Soundkarte gesucht

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von The_Unknown, 6. April 2009.

  1. Habe die letzten Jahre ehrlich gesagt nicht wirklich verfolgt, was so auf dem Markt ist, hab bisher noch mit Win98SE (zufrieden) gearbeitet, muss aber wohl nun auf XP umstellen und leider gibt es für meine Prodif96Pro keine entsprechenden Treiber mehr.

    Vielleicht habe ich ja gute Chancen, auch was auf dem Gebrauchtmarkt zu finden, fragt sich nur, wonach ich suchen muss. Also, lediglich folgende Punkte müssen erfüllt sein:

    - XP Treiber
    - Optische Ein-/Ausgänge (ADAT wird nicht benötigt)
    - Word Clock (IN im Speziellen)

    Je einfacher die Karte gestrickt ist, desto besser. Jemand einen Tipp ?
     
  2. ich würde da spontan die RME DIGI96*-serie empfehlen. in deinem speziellen falle die DIGI9652 HAMMERFALL. die hat SP/DIF (optisch/coaxial), AES/EBU und ADAT (optisch) x 3, dazu wordclock I/O. die karten sind schon für unter EUR 200.- zu haben. die neuere DSP-version kostet gebraucht etwa EUR 250.-. sind TOP-karten, sehr stabil, super-treiber, klasse support. allerdings beides PCI.

    du solltest dir allerdings gedanken darüber machen, wie du deinen rechner aufrüstest bzw. auf neue hardware (motherboard) umsteigst, da der PCI-bus langsam ausstirbt und du an deiner soundkarte ja möglichst lange freude haben willst.

    eine empfehlung ist da die RME RAYDAT. die bietet ebenfalls SP/DIF + AES/EBU + 4 x ADAT + MIDI, allerdings wird sie als PCIexpress ausgeliefert und das wordclock-modul muss man extra dazu kaufen. kostet zusammen etwa EUR 700.-.


    future_former
     
  3. Urinstinkt

    Urinstinkt Tach

    Warum nicht gleich ein Protools System ? :lol:

    Ne mal im Ernst, ohne zu wissen was an deiner Soundkarte alles hängt, macht es da nicht wirklich Sinn dir was zu empfehlen.
    Die RME könnte ja für deine Zwecke total überdimensioniert sein.
    Ich kenne übrigens keine Soundkarten mit mehreren optischen Anschlüssen. Ich geh davon aus du meinst SPDIF.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wenns optisch sein muss, laesst sich auch ueber Coax/Opt. Konverterter erreichen.
     
  5. der gute hat doch explizit geschrieben, dass er WORDCLOCK IN benötigt. na, wozu wohl ? ich nehme mal an, dass er ein digitales mischpult anschliessen möchte, welches höchstwahrscheinlich der master im setup sein soll und vermutlich hängen noch ein paar andere digitale kandidaten in der kette.

    die RME-karten sind dafür eine gute wahl. die alte HAMMERFALL 9652 ist goldrichtig.


    future_former
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Man kann 'ne Audio-Karte aber auch ueber den S/P-DIF Eingang synchronisieren, der Wordclock-Eingang ist nicht zwingend notwendig, einige Masterclocks liefern sogar das passende Signal dazu.
     

Diese Seite empfehlen