Swords of Númenor - Dungeon Synth

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von SoN, 2. Dezember 2014.

  1. SoN

    SoN Tach

    Guten Abend,
    Inspiriert von den Klassikern des Genres, welche in den 1990er Jahren oftmals als Nebenprojekte von Black Metal Musikern entstanden, habe ich zu Beginn dieses Jahres begonnen mich selbst an dieser, heutzutage meist als Dungeon Synth bezeichneten, Musikspielart zu versuchen.
    Die Haupteinflüsse auf mein eigenes Schaffen stellen dabei Projekte wie Mortiis (Era I), Depressive Silence, Wongraven oder auch Lamentation dar.

    Bei Dungeon Synth handelt es sich um einen Ableger des Dark Ambient, welcher sich thematisch oftmals mit Fantasy oder Mythologien beschäftigt und seinen Charme zum Teil aus der amateurhaften Naivität der Darbietung bezieht. Musikalisch erinnert Dungeon Synth zumindest im Groben an die Soundtracks alter Videospielklassiker wie Diablo II.

    Für meine ersten Aufnahmen habe ich eine alte Elka Heimorgel benutzt, welche sich seit den späten 70ern oder frühen 80ern im Besitz meiner Familie befand. In näherer Zukunft steht aber die Anschaffung eines Roland D-10 an, mit welchem ich mich komplexeren Aufnahmen widmen werde.

    Bisher habe ich es mit Swords of Númenor auf zwei Demos gebracht, welche die Titel "Of Times Forgotten" und "...Of Ruin" tragen.

    Wessen Interesse geweckt wurde, der kann sich unter https://dolamroth.bandcamp.com/
    [bandcampid]2183022801[/bandcampid] selbst ein Bild vom Ganzen machen.
    Feedback ist selbstverständlich willkommen!
     

Diese Seite empfehlen