin schonmal sinnvoll nutzen, um ein Gehäuse zu planen... :idea:

    Übrigens: hat es mit dem Kauf des MCV4 geklappt?
     
  28. Hi,

    Adresse ist angekommen.

    Das mit dem Zusammenbauen ist echt nett, aber so war das nicht gemeint. Ist mir jetzt irgendwie peinlich. Ich löte ja wirklich gerne.
    Ich schau's mir nochmal an und sehe dann, was ich vor dem Losschicken noch so verlöten kann.

    Das Gehäuse hab ich bisher nur im Kopf geplant und kann durchaus noch ausreifen...

    Das mit dem Doepfer hat theoretisch geklappt, der eigentliche Kauf wird aber wegen Urlaub erst Anfang Dezember erfolgen.
     
  29. Erst mal DANKE an Level5!!!!!!!!!!!!

    Du warst echt 'ne Hilfe.

    Und um den Rest des Forums nicht im Dunkeln tappen zu lassen:
    der CA3080 des VCF war defekt und deshalb konnte auch der VCA nicht funktionieren.
     
  30. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Danke für die Blumen... :cool:
     

Diese Seite empfehlen