Softstep 2 Keith McMillen Instruments

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von christophek, 9. Januar 2015.

  1. christophek

    christophek aktiviert

    Hallo,

    ich bin immer wieder am überlegen ob ich meinen Behringer FCB (Panzer) gegen den Softstep 2 eintauschen soll.

    Contra:

    - Abartiger Preis
    - (Vielleicht) nur Barfuß bedienbar? (Leider hatte ich es noch nicht in den Händen, bzw. am Fuß)
    - Ich lese immer wieder, dass es anscheinend v.a. beim Vorgänger Softwarebugs gab...ist das nun mittlerweile zuverlässig? Ich benutz es live, also kann ich mir keine Abstürze oder Bugs leisten. I
    - kryptischer Editor (Wobei der Behringer Editor auch so ne Sache ist)


    Pro:

    - Viel mehr Optionen pro Schalter (wenn man es mal bedienen kann)
    - Gewicht
    - Stromversorgung / Kabel
    - The look :D
    - Gute Bauweise (beim Behringer muss/darf man schon mal mehr treten um sicher zu gehen, dass der Switch garantiert losgeht)


    Falls es jmd von euch hat(-te) würd ich mich über ein kurzes Feedback freuen! Danke
     
  2. pyrolator

    pyrolator aktiviert

    Ich benutze Version 1 seid mehr als 3 Jahren, kurze Plus-Minus-Wertung:

    Plus:
    Mit dem Advanced-Editor (der viel besser geworden ist) lässt sich alles "abfeuern" was man braucht. Sehr flexibel und praxisorientiert.
    Das Ding ist unkaputtbar, da kann ein Panzer drüberrollen und würde immer noch gehen, das ist mein Eindruck.
    Das Display und die Hintergrundbeleuchtung sind im Dunkeln (auf der Bühne) praktisch.
    Die Taster lassen sich auch mehrfach belegen.
    Es hat noch nie seinen Speicherinhalt verloren und meldet sich beim Einschalten so, wie programmiert.

    Minus:
    Mit meinen Schuhen, und ich habe viele probiert, sind die theoretische vorne-hinten-rechts-links Möglichkeiten zu ungenau - nur mit Strümpfen zu schaffen - liegt vielleicht an meiner Schuhgrösse. Könnte bei Version 2 besser geworden sein....
    Dasselbe gilt für Continuous-Controller, da gibts zu viele Paramentersprünge, benutze die einzelnen Tasten eigentlich nur als Toggle-Switches und mache nichts mit Controllern.
    Auf die Möglichkeit den Softstep als Tastatur zu benutzen habe ich aus gerade genannten Gründen dann auch schnell wieder verzichtet.

    Fazit: Eigentlich ein grossartiges Teil, würde mit heute wahrscheinlich eher das 12-Step zulegen, da ich die Controller-Funktion ohnehin nicht benutze.....
     
  3. christophek

    christophek aktiviert


    Danke für den Hinweis, ist zwar das 1er Pedal aber beim 2er wirds wahrscheinlich sehr ähnlich sein und da das Pedal unter meinem Synth steht habe ich sowieso keinen Blickkontakt. Hmm wahrscheinlich reicht mir dann auch die 1er Version.
    Hattest du Abstürze oder "Freezes"?

    Gruß
     
  4. pyrolator

    pyrolator aktiviert

    Nein, noch nie Abstürze oder Freezes - wie gesagt auch noch nie seinen Speicherinhalt verloren. Bisher sehr zuverlässig.
     
  5. christophek

    christophek aktiviert

    ok ich hab nach langem hin und her mir jetzt den Softstep 2 bestellt. Bin echt gespannt ob sich diese Summe für einen Footcontroller unterm Strich lohnt.
     
  6. christophek

    christophek aktiviert

    schade es geht wieder zurück....ich möchte echt mal den Menschen erleben der mit Ballerina Schühchen diese kleinen Tasterkreuze bedienen soll. Der Editor ist ja echt übersichtlich und alles lässt perfekt auf jeden Wunsch einstellen.
    Man sollte aber wissen, dass nicht jede Funktion (z.B. Oberes Kreuz Midi Note und Unteres Kreuz eine andere Note) im Standalon Modus verfügbar ist. Der Editor muss dann im Hintergrund laufen (Hostmodus).
    Wer sich also so wie ich denkt er kann mit dem Fuß rechts, links, vorne, hinten eine andere Midinote erzeugen, dem kann ich nur abraten, das ist viel zu Puppenstubenmäßig.
    Ansonsten ist das Teil echt sauber und hochwertig verarbeitet. Alles funktioniert so wie es soll...aber ob sich die 300€ dann lohnen...naja.
     

Diese Seite empfehlen