Sync

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Neonlove1980, 29. Oktober 2012.

  1. Wie kann ich synths syncen ? mit Drumcomputer ohne clock / midi ?

    gruss daniel
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Was soll denn synchronisiert werden? LFOs? Arper?

    Also, sagen wir mal du willst einen Arper im Jp6 von einer TRX0X steuern, dann nimmst du den Steueringang der ARPer Clock des JP6 und fütterst diese mit dem Triggersignal der TR. Das wäre ein Klassiker.

    Ist sowas nicht vorhanden, musst du fummeln oder modifizieren. LFOs sind idR gar nicht syncbar zueinander oder sie starten neu wenn du eine Taste drückst. "Key Retrigger".

    Und eine Clock eines Sequencers kann man natürlich auch extern steuern.

    Nur weiss ich nicht genau, WAS du WOMIT steuern willst und mit welchen Teilen? Ggf. fehlen die passenden Anschlüsse?

    Für die Umsetzung MIDI auf Clock gibt es inzwischen einige Interfaces, sehr viele haben so eine MIDI Clock Umsetzung auf eine Triggerbuchse mit der dann Sequencer angesteuert werden können. Manchmal braucht man noch etwas Anpassung, zB der Spannung zum triggern oder sowas. Das ist individuell pro Gerät, ..

    Ein Audio Trigger, welcher aus einem Env-Follower geholt wird, kann auch ggf. eingesetzt werden, wenn es garnichts gibt, was eine Clock erzeugt.
     
  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ..es kommt drauf an was Du syncen möchtest, erstmal gibt es, grob gesehen, drei Möglichkeiten etwas zu syncen:
    Midi Clock
    DIN-Sync
    Sync per Trigger

    Wobei Midi-Clock und DIN-Sync auch ein Start/Stop-Signal beinhalten.
    Sync per Trigger kann manchmal auch vom Pegel oder der Triggerfrequenz abhängig sein und es gibt kein Start/Stop-Signal.

    So ein Triggersignal kann man sich auch mit einem lauten Impulsartigem Signal selber basteln.

    So läßt sich z.B. der Arpeggiator des SH-101 auch über ein Signal aus einer Korg EMX triggern.

    Bei deinem BSP. aus dem anderen Thread, würde ich glaube ich die Drummaschine als Master nehmen und den Arp des MicroKorg als Syncslave.
     
  4. Danke ! aber wie man Synct weis ich ja mit Midi und Clock usw..

    es geht darum wen man Drumomputer (besser rythmusboxen) die kein Midi/Clock haben ...

    Hab schon mit Aux über mischpult probiert ... ist halt zu holprig .... weil alle instrumente gleich anliegen ....

    Wie hat man das früher gemacht ? ...
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eine Drummachine die einfach nur klopft kann man nur akustisch einsetzen oder modden, denn viele haben schon so eine Möglichkeit die Clock irgendwo einzubasteln, ggf. muss man die Spannungen anpassen. Also DIY oder Basteln lassen.
     
  6. Man hat Musiker zur Rythmusmaschine mit der Hand spielen lassen... ;-)

    Zum Thema Modden: Sync-Input ist oft recht schwierig, weil gerade bei den alten Geräten, die Form des Clocksignals direkte Auswirkung auf den Klang hat.
    Einfacher ist es den internen Clock nach aussen rauszuführen. Damit kann man dann ggf analoge Sequenzer clocken. Das kann aber in Einzelfällen auch kniffelig sein.
     

Diese Seite empfehlen