Synthesizer für spacige Brutzelpads

ikonoklast
ikonoklast
||||||||||
ARNTE schrieb:
wobei die bedienung am radias natürlich am besten ist. der sequencer ist auch sehr mächtig und bei den anderen nur sehr eingeschränkt verfügbar. gerade für modulationen kann der sequencer sehr hilfreich sein. auch und gerade für lebendige pads.

Und nicht zu vergessen: 3 Modulationssequenzer pro Timbre ... lebendiger gehts kaum.

Der (für mich) einzige Nachteil des Radias: Man hat keinen Überblick über die Lautstärkeverhältnisse der einzelnen Timbres. Wenn das erforderlich ist, muss man halt die vier Einzelausgänge bemühen und am Mischpult regeln. Dürfte aber nur im Live-Einsatz ein Manko sein.

Servus,
Alex
 
Starkstrom
Starkstrom
||||||||||
Pat Skyer schrieb:
Ich kaufe den Synthi quasi nur für Pads.
Alles andere muss der nicht können.

Dann missachte meinen Tip! Der JP kann zwar fantastische Pads, aber nur für Pads isser einfach viel zu schade..... :floet:

:peace:
 
subsoniq
subsoniq
|||||||||||
Pat Skyer schrieb:
Vielen Dank für den gute Waodorf Tipp.
Aber einen Blofeld habe ich schon.
Der brutzelt nicht genug.

Das Pad muss warm sein mit zischen und brutzeln, darf aber nicht trashig klingen.
Det Blofeld erfüllt das schon gut, aber noch nicht gut genug.

Seh ich auch so
Mw2/xt is da kaum zu schlagen. Da kommt der blofeld bei weitem nicht ran. Analogähnliche Sachen ja aber spacige... Nur mw2!
Solltest mal die ganzen mw2/xt ambientdemos bei youtube ansehen.
Ich hab auch beide aber jedes Gerät hat so seine vor und Nachteile . Ähnlichkeiten vorhanden aber bei weitem nicht gleich

Gruß subsoniq
 
ARNTE
ARNTE
Ureinwohner
Subsoniq schrieb:
Mw2/xt is da kaum zu schlagen. Da kommt der blofeld bei weitem nicht ran. Analogähnliche Sachen ja aber spacige... Nur mw2!
Solltest mal die ganzen mw2/xt ambientdemos bei youtube ansehen.
Ich hab auch beide aber jedes Gerät hat so seine vor und Nachteile . Ähnlichkeiten vorhanden aber bei weitem nicht gleich

Gruß subsoniq

versteh ich nicht. ich hatte auch ne zeitlang den xt und blofeld parallel (neben meinem Q :selfhammer: ).
hab den xt verkauft, weil der blofeld eigentlich fast alles kann (z.t. sogar mehr), was der xt auch kann (außer die komischen filtersachen, die ich aber nie so interessant fand) - allerdings klingt der blofeld einfach bei allem besser und "wertiger" - mehr hifi, wenn man so sagen will. :dunno:
 
fanwander
fanwander
*****
ppg360 schrieb:
Kauf Dir einen Alesis Bitrman -- wenn der nicht brutzelt, dann weiß ich auch nicht.
Ich glaube Du und ich, wir verstehen unter "brutzeln" ganz was anderes als der Threadersteller (nämlich exakt das Gegenteil von seiner Vorstellung). Ich war zunäxt auch eher bei dem, was man früher als "Röchel"-Sound bezeichnet hat - so zwischen D50 und Microwave.

@Pat Skyer: Ich würde auch nochmals den SH-201 in Erwägung ziehen (im prinzip auch die JP8000 Engine). Ich hab den letzthin bei dem Augsburger Synthtreffen ausprobiert, und würde sagen, dass das schon sehr in Deine Richtung geht; ebenso wie Korg Radias bzw. R3.
 
subsoniq
subsoniq
|||||||||||
ARNTE schrieb:
versteh ich nicht. ich hatte auch ne zeitlang den xt und blofeld parallel (neben meinem Q :selfhammer: ).
hab den xt verkauft, weil der blofeld eigentlich fast alles kann (z.t. sogar mehr), was der xt auch kann (außer die komischen filtersachen, die ich aber nie so interessant fand) - allerdings klingt der blofeld einfach bei allem besser und "wertiger" - mehr hifi, wenn man so sagen will. :dunno:

Blofeld mehr Hi-Fi kann ich zustimmen. Va kanner ohne Zweifel besser.
Aber die Mittigen britzeligen metallischen Sounds für die ich die microwaves so schätze kommen beim blofeld eher weniger gut rüber . Und Die kann die mw auch wunderbar breit. Auch von der Komplexität der Sounds is die mw deutlich besser.
Was am blofeld nervt sind die grottigen werkssounds. Allerdings macht das das analog Voltage soundset wieder mehr als gut das finde ich echt gelungnen.
 
A
Anonymous
Guest
mysputnik schrieb:
Hol dir einfach einen Virus TI. Dann ist der Fall erledigt!

Versteh ich nicht.
Was soll ich mit einem VirusTI?

Soundmäßig hat der doch überhaupt nichts mit meiner Auswahl zu tun.


Naja, ich muss ja nicht alles verstehen. :D
 
A
Anonymous
Guest
Radikal Technologies macht schon geile Sachen.

Was mir hier so gut gefällt:
Man denkt, man kennt schon alles, dann kommt einer hier um die Ecke und zeigt tolle Sachen die man doch noch nicht kannte.
Wahnsinn. :supi:
 
A
Anonymous
Guest
Meine Entscheidung ist gefallen.
Es wird ein Korg Radias.

Vielen Dank an alle!!!
 
Rolo
Rolo
*****
Ich finde Alpha Juno kann das so wie in deinem Beispiel oben sehr gut.

Juno106 zB wäre dafür absolut nix.Aber ich würde mal den Alpha checken.
 
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||||||||
Ich habs irgendwie verpasst. Für soche Pads finde ich den V-Synth absolut ideal. Der GT hat dazu noch sehr hochwertige FX an Lager. Das sind dann fast die besten Pads bei mir. Danach kommt der Ultranova. Radias steht auch noch rum, hätte ich zu verkaufen. Das beste von mir je gehörte Pad/Sweep war ein selbst gemachtes Multisample aus dem Wiard300 Modularsynth.

Beim Ultranova kann man auf Oszillatorstufe einen merkwürdig, aber gut klingenden "Unison-Effekt" einstellen. Klingt gerade bei gesyncten Wavetables ideal für Pads.
 

Similar threads

Michael Burman
Antworten
10
Aufrufe
2K
Michael Burman
Michael Burman
utopia3000
Antworten
9
Aufrufe
2K
hairmetal_81 (vermisst)
hairmetal_81 (vermisst)
A
Antworten
25
Aufrufe
3K
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
 


Neueste Beiträge

News

Oben