Steinberg WaveLab 10

monophonK

|||||
Steinberg WaveLab 10 wurde veröffentlicht.

"Mastering ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Musikproduktion. Audio-Profis weltweit setzen beim Mastering auf WaveLab – und das bereits seit 25 Jahren. WaveLab ist eine komplett ausgestattete, hochmoderne Software für deinen gesamten Mastering-Workflow. Es bietet dir alle Tools in einem Programm. Basierend auf dem wertvollen Feedback eines globalen Netzwerks von Mastering-Ingenieuren, entwickeln wir WaveLab kontinuierlich weiter. Dies alles macht WaveLab zu deiner ersten Wahl für professionelles Mastering. "

Neu:
- Import von Markern aus XML-Dateien (Pro)
- Verschieben von Markern an den nächst gelegenen Nulldurchgang (Pro)
- Erweiterte Anzahl an Effekten und Playback-Processing-Slots in der Master-Sektion (Pro)
- Neue „Follow Playback“-Steuerung innerhalb des Marker-Fensters beim Audio-Editor sowie innerhalb Audio-Montage
- Neues Performance-Monitoring-Meter in der Transportleiste (Pro und Elements)
- Offset-Information über die Fade-out Werkzeugspitze verfügbar (Pro and Elements)
- Zusätzliche Riff-Metadaten (Pro)
- CD-Tool-Fenster zeigt nun den entsprechenden CD-Titel an (Pro)
- Optionales gleichzeitiges Entfernen aller Batch-Prozessor-Plugins einer Signalkette (Pro)
- Erweiterte Voransicht im Datei-Browser
- Echtzeit Rendering mit gleichzeitiger Abhörfunktion
- Verbesserte Unterstützung von Dritthersteller-VST-Plugins (Pro und Elements)
- Verbesserte Wiedergabeleistung (Pro und Elements)
- Neue Plugins: EQ Frequency, algorithmischer Hall REVelation und die Bandsättigung Magneto 2


Für sämtliche Versionen, Upgrades und Updates gib es ein Einführungsangebote.
 

ARNTE

Ureinwohner
Für mich ist Wavelab nach wie vor absolut unverzichtbar. Sehe in der 10er Version aber ehrlich gesagt nichts was ich bräuchte, außer den optimierten Rechenzeiten. Die klingen gut. Zuletzt war es hier und da doch arg träge. Hat schon jemand gefunden was das Update von der 9.5 kostet?
 
Es kommt immer darauf an, wie sehr man sich an einem bestimmten Workflow gewöhnt hat. Oder bereit dazu ist, sich einen anderen Workflow anzueignen. Bei Wavelab wurde zum UI grundlegend überarbeitet um den Workflow zu erleichtern. Features wurden gruppiert und wenn man sich dieses verinnerlicht, so kommt man schnell damit zurecht. Mir geht es jedenfalls so.
 

klangsulfat

Nein-Voter
Hat Elements-Variante eigentlich auch einen Batchprozessor? Die Infos auf der Steinberg-Seite sind etwas widersprüchlich.
Leider ist die Trial-Version von Elements 10 noch nicht draußen, sonst würde ich es selbst ausprobieren.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Mich würde Wavelab zum Restaurieren von alten Vinyls interessieren -- hat da jemand Erfahrungswerte? Angeblich kann Wavelab das ja auch.

Ich denke ernsthaft darüber nach, die Hälfte des Vinylbestandes in absehbarer Zukunft zu digitalisieren und abzustoßen -- Ballast und Besitztümer über Bord werfen.

Stephen
 

Golden-Moon

Irawadi
Mich würde Wavelab zum Restaurieren von alten Vinyls interessieren -- hat da jemand Erfahrungswerte? Angeblich kann Wavelab das ja auch.
Kann ich nur empfehlen. Ich nutze Wavelab 6 für sowas zusammen mit einigen Waves Restaurationsplugins.
Sehr hilfreich finde ich die Spektrum-Ansicht, da kann man richtig detailliert eingreifen.
 
den link kenne ich

oft funktionieren Produkte obwohl der Hersteller es noch nicht offiziell supportet. Wavelab 9 funktioniert fast ... es startet, aber man sieht keine UI.
Daher frage ich hier nach Erfahrungswerten.
 


News

Oben