Stromversorgung Euro-Module

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von yghartsyrt, 24. August 2011.

  1. yghartsyrt

    yghartsyrt Tach

    Mal ne ganz blöde Frage – ich bin ein ziemlicher Technik und Lötneck und benötige Hilfe für die Stromversorgung eine DIY-Moduls.
    Ich habe hier aber ein fertig CGS-Modul (Platine für 12V bestückt, Poti, Frontplatte, Buchsen – alles da). Jedoch fehlt bislang die Stromversorgung. Die Person, die das Modul gebaut hat, hat lediglich einen Anschluss für +12V, einen für -12V und zwei für die Masse auf die Platine gepackt. Was müsste ich im sinnvollsten Fall bauen, um auf ein Doepfer 10pin Flachbandkabel zu kommen?

    Könnte ich nicht theoretisch jeweils die beiden +/- 12V sowie die Massen zusammen fassen?

    Danke für die Hilfe.
     
  2. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    was meinst Du mit 'zusammen fassen', erkläre das mal näher.
     
  3. haesslich

    haesslich Tach

    Die Busbelegung kannst du ja bei Doepfer nachschauen:
    [​IMG]

    Du kannst die Massen getrost untereinander kurzschließen, die beiden 12V Anschlüsse auch, die -12V auch. Also alle Anschlüsse, die gleich beschaltet sind, kannst du auch miteinander kurzschließen. Es sollte aber auch kein Problem sein, von den 6 Masseanschlüssen des Doepfer 10-pin Anschlusses nur zwei mit deiner Platine zu verbinden, und die anderen Massepins des Doepfer 10-pin Anschlusses einfach unbeschaltet zu lassen.
     
  4. yghartsyrt

    yghartsyrt Tach

    Yo. Danke für die Info – das war, was ich gesucht hatte.
     
  5. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    O Himmel, was verstehst Du unter "kurzschliessen"... das muss man ja falsch verstehen. ;-)
     
  6. haesslich

    haesslich Tach

    oh, ich hoffe doch, dass man das so verstehen kann :)
    ein kurzschluss ist eine verbindung zwischen zwei schaltungspunkten, ohne einen elektrischen widerstand dazwischen. wenn beide schaltungspunkte auf dem gleichen potential waren, fließt eben kein (kurzschluss)strom.

    ich gebe zu, in der regel spricht man vom kurzschluss, wenn die schaltungspunkte eben nicht auf dem gleichen potential waren. streng genommen ist das aber nur ein spezialfall. ich rate trotzdem davon ab, +12V gegen Masse oder gegen -12V kurzzuschließen, nur weil ich das wort "Kurzschluss" benutzt habe. ;-)

    stell dir einfach vor, im text stünde "verbinden" statt "kurzschliessen". :)
     

Diese Seite empfehlen