sinnvolle patchbaybelegung

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Stuffmaker, 25. Oktober 2006.

  1. Stuffmaker

    Stuffmaker Tach

    nabend zusammen,

    da ich es nicht 100%ig verstanden habe, bräuchte ich mal eure hilfe:
    [​IMG]
    so sieht das schema wie ich geplant habe meine geräte zu ver-patchen.
    ich weiss aber nicht wirklich ob es so sinnvoll ist oder ob gar fehler enthalten sind. wie würdet ihr patchen? wäre über jeden hinweis dankbar, bevor ich nachher eine fehlerhafte verkabelung habe bzw. keinen sinn macht!
    Und wie müsste ich sinnvollerweise die AUX-Sends und Returns im rechten Teil jumpern?
    Ist ne PX2000 von behringer

    Legende:
    N= Normalisiert
    NR= Nordrack
    DS= Drumstation
    MK=MicroKorg
    rest sollte ersichtlich sein.

    ich sag schonmal danke!

    gruß
     
  2. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Was sind denn die Inserts ? Sind das die Pulteingänge ?

    Wenn die rechte Seite offen geschaltet ist müsste das funktionieren.
    Falls Du eine Patchbay mit Schaltern hast wäre es vielleicht zu überlegen, ob Du die offene rechte Seite nicht so belegst, dass bei versehentlichem Umschalten auf halb- oder vollnormalisiert kein "Kurzschluss" entsteht.

    Ich bin mir zwar nicht sicher was passiert wenn Motu In1 und Out1 verbunden wären, ist halt nur ein Gedanke.
     
  3. Stuffmaker

    Stuffmaker Tach

    ja genau sind die pulteingänge
    hmm, stimmt eigentlich also alles ein wenig verschieben, weil oben auf der patchbay sind die jumper.

    wie müsste ich eigentlich verfahren wenn ich ohne sends und returns die sherman einbinden möchte UND dann am besten mehrere Synthesizer gleichzeitig auf die sherman patchen könnte?

    dank&gruß
     
  4. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Meines Wissens geht das mit einer Patchbay nicht, die kann nicht mehrere Kanäle auf einen zusammenmischen. Dafür sind halt Mixer da.
     
  5. Stuffmaker

    Stuffmaker Tach

    ok würde ja über die suboutputs des mixers gehen, oben sind ja noch buchsen frei.

    und die effektabteilung auf der rechten seite muss im modi "offen" geschaltet werden, um so dann beispielsweise das signal aus der electribe auf die motu eingänge oder die sherman zu schicken?

    gruß
     
  6. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Generell sollte man normalisiert für die Verbindungen einstellen die häufig genutzt werden. Die, die selten oder nie genutzt werden m.E. auf offen,
    Bei normalisiert wäre auf Deinem Bild Motu1Out mit Motu1 In verbunden solange auf der Vorderseite der Patchbay kein Kabel steckt.
    Der Sherman Filterbank wird es vermutlich egal sein wenn In und Out über die normalisiert geschaltete Patchbay kurzgeschlossen sind, dem gewöhnlichen DIY-Elektriker geht das aber irgendwie gegen den Strich ;-)

    Ich habe ein paar Subouts des Mischers an die Rückseite der oberen Patchbayreihe angeschlossen. Auf diese kann ich dann über die FX-Sends des Pults einen Anteil des Audiosignals gegebenfalls mehrerer Synthesizer geben und ins Effektgerät oder einen Synhesizer-Audio-In weiterleiten Zwei Eingangskanäle des Mischpults habe ich als FX-Returns reserviert.
    Man kann dafür zwar jeden beliebigen Nutzen, aber in meinem Fall weiss ich, dass ich die beiden Inputs möglichst frei von EQs oder Dynamics halte um den FX-Return nicht ungewollt zu bearbeiten.

    Ein Muss ist das mit der offenen Schaltung aber vermutlich nicht.
     
  7. frixion

    frixion Tach

    Frage: Wozu überhaupt die Patchbay?

    Das Behringer hat für deine Klangerzeuger doch genügend Eingänge (16 Mono- und 4 Stereo-Eingänge).
    In die Motu würde ich definitiv über die Subgruppen gehen, die Sherman macht sich auch besser in einem Insert (hat dein Mixer Subgruppen-Inserts?) als in einem Aux Send.

    Oder planst du schon für die Zukunft, falls noch mehr Gear kommt? ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Linke seite ist gut , kannste auch auf half normalled stellen wenn du das Signal zusätzlich abgreifen willst.
    WAs macht dort die Bezeichnung insert ? Mit Line= mixereingang machts sinn.

    Innsgesammt habe ich auch den eindruck dass du die Patchbay nicht brauchst.
    Kann doch alles fest am Pult so verkabelt werden.

    Subgruppen sind nirgens zu sehen aber anscheinend haste welche.
    Vielleicht solltest du mal alles an Ein und ausgängen auflisten..................
    oder noch besser: einfach drauflos patchen

    motu kannste lassen: da wirste nichts verstellen und ich denke mehr als pfeiffen kann nicht passieren.
     
  9. Stuffmaker

    Stuffmaker Tach

    ok danke an alle, habs jetzt durch etwas probieren die für mich sinnigste lösung gefunden.

    und ja die patchbay ist auch eine investition für die zukunft, weil ich bin mir fast sicher da kommt noch mehr ;-)

    dank & gruß
     
  10. Guest

    Guest Guest

    definetly not!!

    hab die sherman auch im pre/post schaltbaren send hängen, und kommt sogar als eigener kanal wieder rein!

    genialstens weil du so isi entscheiden kannst wieviel von jeder spur durchgehn soll, was beim triggerverhalten der sherman zu unglaublich vielen interessanten varianten führt, und das ganze lustiger als eine insertvariante macht.

    sie is ja auch eher eine drecksscheuler als ein strickter straighter filter!

    ;-)
     
  11. frixion

    frixion Tach

    Geht sicher auch, aber dann klingt bald der ganze Mix nach Sherman, weil man eventuell mehr Spuren als geplant durchschickt. ;-)
    Und dass die FB eine wirkliche "Drecksschleuder" bzw. Kaputtmachmaschine ist, habe ich schon öfters in natura gesehen/gehört.
     

Diese Seite empfehlen