Studiorundgang beim Junkie XL

intercorni

intercorni

|||||||||||
Wurde schon einige Male gepostet, ist vom letzten Jahr und inzwischen gibt es eine ganze Menge an weiteren Videos vom Tom.
 
hairmetal_81

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Wird auf 'Synthtopia' gerade glorifiziert; warum auch immer...
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
hairmetal_81 schrieb:
Wird auf 'Synthtopia' gerade glorifiziert; warum auch immer...

Weil jemand mit so viel Gerümpel auch mächtig viel Ahnung haben muß.

Oder ein mächtiges Gehänge.

Oder vielleicht auch gar nicht, wer weiß?

Stephen
 
musicdiver

musicdiver

||
ppg360 schrieb:
hairmetal_81 schrieb:
Wird auf 'Synthtopia' gerade glorifiziert; warum auch immer...

Weil jemand mit so viel Gerümpel auch mächtig viel Ahnung haben muß.

Oder ein mächtiges Gehänge.

Oder vielleicht auch gar nicht, wer weiß?

Stephen

Jemand mit so viel "sauberen" Gerümpel muss ein Team von Reinigungskräften beschäftigen. :lollo:
 
nox70

nox70

Nur noch (1) verfügbar.
Mein Haus, meine Jacht, meine Frau, meine Synths... ... peinlich, wenn sich Musiker in der Art darstellen. Es ist doch keine Leistung sich bei genügend Budget da was aufzubauen. Sei ihm gegönnt was er sich da ins Studio stellt oder stellen kann, aber GearpornMusiker@home ... nein danke.
 
R

RNDLMDFGL

Guest
Meine Meinung über so große Modularsysteme halte ich mal zurück, sonst flieg ich hier im großen Bogen raus. Ansonsten naja, er hat das Geld und kann sich alles kaufen und wenn er das so will ist doch alles gut. Neid oder Missgunst kommt da bei mir aber nicht auf. Vielleicht ist er Kompetent, vielleicht nicht. Ob er es nötig hat? Keine Ahnung, kenn den nicht. Generell gibt es aber, zumindest gefühlt, eine zunehmende von Neid getriebene Zuschreibung negativer Attribute bei Leuten mit Vintage Equipment. Sehr eindrücklich zu beobachten bei Verkaufsanzeigen auf Facebook. Kaum ein Angebot von 909 und 303, bei dem nicht die Kommentarfunktion deaktiviert werden muss. Alle echauffieren sich über die Preise, und man verklärt (mit Markenjeans am Bein und iPhone in der Hand) die eigene Hatespeech zum antikapitalistischen Klassenkampf: Dort die raffgierigen Sammler, und hier die guten und mittellosen Kreativen - die "echten" Musiker. Aber ich schweife ab....

Ich persönlich finde die Location im Video relativ ungemütlich und ein so großes Setup macht doch auch mehr Probleme als sonst was. Ich habe bereits zu viel Equipment und arbeite gerade an der Reduzierung meine Bestands. Eine echte Erleichterung. Solche Monstersetups sind für mich Stoff für Alpträume.
 
P

Peter hates Jazz

Guest
Wenn es um den modularen Overdose geht, so ist Hans Zimmer immer noch führend, hat ja ein Monster Doepfer im Eingangsbereich.
PS: Lion King ist super ....
 
synshine kid

synshine kid

|||||||||
Ron Dell schrieb:
Meine Meinung über so große Modularsysteme halte ich mal zurück, sonst flieg ich hier im großen Bogen raus. Ansonsten naja, er hat das Geld und kann sich alles kaufen und wenn er das so will ist doch alles gut. Neid oder Missgunst kommt da bei mir aber nicht auf. Vielleicht ist er Kompetent, vielleicht nicht. Ob er es nötig hat? Keine Ahnung, kenn den nicht. Generell gibt es aber, zumindest gefühlt, eine zunehmende von Neid getriebene Zuschreibung negativer Attribute bei Leuten mit Vintage Equipment. Sehr eindrücklich zu beobachten bei Verkaufsanzeigen auf Facebook. Kaum ein Angebot von 909 und 303, bei dem nicht die Kommentarfunktion deaktiviert werden muss. Alle echauffieren sich über die Preise, und man verklärt (mit Markenjeans am Bein und iPhone in der Hand) die eigene Hatespeech zum antikapitalistischen Klassenkampf: Dort die raffgierigen Sammler, und hier die guten und mittellosen Kreativen - die "echten" Musiker. Aber ich schweife ab....

Ich persönlich finde die Location im Video relativ ungemütlich und ein so großes Setup macht doch auch mehr Probleme als sonst was. Ich habe bereits zu viel Equipment und arbeite gerade an der Reduzierung meine Bestands. Eine echte Erleichterung. Solche Monstersetups sind für mich Stoff für Alpträume.
:supi:
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
musicdiver schrieb:
ppg360 schrieb:
[...]

Weil jemand mit so viel Gerümpel auch mächtig viel Ahnung haben muß.

Oder ein mächtiges Gehänge.

Oder vielleicht auch gar nicht, wer weiß?

Stephen

Jemand so viel "sauberen" Gerümpel muss ein Team von Reinigungskräften beschäftigen. :lollo:

Wenn Du Dir soviel Gerümpel leisten kannst, sollte Reinigungspersonal kein Thema mehr sein.

Ganz im Ernst, ist ja schön, wenn jemand so erfolgreich ist mit seiner Arbeit, daß er sich die Bude vollstellen kann mit allem, was er sich wünscht. Ich persönlich schätze allerdings Leute mehr, die das, was sie haben, nicht so ostentativ in die Öffentlichkeit tragen -- das hat immer so etwas leicht Prolliges.

Hier muß man die Selbstdarstellung auch vor einem sozialen und kulturellen Hintergrund sehen: Die Niederländer -- gerade im Norden des Landes -- gelten traditionell als strenge Calvinisten bzw. über Jahrhunderte durch einen strengen Calvinismus geprägt, auch wenn er nicht mehr aktiv ausgeübt wird. Im Calvinismus gelten Fleiß, Bescheidenheit und Gottesfurcht als oberste Tugenden, geprahlt wird nicht mit dem, was man hat -- man hat es einfach, weil es ein Zeichen gottgefälligen Lebens ist. Man stellt es eher indirekt zur Schau und nur so, daß nur Eingeweihte den wahren Preis des zur Schau Gestellten erkennen -- deswegen sind sündhaft teure Koga Miyata E-Bikes auch immer in unauffälligem Rentnerpastell gehalten.

Daß sich unter solch einer Prägung, die einem von Kindesbeinen Bescheidenheit, Nüchternheit, Zurückhaltung und Pragmatismus einbleut, dann Dinge dergestalt ins Gegenteil verkehrt die Bahn brechen und man alles andere als bescheiden, zurückhaltend, nüchtern und pragmatisch ist, dürfte einleuchten. Je restriktiver das soziale Umfeld, desto drolliger die individuellen Befreiungsversuche.

Stephen
 
Cyclotron

Cyclotron

||||||||||
Merkwürdig: Wenn sich Max Mustermann sein Kinderzimmer mit derartigem Gerödel vollstellt, lese ich immer wieder "Respekt / Gratulation / darf ich deine Tasche tragen" und ähnliches Geseiche. Was ist los - sind heute keine oder nur Bots unterwegs? :shock:
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Cyclotron schrieb:
[...] Was ist los - sind heute keine oder nur Bots unterwegs? :shock:

Tom Holkenborg ist halt kein Forumsmitglied, bei denen wird dann gerne mal scharwenzelt.

Stephen
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Cyclotron schrieb:
Merkwürdig: Wenn sich Max Mustermann sein Kinderzimmer mit derartigem Gerödel vollstellt, lese ich immer wieder "Respekt / Gratulation / darf ich deine Tasche tragen" und ähnliches Geseiche. Was ist los - sind heute keine oder nur Bots unterwegs? :shock:
Diese Diskussionen kennen wir doch schon lange genug und Dirkis Schlagworte "gekaufte Kompetenz" sind auch schon ausgelutscht.
Es wird langweilig ...
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
ppg360 schrieb:
Tom Holkenborg ist halt kein Forumsmitglied, bei denen wird dann gerne mal scharwenzelt.
Stephen
Bevor einige hier so schräg über Tom ablästern, sollten sie erstmal so erfolgreich sein wie er und einen Nr. 1 Hit schaffen.
 
Lehmbruck

Lehmbruck

.
Dieser Spruch, erreiche erstmal das ,was xyz erreicht hat,dann kannst du überhaupt mitreden,ist ja nun auch mehr als abgelutscht.
 
hairmetal_81

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
....vielleicht sollten wir den Thread einfach ruhen lassen - viel gutes kommt ja anscheinend nicht bei rum!
 
P

Peter hates Jazz

Guest
Ich weiß nicht was jetzt soo krass beim Tom sein soll, die 3 Roländer habe ich auch ohne jemals in irgendwelchen Charts gewesen zu sein,
und auch der Rest ist ja normal...vermisse SSM Korg,s ;-) gut er hat Modular....

Das soll jetzt nicht ab oder aufwertend sein.. sondern ah ein Studio.. schön.
 
Cyclotron

Cyclotron

||||||||||
Bernie schrieb:
Diese Diskussionen kennen wir doch schon lange genug und Dirkis Schlagworte "gekaufte Kompetenz" sind auch schon ausgelutscht.
Es wird langweilig ...

Mir stellte sich einfach nur die Frage, warum man bei Forenfremden / "Etablierten" so derb reagiert. Bei anderer Gelegenheit wird ein Kritiker für weniger als das hier gleich in die Neiderecke geschoben. Das geht für mich irgendwie nicht zusammen - insbesondere nicht, wenn im gleichen Atemzug von Demut, Bescheidenheit und Kinderstube gesprochen wird. Aus dem Equipment auf irgendwelche sozialen oder anatomischen Ungereimtheiten zu schließen ist ja nun auch nicht sonderlich gediegen. Und morgen wird dann wieder beim Forenkollegen übermäßig anerkennend die Schulter geklopft... oder kommen jetzt in den Fotothreads auch solche Bemerkungen, wenn die Anzahl der Geräte größer 3 ist?
 
rz70

rz70

öfters hier
Cyclotron schrieb:
Merkwürdig: Wenn sich Max Mustermann sein Kinderzimmer mit derartigem Gerödel vollstellt, lese ich immer wieder "Respekt / Gratulation / darf ich deine Tasche tragen" und ähnliches Geseiche. Was ist los - sind heute keine oder nur Bots unterwegs? :shock:

:supi:
 
hairmetal_81

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Cyclotron schrieb:
Mir stellte sich einfach nur die Frage, warum man bei Forenfremden / "Etablierten" so derb reagiert. Bei anderer Gelegenheit wird ein Kritiker für weniger als das hier gleich in die Neiderecke geschoben.


Fehlender persönlicher Bezug zur Person, möglicherweise.


Bernie, Florian oder Marko (und auch alle anderen, natürlich) kann ich nach ihrer persönlichen Meinung fragen oder sie auch mal um ein Soundbeispiel oder eine spezifische Einschätzung bitten.

Bei einem - Zitat - Forenfremden/"Etablierten" ist das bedeutend schwieriger bzw. mit deutlich mehr Aufwand verbunden.

Das Phänomen "Guck' mich an, ich bin berühmt!" bzw. die daraus entstehende (Meta-) Diskussion sind doch langweilig..!?
 
CO2

CO2

|||||||
Ich denke, erfolgreiche Musiker bekommen jeden Monat etliche Mails, wie sie was machen, was sie benutzen und ob sie es mal zeigen können usw... Dann stellt man halt irgendwann einfach mal alles hin, schaltet es an ( wenn möglich :lol: ) und dreht ein kleines Filmchen.... Arbeiten tut er sicher zum größzen Teil an seiner "Workstation", also am Rechner, der Rest ist halt da, besonders ergonomisch sieht vieles ja nicht aus.....Und ich finde nicht, dass er dabei jetzt besonders dick aufträgt, er könnte siche noch viel tiefer in die Laberkiste greifen.....
 
hairmetal_81

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Wie gesagt, ich finde nicht, dass man das erneut ausdiskutieren muss. ;-)
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
CO2 schrieb:
Ich denke, erfolgreiche Musiker bekommen jeden Monat etliche Mails, wie sie was machen, was sie benutzen und ob sie es mal zeigen können usw... Dann stellt man halt irgendwann einfach mal alles hin, schaltet es an ( wenn möglich :lol: ) und dreht ein kleines Filmchen....
Stelle ein feines Musikvideo auf Youtube und du bekommst vielleicht hundert Leute, die sich das komplett anschauen.
Schalte deinen Modularsynthesizer an, dudel ein bischen blöde dran herum und du hast schnell ein paar tausend Viewer.
Die Leute stehen halt auf Gearporn und wenn man dauernd gefragt wird, dann lässt man auch mal eine Cam mitlaufen.
Ich muss zugeben, dass ich mir die Studios von anderen Leuten auch sehr gerne anschaue.
Finde das immer hoch interessant, welche Maschinen da so genutzt werden und welche Vorlieben man so hat.

CO2 schrieb:
Arbeiten tut er sicher zum größzen Teil an seiner "Workstation", also am Rechner, der Rest ist halt da, besonders ergonomisch sieht vieles ja nicht aus.....
Oh, da wäre ich mir aber nicht so sicher.
Es ist ja nicht so, das man immer alle alten Kisten bei einer Produktion einsetzt, manchmal ist es hier eine Hook aus dem Synthie, ein anderes mal kommt der Bass von einem anderen
oder man nutzt mal einen analogen Drummie.
Oft werden Parts auch nur als Audio in die DAW eingespielt oder irgendwelche Sounds abgesampelt, jedenfalls mache ich das häufig so.
Ich kenne einige erfolgreiche Produzenten, die viele alte Schätzchen haben und fast alle setzen die Kisten auch in ihren Produktionen ein.
 
CO2

CO2

|||||||
Ja klar, entspricht halt der heute gängigen Produktionsweise, die wenigsten machen ja noch reines MIDI-Sequencing und nehmen am Ende alles in einem Rutsch auf, das ist bei den Kleinen nicht anders als bei den Großen...... das unterscheidet sich ja dann nur noch in der Größe der Sammlung, auf die man zurückgreifen kann. Ob das alles Sinn macht, muss jeder für sich selbst entscheiden....
 
P

ps4074iclr

Guest
JXL is einer der wenigen Großen in diesem Genre, deren Musik mir richtig gut gefällt. Seine Studiobeleuchtung wäre mir persönlich ein wenig zu steril, aber ansonsten kann man's da drin sicher aushalten.
 
mpue

mpue

Unsichtbar
Grundsätzlich lässt sich heute praktisch alles mit Software erledigen. Man benötigt nur noch einen Rechner und ein vernünftiges Masterkeyboard.

Ich persönlich spiele inzwischen wieder mehr an Hardware rum und geniesse den kreativen Prozess.
Es ist schön mit echter Hardware zu arbeiten und hier und da mal an der Patchbay rumzupatchen.

Ich würde auch gerne mal in so einem opulent ausgestatteten Studio arbeiten und finde nicht, daß das was mit Angeberei oder Statussymbolen zu tun hat.
 

Similar threads

Aleski Bourdaux
Antworten
152
Aufrufe
6K
micromoog
micromoog
RetroSound
Antworten
29
Aufrufe
738
RetroSound
RetroSound
S
Antworten
5
Aufrufe
248
Saschaaa
S
 


Neueste Beiträge

News

Oben