Störgeräusch über BNC Buchse

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Morbid, 13. September 2014.

  1. Morbid

    Morbid -

    Servus.
    Hab mir vor ein paar Wochen das Q Adat von sm pro gekauft weil mir langsam die Eingänge an meinen Fireface 800 ausgegangen sind.
    Das Teil ist eigentlich perfekt für mich, nur Line Eingänge, kein anderer schnick schnack den ich eh nicht brauche.
    http://smproaudio.com/index.php/de/products/studio-live-tools/q-adat
    Nun hab ich festgestellt das auf allen Kanälen vom Adat Wandler ein sehr unangenehmes Störgeräusch mit reinkommt.
    Ein Pfeifen/Sirren bei 4-5 khz das sich mit jedem geöffnete Kanal addiert.
    Das Problem tritt auch auf wenn "nichts" in den Wandler eingesteckt ist.
    Ich hatte ja erst einen meiner Synthies im Verdacht.
    Aber das Problem liegt beim BNC Kabel für die Wordclock , sobald ich das abstecke ist das pfeifen weg. :selfhammer:
    Adat ist ja eigentlich selbsttaktend und man sollte ja nur bei mehreren Geräten unbedingt über BNC syncen dachte mir nur doppelt hält besser :D .

    Nun meine 2 Fragen:

    Benutzt hier sonst noch jemand nur das Adat Kabel zum Syncen und kann dazu was vom Dauerbetrieb sagen.

    Und wie kann es sein das über BNC so ein Störgeräusch in den Audiopfad schlägt?
    Das muß ja theoretisch vor der Wandlung passieren?
     
  2. mink99

    mink99 aktiviert

    Ich synce meine Adat Geräte :

    Über die lightpipe bei zwei Geräten

    Über worldclock mit externem clockgeber (Art syncgen)

    Beides ohne Probleme ....

    Hilft dir jetzt aber nix.

    Erster tip , symmetrisch verkabeln, aber oh schreck das haben die sm pro Leute ja vergessen, einzubauen.
    Zweiter tip, sind die worldclock Kabel korrekt terminiert ?
     
  3. Morbid

    Morbid -

    Danke.
    Doch, das hilft schon, scheint ja auch nur über die Lightpipe ohne Probleme zu klappen.
    Ich glaub aber nicht das eine symetrische Verkabelung etwas bringen würde, das Störgeräusch kommt ja anscheinend vom Gerät selber.
    Außerdem hab ich fast nur Geräte mit unsymetrischen Ausgängen, der Voyager ist da die Ausnahme.
    Und 2 Patchbays, das jetzt alles auf symetrisch umstellen :shock: .
    Beim Fireface klappt es ja auch ohne.
    Übrigens schreibt RME das ihre BNC Buchsen galvanisch getrennt sind, ich vermute mal das die bei SM Pro das so nicht gemacht haben.

    Was meinst du mit korrekt terminiert ?
     

  4. http://de.wikipedia.org/wiki/Wordclock
    Manche Geräte haben intern einen zuschaltbaren Terminierungswiderstand. Andere muss man über ein T-Stück anschliessen und an dieses T-Stück kommt ein Terminierungs-Adapter (BNC-Buchs mit einem "Boppel" dran, in dem der Widerstand ist).
    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/pro_snake_bnc_ ... tAodOzQACA


    EDIT: bei dem Q_Adat muss der Terminator wahrscheinlich auf den Ausgang.
     
  5. Morbid

    Morbid -

  6. mink99

    mink99 aktiviert

  7. Und ich dachte mir, das Berhringer Ultragain ist billigsdorfer und wollte mir schon das Focusrite kaufen, bis ich erkannt habe das es kein ADAT OUT hat.
    Überraschenderweise ist es seit einigen Tagen hier (das Ultragain) lauft sehr gut und hat auch ADAT Sync zum einstellen.
    Bei mir läuft es als Slave über die ADAT. Ist mittels eines Schalters zum einstellen. Die Worldclock nutze ich bei beiden ADAT Geräten nicht.
    Verwende es zum Effekte einschleusen (Send and Return).

    Die Worldclock kannst du nur beidseitig, so nutzen.
    Ist wie es mit den alten 10 MBit Netzwerken war.
    So wie mit SCSI Terminatoren. Nur halt mit T-Stücken wie es schon erwähnt wurde.

    Keine Galvanische Trennung des BNC Anschlusses vielleicht? Mess es aus mit dem Ohm Meter.

    Sind die meisten Patchbays nicht Symmetrisch? Kann mich noch erinnern, wie ich damals eine unsymmetrische Patchbay gesucht habe und enttäuscht war keine gefunden zu haben. Nachdem ich mich schlau gemacht habe, war ich froh das ich keine fand und jetzt alles symmetrisch aufgebaut habe. Selbst die alten Analogen klappen damit sehr gut.

    Aber sicher ab, einer gewissen Grösse ist ein umbau von unsymmetrisch auf symmetrisch sehr kostenintensiv.
    Und in deinem Fall ist es ja da Problem mit dem Wandler.
     

    Anhänge:

    • bng.png
      bng.png
      Dateigröße:
      37 KB
      Aufrufe:
      39
  8. mink99

    mink99 aktiviert

    Nicht das Behringer, sondern das smpro ist billigsdorfer und crap, nur dass das Behringer billiger ist :selfhammer:
     
  9. Morbid

    Morbid -

    Sorry das ich erst jetzt antworte.
    Ich glaub ihr habt mich falsch verstanden.
    Also das Fireface ist der Master und das Qadat ist im Slave Modus.(wie kommt ihr darauf das es das nicht kann)
    Letzteres bekommt die Wordclock natürlich vom Fireface über ein 75Ohm BNC Kabel.
    Also richtig so oder trotzdem Falsch. :selfhammer:
     
  10. Morbid

    Morbid -

    So, hab die letzten paar Stunden damit zugebracht den Fehler zu beheben.
    Hab mir extra ein T Stück und einen Terminierungswiderstand besorgt.
    Das hat aber leider alles nichts gebracht.
    Ich konnte den Fehler aber dadurch beheben das ich die Samplerate im Fireface minimal angehoben hab (Geht im Setting Menü ) von 44100 auf 44106.
    Man konnte richtig hören wie das Geräusch frequenzmäßig nach oben wandert.
    Die Funktion ist bei Fireface eigentlich dazu gedacht die Tonhöhe vom ganze System zu verändern.
    Nur ist das hier so minimal das es niemals dazu reicht das 5khz Signal über die 20khz hinauszuschieben.
    Das ist echt Kurios.
    Was mein ihr, soll ich es umtauschen oder damit leben.
    Alternative Geräte mit nur 8 Line in gibt ja leider nicht.
     
  11. Andere Geräte können auch über ADAT syncen Master oder Slave, deines eben nur über BNC. Daher keine Galvanische Trennung. So haben wir das verstanden und erklärt.

    Probier es mal zu tauschen?

    Würde aber etwas alternatives suchen, egal ob es schnick schnack hat, Hauptsache es geht.

    Damit leben, kann es nicht sein, da muß eine Lösung her.
     
  12. Morbid

    Morbid -

    Ich werde es auf jeden Fall erst mal umtauschen.
    Die Bewertungen sind ja durchwegs Positiv, evtl nur ein Montags Gerät
    Bist du noch zufrieden mit dem Ultragain?
    Ist es das neu oder das Alte?
     
  13. mink99

    mink99 aktiviert

    Ich hab beide behringers im Einsatz . Das alte scheint mit ein wenig besser zu synchronisieren. Sonst kein Unterschied . Außer im Preis .

    Die Foreneinträge allgemein zum SM pro audio sind übrigens nicht positiv. Und in der schönen Schweiz ist es zudem noch teurer als die Behringer
     
  14. Also das neue (8200) hab ich neu und bin sehr zufrieden.
    Positiv fand ich gegenüber Focusrite, ADAT OUT und IN.
    War für mich ein Ausschlusskriterium kein ADAT

    Einzig die vorne liegenden Line In`s sind für meine Zwecke nicht Optimal und das die Line Outs keine Kombibuchsen sind.

    Hab mir selbst Kabeln zur Patchbay gemacht.
     

Diese Seite empfehlen