sound & recording magazin

Moogulator

Moogulator

Admin
.. muss mal sagen: das sound & recordingmagazin ist wirklich ziemlich gut geworden.. monitortests, studiokram, jede menge kram.. zwar keine synthesizer, aber dennoch eine neue vollständigkeit..

muss man einfach zugeben..
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
zwar keine synthesizer, aber dennoch eine neue vollständigkeit..
Auch keine Softies?
Ich würde das zu gerne mal lesen, aber kein Kiosk in meiner Nähe hat bislang ein Heft bekommen.
 
V

vls

.
Full Ack!

Ich hoffe dass das nicht nur der Erstausgabeneffekt ist, sondern dass es so mit der Zeitschrift weitergeht. Vor allem gab es in einigen Artikeln endlich mal n höheres Niveau (z.b. der AD/DA-Artikel). Sehr schön!

Volker
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Jo, ich wundere mich auch positiv über die neue bzw. wiederauferstandene techn. Tiefe ;-)
 
acidfarmer

acidfarmer

.
Hab ich noch gar nicht geshen....muss gleich eh mal inne Stadt gehen.
 
dedalus

dedalus

clokker
Hat jemand schon die 'Recording' von der Konkurrenz gelesen? Tut sich ja einiges auf dem Markt.
 
haesslich

haesslich

||||
ja, ich war auch positiv überrascht von der sound&recording.
positives beispiel waren für mich u.a. die monitor tests. mit ordentlichen messdaten - und wie es der zufall will, kam die sound&recording nach hause, als ich gerade von einem seminar kam, auf dem herr goertz und herr makarski (die in sound&recording die monitortests gemacht haben) u.a. erklärten, wie messdaten und grafiken zu lesen und zu verstehen sind ;-)
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
haesslich schrieb:
ja, ich war auch positiv überrascht von der sound&recording.
positives beispiel waren für mich u.a. die monitor tests. mit ordentlichen messdaten - und wie es der zufall will, kam die sound&recording nach hause, als ich gerade von einem seminar kam, auf dem herr goertz und herr makarski (die in sound&recording die monitortests gemacht haben) u.a. erklärten, wie messdaten und grafiken zu lesen und zu verstehen sind ;-)
kann man das in 10-20 Zeilen für den Rest zusammenfassen? ;-)
 
haesslich

haesslich

||||
micromoog schrieb:
kann man das in 10-20 Zeilen für den Rest zusammenfassen? ;-)
puh, das ist schwer ;-)
aber es steht ja auch vor dem nochmal test erklärt.
also spektrogramm und frequenzgang fand ich selbsterklärend, aber mit dem abstrahlverhalten konnte ich bisher nie etwas anfangen. das war mir völlig neu.
wenn ich das nun alles verstanden hab, schaust du, um einen groben eindruck zu bekommen, an, wie die 6dB "isobare" verläuft und zwar unter dem winkel, unter dem du abhören wirst. gewünscht ist, dass es über den hörbereich möglichst linear läuft. ist dort eine lücke, musst du drauf achten, dass du unter dem winkel, unter dem die lücke liegt, halt nicht gerade deinen kopp platzierst ;-)
soweit stehts allerdings auch in den tests ;-)
man sieht halt daran ziemlich gut z.b., dass die genelecs bis in ihre hohen frequenzbereiche ihr abstrahlverhalten nicht ändern, wohingegen alle anderen testkandidaten horizontal wie auch vertikal spitz zulaufen.
 
masterhit

masterhit

..
ich teste als probeabo (3x für 12 eur) und die ausgabe 04 (ist das die erste?) hat mich gestern erreicht. erst war ich ob des enormen weissanteils und dem durchschuss auf den ersten seiten skeptisch, wurde dann aber recht positiv überrascht: sehr lustige mischung, bedeutet längere lesezeit als bei keyboards, offenbar stimmt mischung und tiefe. gut sind bspw. beiträge wie die zu den mikro-daten. vielleicht leichter hang zum jubeltest bemerkbar ,bspw. bei den vst-hosts. aus finanziellen gründen hoffe ich, das in der neuen keyboards nicht all zu oft ebenfalls interessante beiträge sind - noch ein abo zu s&r, c´t, car-on-line und interstellarum kann ich mir einfach nicht leisten.

aber sagt mir mal einer, wie es mit dem kb-forum weitergeht? was machen alle in der zwischenzeit? sind die alle hier? aber hier fehlen ja die ganzen irren... :D
 
dedalus

dedalus

clokker
masterhit schrieb:
aber sagt mir mal einer, wie es mit dem kb-forum weitergeht? was machen alle in der zwischenzeit? sind die alle hier? aber hier fehlen ja die ganzen irren... :D
na zum glück, kann ich gerne drauf verzichten.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
haesslich schrieb:
micromoog schrieb:
kann man das in 10-20 Zeilen für den Rest zusammenfassen? ;-)
puh, das ist schwer ;-)
aber es steht ja auch vor dem nochmal test erklärt.
also spektrogramm und frequenzgang fand ich selbsterklärend, aber mit dem abstrahlverhalten konnte ich bisher nie etwas anfangen. das war mir völlig neu.
wenn ich das nun alles verstanden hab, schaust du, um einen groben eindruck zu bekommen, an, wie die 6dB "isobare" verläuft und zwar unter dem winkel, unter dem du abhören wirst. gewünscht ist, dass es über den hörbereich möglichst linear läuft. ist dort eine lücke, musst du drauf achten, dass du unter dem winkel, unter dem die lücke liegt, halt nicht gerade deinen kopp platzierst ;-)
soweit stehts allerdings auch in den tests ;-)
man sieht halt daran ziemlich gut z.b., dass die genelecs bis in ihre hohen frequenzbereiche ihr abstrahlverhalten nicht ändern, wohingegen alle anderen testkandidaten horizontal wie auch vertikal spitz zulaufen.
Danke, erstmal soweit...

Bahnhof...Böhmen...Generalkonsulat?

Das muss ich mir nochmal in Ruhe zu Gemüte führen...
 
Ermac

Ermac

..
Die Moderation ist einfach ZU geil!

Zitat:

"und nun hören Sie Angela Merkel sechs Halbtöne höher als normal ohne Formantkorrektur"

DANKE Sound and Recording, darauf habe ich schon lange gewartet!
 
 


News

Oben