Studiopegel, ein paar Fragen

dstroy

dstroy

.
Hier mal meine momentane Recordingsituation:

Am Mischer nutz ich den Rec Out -10db.
Inputs an meiner Soundkarte sind +2db.

Studiogeräte sind alle +4db
Am Mischer kann ich wählen zwischen -10db und +4db Eingängen

Was soll ich nutzen +4db oder -10db

Und ist es vieleicht auch besser mit +4db aus dem Mischpult in die Soundkarte zu gehen oder gibts da irgendwelche Verluste ?


beste Grüße
 
A

Anonymous

Guest
Verwende nach Möglichkeit überall denselben Pegel.

Bei -10 db Ausgange in + 4 db Eingang hast Du mehr Rauschen.
Bei + 4 db Ausgang in - 10 db Eingang ist der Pegel sehr "heiss", d.h. Du musst eventuell abschwächen.

So hab ich das verstanden.

Meine Delta 44 ist mit + 4b am Ausgang immernoch recht leise. :?
 
System700

System700

..
Hi dstroy,

mach es einfach so das es sich für Dich gut anhört.

Einer der Gründe warum Deutsche Toningenieure nicht gerade den besten Ruf haben, ist weil sie oft alles genau nach Anleitung machen wollen und nicht nach Gehör.

Es sind ja oft die Fehler die einem den außergewöhnlichen Sound bringen.

Gut ist was gefällt!


;-)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Die ganzen Homerecording-Sachen sind alle -10dB, der Broadcast-Bereich arbeitet mit +4dB, mit +2dB kann man nur bei Exoten was anfangen (ein paar Bandmaschinen).

Eigentlich sind viele der User hier mit -10dB zu 90% meist besser bedient..
 
 


News

Oben