Stereo-EQ Empfehlungen

Beitrag Nr. 4 wurde als (mich) weiterbringende hilfreiche Antwort markiert.

verstaerker
verstaerker
*****
Keine Ahnung, aber unter „leblos“ kann ich mir bei nem EQ nix vorstellen.
so 100% technisch begründet kann ich das jetzt nicht erklären. Aber es gibt EQs da dreht man z.B. die Höhen auf und man hat das Gefühl der Mix erwacht zu Leben. Die Höhen wirken offener, sind dynamisch. Das hat nichts mit einer Sättigung oder wahrnehmbaren Färbung zu tun. Im Gegenteil.
Bei anderen Eqs wird zu doll gefärbt und alles wirkt eher breiig und schrill.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thomasch
Thomasch
MIDISynthianer
so 100% technisch begründet kann ich das jetzt nicht erklären. Aber es gibt EQs da dreht man z.B. die Höhen auf und man hat das Gefühl der Mix erwacht zu Leben. Die Höhen wirken offener, sind dynamisch. Das hat nichts mit einer Sättigung oder wahrnehmbaren Färbung zu tun. Im Gegenteil.
Bei anderen Eqs wird zu doll gefärbt und alles wirkt eher breiig und schrill.
Das hängt sicher auch damit zusammen, wieviel Phasenschweinereien der EQ verursacht.
 
E
eeeeeeeeeeeeeeee
Guest
Sorry, ich wollte doch einfach nur wissen, wofür das tatsächlich so im Studio auf der Summe genutzt wird.

So ein „Mastering“ EQ wird schon seine Berechtigung haben. Ab einer gewissen Güte stellt sich für mich nur immer die Frage, kommt der Rest überhaupt noch mit? Anbindung, Kabel, der Raum!, was klemmt an Geräten davor, was dahinter. Welche DA und oder AD Wandler hängen in der Kette und und und. Ist ja super wenn man 0,1dB präzise regeln kann und die Audio-Werte von dem Teil glänzen. Nur, hört man es überhaupt unverfälscht? Ich bin ja bei so Sachen immer selbst extremst am Hinterfragen ob das Sinn macht.

Ich glaube auch Verstärker hat vor paar Tagen/Wochen seinen DEQ2496 von Behringer verkauft. Den hatte er zur Raumkorrektur im Einsatz, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Er schrieb jedenfalls mal das Gerät sei dafür super, weil digital rein und raus und so. Ok. Naja, bei dem Gearpark fällt nen EQ mehr oder weniger eh nicht auf 😉 und ich hab mein DEQ auch schon sehr sehr lange wieder verkauft. Digitale Anbindung ist nicht alles ☝️
 
verstaerker
verstaerker
*****
So ein „Mastering“ EQ wird schon seine Berechtigung haben. Ab einer gewissen Güte stellt sich für mich nur immer die Frage, kommt der Rest überhaupt noch mit? Anbindung, Kabel, der Raum!, was klemmt an Geräten davor, was dahinter. Welche DA und oder AD Wandler hängen in der Kette und und und. Ist ja super wenn man 0,1dB präzise regeln kann und die Audio-Werte von dem Teil glänzen. Nur, hört man es überhaupt unverfälscht? Ich bin ja bei so Sachen immer selbst extremst am Hinterfragen ob das Sinn macht.

Ich glaube auch Verstärker hat vor paar Tagen/Wochen seinen DEQ2496 von Behringer verkauft. Den hatte er zur Raumkorrektur im Einsatz, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Er schrieb jedenfalls mal das Gerät sei dafür super, weil digital rein und raus und so. Ok. Naja, bei dem Gearpark fällt nen EQ mehr oder weniger eh nicht auf 😉 und ich hab mein DEQ auch schon sehr sehr lange wieder verkauft. Digitale Anbindung ist nicht alles ☝️
das DEQ hatte seinen Zweck erfüllt. Sound war absolut neutral , Bedienung aber sehr fummelig. Für den Zweck aber okay.
Genelec hatte dann aber ihre Software aufgebohrt, so das ich das DEQ nicht mehr benötige.

Das Neue Eq Soll kein Mastering machen sondern nur auf einfache Weise Tonebalance auf dem Master bieten.
Während ich meine Tracks zusammen jamme, passiert es leicht das der Sound etwas zu dumpf wird u zu wenig oder Zuviel Bass hat.
Das merk ich erst nach ner Pause und dann möchte ich einfach nicht mehr an alle Tracks einzeln ran.
Zusätzlich fügt ein SummenEQ das Material besser zusammen.

Ich könnte das am Computer machen, das geht ganz gut - aber will ich nicht.
 
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||||
das DEQ hatte seinen Zweck erfüllt. Sound war absolut neutral , Bedienung aber sehr fummelig. Für den Zweck aber okay.
Genelec hatte dann aber ihre Software aufgebohrt, so das ich das DEQ nicht mehr benötige.

Das Neue Eq Soll kein Mastering machen sondern nur auf einfache Weise Tonebalance auf dem Master bieten.
Während ich meine Tracks zusammen jamme, passiert es leicht das der Sound etwas zu dumpf wird u zu wenig oder Zuviel Bass hat.
Das merk ich erst nach ner Pause und dann möchte ich einfach nicht mehr an alle Tracks einzeln ran.
Zusätzlich fügt ein SummenEQ das Material besser zusammen.

Ich könnte das am Computer machen, das geht ganz gut - aber will ich nicht.
Oha? Zu dumpf oder zu viel Bass? 🙈
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||||||||
das DEQ hatte seinen Zweck erfüllt. Sound war absolut neutral , Bedienung aber sehr fummelig. Für den Zweck aber okay.
Genelec hatte dann aber ihre Software aufgebohrt, so das ich das DEQ nicht mehr benötige.

Das Neue Eq Soll kein Mastering machen sondern nur auf einfache Weise Tonebalance auf dem Master bieten.
Während ich meine Tracks zusammen jamme, passiert es leicht das der Sound etwas zu dumpf wird u zu wenig oder Zuviel Bass hat.
Das merk ich erst nach ner Pause und dann möchte ich einfach nicht mehr an alle Tracks einzeln ran.
Zusätzlich fügt ein SummenEQ das Material besser zusammen.

Ich könnte das am Computer machen, das geht ganz gut - aber will ich nicht.

Sorry für die blöde Frage, aber der Behringer konnte das nicht? Oder lag es jetzt wirklich an den zu vielen Reglern?
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Hast du dann nicht das Problem, dass die Gewöhnung an die Boxen fehlt? Oder hast du ein paar Boxen, das immer bleibt zum Gegenhören?

Ja und Nein. Bei mir ist es so, wenn ich meine kreative Phase habe, dann wird nichts verkauft oder gekauft. Und ansonsten nutze ich die Zeit zum ausprobieren.

So ab einer gewissen Klasse an Lautsprechern gibt es auch kaum Unterschiede bei den Speakern, wenn die mal eingemessen da stehen..
 
verstaerker
verstaerker
*****
bisher gefällt mir das XFilter richtig gut... transparenter Sound mit edlem Charakter. Stereo-Link ohne Kompromisse. Für den Preis unschlagbar.

die Option als 500er auch.. aber da hab ich Sorge das ich dann zuviel Zeug kaufe

das Zähl EQ hat mich schwer beeindruckt .. preislich etwas schwierig wenn mann das 500er Rack dazurechnet.

Das SSL Ultraviolet gefällt mir auch.... aber das hab ich noch keine so guten Demos gefunden.

morgen les und hör ich mir den Rest an
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Ich denke die SSL Kiste wir mindestens sehr gut sein und die Feature Liste ist ganz ordentlich. Gerasterte Potis würde ich da allerdings nicht erwarten und irgendwie so ne zuschaltbarer Oberdrive, wie auch immer geartet wäre schon ganz nett.
 
MFPhouse
MFPhouse
|||
Apropos Stereo (E)Q , schlecht ist der nicht. Gebraucht könnte das ein guter Deal sein.
2048_PI.png
 
verstaerker
verstaerker
*****
es ergab sich jetzt die eher seltene und halbwegs günstige Möglichkeit an ein Bento 500er rack, Zähl EQ1 und ein elysia NVeleope ranzukommen ... ich bin gespannt.

P.S. wer ein 500er Nveleope will , möge Bescheid geben ...
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||||
..wart mal erstmal ab ;-), hab grad n paar Beispiele gehört :cool:
 
verstaerker
verstaerker
*****
der Vollständigkeit halber... auch wenns nichts mit dem Thema zu tun hat und sicherlich das Gegenteil vom Zähl-EQ1 ist:


https://youtu.be/IL4odPpJeG0


das Ding klingt als Hardware wirklich gut (find das PA plugin wirklich nicht gut)
 
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||||
es ergab sich jetzt die eher seltene und halbwegs günstige Möglichkeit an ein Bento 500er rack, Zähl EQ1 und ein elysia NVeleope ranzukommen ... ich bin gespannt.

P.S. wer ein 500er Nveleope will , möge Bescheid geben ...
Zufrieden mit der edlen Kombi?
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben