Suche spezielles Kompressor VST (var. Charakteristik)

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Thx2, 9. Dezember 2013.

  1. Thx2

    Thx2 Tach

    Hi,

    Ich suche einen Speziellen, relativ simpel aufgebauten Kompressor so mit
    Treshhold, Ratio, Att/Rel, Make Up halt.

    Allerdings soll man die "Charakteristik" einstellen können,
    also sprich zwischen Opto, VCA, Röhre, FET umstellen können...

    Ich brauch das für ein Refereat, so um hörbeispiele mit den gleichen Einstellungen mit verschiedenen Kompressoren zu demonstrieren...
    Dann noch bisschen zu labern das Opto halt geil für Vocals ist usw...

    Kennt da jemand was geiles?
    Und evtl. noch nen einfachen Leitfaden für die einzelnen Kompressoren, funktionsweise was für was geil ist usw... ???

    lg
    Michael
     
  2. gruengelb

    gruengelb Tach

  3. Thx2

    Thx2 Tach

    Irgendwie scheint der Link nicht zu funktionieren...

    Evtl. kannst du das ja korrigieren ?

    lg
    Michael
     
  4. mink99

    mink99 bin angekommen

    Clipboard ?

    Hast du echt nicht gemerkt, dass der link länger ist als der unterstrichene Text ?


    [​IMG]
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    ab minute 1...
    :mrgreen:
     
  6. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    ich denke, dass die Suche nach so einem Kompressor nicht ganz einfach ist. Du kannst ja mal den Molot Kompressor ausprobieren, der ist Freeware, der emuliert gemäss Manual Neve 33609, Tube-Tech CL 1B, und Fairchild 670. Ich finde den nicht so toll, das Resultat klingt recht bescheiden, aber vielseitig ist er. Ich würde eher nach einem guten Plugin Ausschau halten, und da ist Softube ziemlich führend. Die haben halt auch ihren Preis, allerdings gibt's Leute auf KVR, die ihre Lizenz abgeben möchten.

    Ich finde es schwierig, auf Softwarebasis einen guten Kompressor zu finden, der auch bezahlbar ist. In den meisten DAWs hat es Kompressoren, die durchaus tauglich sind. Die gut kennenlernen und gezielt einsetzen ist sicher auch nicht dumm. Einen "Charakter"-Kompressor muss man halt als Hardware oder Modul für 'ne Lunchbox kaufen, da führt glaube ich kein Weg vorbei.
     
  7. Thx2

    Thx2 Tach

    Das Simpsons Video ist ja mal der Oberknaller, besonders das Ende "Switch the Channel" hahahaha :mrgreen:

    ---

    Naja ich will für das Referat nicht extra 4 Kompressoren kaufen, weißte ;-)
    Außerdem will ich einfach auf das gleiche Element eben einen Kompressor mit exakt den gleichen Einstellungen legen, nur eben 1x als Opto, 1x als FET, 1x als Tube und 1x als VCA...

    gibts sowas den nicht ???
     
  8. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    http://en.wikipedia.org/wiki/Copy_&_paste
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest


    die unterschiede soll jemand nur vom hören von nem audiobeispiel in einer einstellung erkennen? und sind es noch nicht mal echte optos sondern irgendwelche simulationen :roll:
    und dann noch am besten - das ganze soll innerhalb von 15 Minuten über die Bühne gegangen sein?
    das wird ein Reinfall ...
    wenn du den Leuten vorher erzählst was sie da angeblich hören - kann man die Veranstaltung auch gleich knicken :mrgreen:
    damit das halbwegs sinn macht musst du das anders aufziehen ...
    oder ist das eine sinnfreie Veranstaltung um irgendeinen schein zu kriegen?

    allgemeines lala über Kompression find ich auch nicht gut - das ist so wie zu nem Maler zu sagen nimm immer grün wenn du diesen Effekt willst
    es gibt so viele arten audio zu bearbeiten - richtig und falsch gibts da nicht, nur passend und unpassend
    die Lehrmeinungen dazu sind meist lachhaft - z.b. hall auf bd und so - nono :lol:
    und andere transientenkanonen sind von der Betrachtung auch ausgeschlossen? huh? :floet:
    auch so ganz altmodische Sachen wie den lautstärkeregler benutzen? mit Charakter und so :lol:

    ein hörbeispiel (ein Schnipsel audio) mit 4 Kompressoren in den gleichen einstellungen find ich auch komplett sinnfrei - da kann man zwar ein paar unterschiede hören
    aber in der echten welt ist das käse, du wirst jeden anderes einstellen wollen beim gleichen material :mrgreen:
    da nicht mal von der Machart her gleiche Kompressoren gleich klingen :kaffee: was ist der tiefere sinn der Übung?
     
  10. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Wenn das halbwegs seriös sein soll, dann müsstes Du tatsächlich die analogen Originale bemühen. Wer kann mit Sicherheit behaupten das die Software Emulationen richtig umgesetzt wurden?

    Insgesamt ein schwieriges Unterfangen, zumal die Unterschiede sehr fein sind die Du versuchst zu präsentieren. Wäre es nicht sinnvoller verschiedene "extrem" Einstellungen - eines - Kompressors akustisch zu präsentieren und auf die Unterschiede der einzelnen Kompressorarten nur mündlich/schriftlich einzugehen?

    Informationen über die klassischen Kompressoren kannst Du z.B. bei Softtube, oder auch UAudio finden.

    http://www.softube.com/index.php?id=tips
    http://www.uaudio.com/blog/cat/analog-obsession
    http://www.attackmagazine.com/features/ ... er-made/20
     
  11. Groovedigger

    Groovedigger bin angekommen

  12. Thx2

    Thx2 Tach

    Ich hab jetzt erstmal mit meinen Waves Plugins

    Fairchild 670, Urei 1176, Teletronix LA2A ein Saxophon komprimiert. Was mir noch fehlt ist ein VCA Kompressor.
    Im Waves Mercury Bundle scheint leider keiner drin zu sein, kennt jemand evtl. eine Freeware? Muss nicht das allerbeste sein, ist nur für das Referat.

    Der Brainworx Vertigo wäre mir für das Referat deutlich zu teuer ;-)

    lg
    Michael
     
  13. Thx2

    Thx2 Tach

    Eigentlich kann ich ja für einen VCA Kompressor einen Standart VST Kompressor benutzen
    der nicht gerade einen FET, Opto oder Röhre emuliert oder? dürfte klanglich nicht auffallen gegen einen Software VCA Kompressor, oder ?

    lg
    Michael
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen