synth-läden sollen..

läden sollen..

  • billig billig, das reicht.. Preis zählt..

    Wahl: 0 0,0%
  • service und reparatur

    Wahl: 0 0,0%
  • beratung , kompetenz etc.

    Wahl: 0 0,0%
  • man muss halt alles vorfinden zum antesten

    Wahl: 0 0,0%
  • es reicht, wenn nur die guten sachen da stehen

    Wahl: 0 0,0%
  • was anderes.. nämlich..

    Wahl: 0 0,0%

  • Anzahl Votes
    0
mal ne kleine umfrage, was eigentlich wichtig ist..

billig kann man auch ankreuzen ,wenn man eh mehr ahnung als das personal hat und man letzlich einfach nur auf preis achtet, sonst nix.
 

Happy

|||||||||||
Ich differenziere da noch bei den Läden zwischen Discounter und (wie soll man 'se nennen?) Nicht-Discounter (z.B das kleine Musikgeschäft um die Ecke). Letztere sind mir sympathischer. Da macht das Kaufen in der Regel mehr Spaß. Auch besteht ja ein Unterschied zwischen einem typischen Onlineshop und z.B. synthesizers.com.
Daher: was anderes...nämlich
 
@ sonic: nur läden erstmal..


@happy:
jo, bin mal gespannt was rauskommt.. bitte aber wirklich ehrlich sein!!
der KAUF ist entscheidend.. bei wem findet der statt?
 

Happy

|||||||||||
Meine Aussage ist schon ehrlich. Ich hab schon des öfteren bei Nicht-Discountern etwas mehr bezahlt und hab das nie bereut. Der Service war i. d. Regel besser (gibts bei den Discountern überhaupt Service? ist nicht ironisch gemeint ;-)) und die Beratung schien zumindest ehrlich zu sein.
 
Die Ware sollte auf jeden Fall vorrätig sein. Immer öfter heißt es "Das muss ich erst bestellen". Aber bestellen kann ichs auch selbst - da braucht man keinen Laden.
 

MvKeinen

|||||||||||
Der nächste Laden mit Synthesizern ist über 100 Km von mir entfernd :aerger: Die Läden in den kleinen Städten begnügen sich in den letzten Jahren damit, die kommunale Jugendmusikschule mit Notenständern zu beliefern. Liegt wohl auch an EBAY. Hab deswegen fast noch nie ein fundiertes gespräch über Synthesizer führen können. (Außer hier) Aber so von Angesicht zu Angesicht.... das fehlt mir schon.
 
ein laden muss v.a. fair sein. d.h. er muss nicht das billigste angebot haben (das beste is es natürlich), er muss nich alles dahaben (aber alles brauchbare ;-) ), die verkäufer sollen nett, aber auhc vertraulich und v.a. kompetent sein. im service sollte man auch einfach fair behandelt werden, d.h. wenn was kaputt ist auch mal was auf kulanz machen und so weiter. kenne nur einen shop der all das hat: thomann. im laden oder online shop immer alles bisher glatt gelaufen. ok, einmal kam die e-mail mit der versandbestätigung nicht an und deswegen war dann niemand da wie die post kam und ich musste nochmal nen tag warten, aber sonst alles bestens. dort arbeiten im verkauf eigtl nur freaks in den jeweiligen abteilungen und fast gar keine gelehrnten verkäufer.
 

Horbach

current GAS level: 34%
Bei mir steht wirklich einiges in der Soundwerkstatt, aber neu gekauft habe ich gerade mal 2 Dinge:
Ein Effektgerät und ein Mischpult. Beim Mischpult wollte ich erst eines unserer lokalen Geschäfte beglücken, was aber mit nachhaltig schlechten Erfahrungen verbunden war ("unser Katalog dieses Herstellers ist brandaktuell, was da nicht drin ist, gibts auch nicht!" was es offensichtlich nicht gab, hat mir ein grosser versandhändler ein paar tage später zustellen lassen...). Mittlerweile kenne ich aber ein paar kleine Läden, bei denen ich gerne etwas kaufen würde, wenn was anstehen sollte. Weil mir die Verkäufer sympathisch waren. Und das ist für mich der springende Punkt: Wenn mir der Laden und die Leute sympathisch sind, dann werde ich auch Kunde.
Kompetenz vom Händler brauche ich nicht mehr, seit es Internet gibt :D

Allerdings kaufe ich mein Zeugs fast nur gebraucht, da kriegt man mehr fürs Geld, und immer das aktuellste Zeugs brauch ich ja nicht...
 


News

Oben