Synthflation - Gear preppen als Inflationsschutz?

Sons of Microwave
Sons of Microwave
||||||||||
Soviel geiles Zeug und am Ende kommt da nur „4/4-Bumm Bumm-Musik“ raus?! Auch irgendwie armselig :)
Musik ist ja Geschmackssache und TPH ist schon Technoproduzent, der aber in diesem Metier von Happy Breaks, Jungle, Elektro, Acid, Techno, EBM-Techno, Chill Out, Rave alles schon produziert hat. Erste Platte 1990 direkt bei Daniel Miller auf Mute/Novamute, ab 91 mit Pooley/Tonka dafür gesorgt, dass Force Inc. groß wurde, 93 mit Trope ein wegweisendes experimental Label gegründet, diverse "Hits" gehabt, EBM in den Techno gebracht, ...

Vielleicht findest du ja noch deinen Zugang!?

 
Sons of Microwave
Sons of Microwave
||||||||||
mookie
mookie
Gewinnertyp
Weil Behringer gennant wurde…
Ich beobachte den Markt für neues Gear nicht wirklich, schaue nur nebenher hier und da.
B hat ja einen Klassiker nach dem anderen rausgehauen, dann gabs die Teile gebraucht und auch neu zu immer günstigeren Preisen.
Dann wurden sie eingestellt.
Kam mir immer relativ schnell vor.
Dann stiegen die Preise für Gebrauchte so langsam mehr und mehr an.
Absicht von Uli um Begehrlichkeiten der Geräte zu wecken?
 
Sons of Microwave
Sons of Microwave
||||||||||
Weil Behringer gennant wurde…
Ich beobachte den Markt für neues Gear nicht wirklich, schaue nur nebenher hier und da.
B hat ja einen Klassiker nach dem anderen rausgehauen, dann gabs die Teile gebraucht und auch neu zu immer günstigeren Preisen.
Dann wurden sie eingestellt.
Kam mir immer relativ schnell vor.
Dann stiegen die Preise für Gebrauchte so langsam mehr und mehr an.
Absicht von Uli um Begehrlichkeiten der Geräte zu wecken?
Er hat doch nichts davon. Schätze eher das Gegenteil, überrascht, dass es so gut läuft.
 
mookie
mookie
Gewinnertyp
Doch, weg vom Ruf der Billigmarke hin zu gesuchten Klassikern.
Die 303 hat das auch geschafft.
 
D
Debo_derhundi
||
Du meinst sowas wie den Meenzer Luxuspreppermessie 😅


Wenn irgendwer erzählt, dass Hardware besser geeignet ist, um sich selbst zu begrenzen, dann poste ich jetzt immer dieses Video ☝🏻😂
So ähnlich sah das früher auf meiner Festplatte aus. Ich war mal ein Plugin Messie weil ich mir vieles als Bundles gekauft hatte. Brauchte ich aber nie und habe immer die gleichen VST Instrumente und Effekte benutzt. Also ist alles von der SSD Platte geflogen, was nicht in Benutzung war. Nur die Installer und Serial Nummern horte ich weiterhin, schließlich habe ich dafür bezahlt.

Leider - und das hat auch Hecki im Video gesagt - inspirieren mich Plugins nicht.
Ja Hardware hat einen größeren Spaßfaktor aber mit Software kommt man schneller zum Ziel und die Ergebnisse stimmen meiner Meinung nach.

Aber ich sehe es auch so: Was ich anschließen und aktiv nutzen kann, bleibt da - Kram, den ich in Regalen oder im Keller lagern müsste, kann auch gehen. Das Zeug steht sich ja auch kaputt
Das ist nicht so einfach. Sich von Hardware trennen ist schon hart. Ich könnte niemals meinen ersten Hardware Synthesizer verkaufen, obwohl es den schon als VST gibt. Deswegen kaufe ich auch keine mehr😂
Zwei reichen mir vollkommen aus.
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Weil Behringer gennant wurde…
es soll ja Leute geben, die täglich die Forumssuche nach diesem Schlüsselwort bemühen, um sofort reagieren zu können wenn das passiert ... ;-)

mit Software kommt man schneller zum Ziel
kommt darauf an würde ich sagen. Mit dem Poly-D komme ich sehr schnell zum Ziel, wenn das Ziel mit den Möglichkeiten dieses Synths erreicht werden kann. Und mit dem Rev2 oder Summit geht das nicht wirklich schlechter...

Vielleicht könnte man sagen, dass je komplexer ein Synth ist, desto mehr Vorteile kann die Software-Bedienung ausspielen - und je einfacher ein Synth aufgebaut ist, desto mehr punktet die Hardware. Das aber auch nur, weil viele Hardwarehersteller Kompromisse bei der UI eingehen; das führt dann zu solchen Geräten wie Argon8 oder Wavestate, die man lieber mit dem Editor bedient (geht mir z.B. beim Anyma Phi so). :dunno:

Ich könnte niemals meinen ersten Hardware Synthesizer verkaufen, obwohl es den schon als VST gibt.
Dürfte auf den Synth ankommen. Meiner war ein D10, den habe ich damals relativ schnell verkauft (und inzwischen wieder angeschafft). Wenns ein Juno60 oder Arp gewesen sein sollte, ist das verständlicher. ;-)
 
MaEasy
MaEasy
|||||
Musik ist ja Geschmackssache und TPH ist schon Technoproduzent, der aber in diesem Metier von Happy Breaks, Jungle, Elektro, Acid, Techno, EBM-Techno, Chill Out, Rave alles schon produziert hat. Erste Platte 1990 direkt bei Daniel Miller auf Mute/Novamute, ab 91 mit Pooley/Tonka dafür gesorgt, dass Force Inc. groß wurde, 93 mit Trope ein wegweisendes experimental Label gegründet, diverse "Hits" gehabt, EBM in den Techno gebracht, ...

Vielleicht findest du ja noch deinen Zugang!?


Hm, sorry (zu deinem Beispiel). Da schafft es der Mann ja noch nichtmal die monotone Bass-Sequenz harmonisch an die 70er-Phaser-String-Akkorde anzupassen. Hört sich für mich einfach falsch an, klingt wie gewollt und nicht gekonnt, wie man damit Erfolg haben kann, ist mir schleierhaft. Aber ist auch Geschmackssache, da hast du recht. ;-)
 
Sons of Microwave
Sons of Microwave
||||||||||
Ich glaube, dass er das zu großen Teilen live eingespielt hat, deswegen mag ich es so. Ist auch 30 Jahre alt.
 
hanselmann
hanselmann
|||
Zum Thema Synthpreppen / Inflation / Zukunft..

Ich habe die Vermutung bzw. das diffuse Gefühl, es wird alles ganz schlimm in Zukunft für mich, denn „meine“ Welt geht wohl unter, das lässt sich schwer verhindern.

Wodurch geht sie unter? Einerseits durch gesellschaftliche Veränderung - manche würden Entwicklung sagen -andererseits durch „die Historie“ an sich, der sich das Individuum nur schwer entziehen kann (Krieg z.B. nimmt in der Regel WENN er ausbricht recht wenig Rücksicht auf Pazifisten usw.) und im ganz großen Bild….naja, Sonnenlebenszyklus betrifft mich nicht mehr…

Ist das gerechtfertigt? (Das kann sich aufgrund seiner Natur nur auf den ersten Punkt beziehen) Vielleicht, vielleicht auch nicht, schwer zu sagen, vermutlich teilweise. Ich, wie eigentlich zu allen Zeiten die meisten alternden, empfinde das als Untergang „meiner Welt“, so wie ich sie kenne und schätze, und gleichzeitig ist mir klar, das Nachfolgende für sich dasselbe Recht - mit Recht - in Anspruch nehmen wollen.
So weit so gut, problematisch wird es in dem Moment, in welchem einem klar wird, das der daraus resultierende Konflikt unausweichlich ist. In der Regel schreitet die Zeit voran, also hat man als alternder auf lange Sicht keine Chance zu gewinnen. Wenn das aber so unerbärmlich geschieht, läuft es am Ende darauf hinaus, daß sich der stärkere durchsetzt - egal, wie man sich das dann schön reden will.
Darum ist es schwer, die Altersweisheit aufzubringen (be like water go with the flow….ooohmmmm, how!) und quasi alles aufzugeben und noch die andere Wange hinzuhalten.

Insbesondere, wenn man berücksichtigt, das sich vermutlich auch genau dieser Teil der Geschichte kontinuierlich wiederholt, und auch deshalb eine wie auch immer geartete ethische Rechtfertigung gegenüber anderen Generationen o.ä. - eigentlich grundsätzlich - von aussen verbietet, denn diese kann nur von Innen heraus entstehen. Was vielen aber immer zu langsam geht, und dann eskaliert die Sache eben.

Das alles ist eher funktional gemeint, und eher nicht wertend bzw. „haltungsorientiert“.

Was hat das mit Synths zu tun ist die Frage - ich habe seit ca. 2 Jahren nur alte Sachen gekauft (ausser Peripherie) weil ich mir neue gute Sachen gar nicht leisten kann UND aber auch, weil ich sie mag. Sind sie doch auch nostalgische Artefakte „meiner Zeit“….

Manchmal denke ich natürlich auch darüber nach ob es sinnvoll ist, Geräte zu horten (und zu warten…!!) die ich aufgrund der schieren Menge nie alle gleichermaßen nutzen kann.
Aber dafür sind sie halt da, wenn ich sie brauche oder nur gerade gerne slielen würde.

Ist halt so eine Ressourcen Frage, schließlich können andere das dann nicht nutzen. (womit ich aber gut leben kann ;-)

Apropos Ressourcen… Strom ist natürlich ein Thema und wird es vermutlich noch viel mehr, wenn sich der Selbstverzichtstrend bzw. die moralische Forderung danach durchsetzen kann gegenüber dem „neue Technologien werden es richten“ Trend.

Da könnte einem die reine itb Lösung schon wieder sehr viel zukunftssicherer erscheinen (abgesehen von OS und Software Obsolizenz)

Andererseits…ich habe selten alle Geräte sinultan an und wenn ich so auf meine Synths kucke, 14 Watt, 23 Watt usw. und dann an die neuen Grafikkarten denke, hehehe

Neue Synths jetzt kaufen aufgrund von Preisspekulationen, naja, halte ich aus hier schon vorher genannten Gründen für eher riskant. Ausser, man will sie halt sowieso haben.
 
RealRider
RealRider
\___‹[(Ö)]›___/
Er hat doch nichts davon. Schätze eher das Gegenteil, überrascht, dass es so gut läuft.
Doch, weg vom Ruf der Billigmarke hin zu gesuchten Klassikern.
Die 303 hat das auch geschafft.

ganz genau, künstliche Verknappung erhöht den Wert der Marke...
einfaches Marketing,

was sich der modernen Welt angepasst hat.... seit es Ebay gibt
kann jeder Angebot und Nachfrage bestimmter Waren selber spiegeln
durch frequentieren von Sozialen Medien sogar bestens analysieren ....

Händler und Hersteller gehen Hand in Hand... wem gehört denn dieses Forum?
Wir sind hier alle freie Mitarbeiter der Marktanalyse-Abteilung
und Influnencer sind nichts anderes als moderne Marktschreier


Mattel macht das bei Hot Wheels ganz genauso ... und ich kann euch versichern, deren Marketing und Verkaufspolitilk ist absolute Reverenz
müsste man im Prinzip nur beobachten und vom besten lernen
 
devilfish
devilfish
The best Music
Habe mein Studio fast komplett geleert. War aktuell eine gute Zeit die Sachen zu verkaufen. Bin mit sehr gut dreistellig plus raus. Wenn es so weiter geht, denke ich aber das bunkern keine sonderlich gute Idee ist.

Falls die Blackouts kommen, lade ich kein MacBook am Solarpanel. 🤣
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
In schlechten Zeiten reichen doch Plugins vollkommen aus. Vorallem verbrauchen sie weniger Platz und Strom.
Das hängt ja wohl stark davon ab, worauf man sie laufen lässt. ;-) Ich habe noch keinen Synthesizer mit 500W-Netzteil gesehen, PCs schon. Und wenn diese dann nicht entsprechend konfiguriert sind ...
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
solange nicht Tesla ... :wegrenn:
 
D
Debo_derhundi
||
Das hängt ja wohl stark davon ab, worauf man sie laufen lässt. ;-) Ich habe noch keinen Synthesizer mit 500W-Netzteil gesehen, PCs schon. Und wenn diese dann nicht entsprechend konfiguriert sind ...
Das stimmt allerdings. Jetzt wo du es sagst. Vorallem machen Synthesizer keinen Lärm wie startende Flugzeuge.
 
Ral9005
Ral9005
|||||
Soviel geiles Zeug und am Ende kommt da nur „4/4-Bumm Bumm-Musik“ raus?! Auch irgendwie armselig :)
Das random Modulargefurze, bei dem sich die Leute, die sich Module für tausende von Euro besorgen, so vorkommen, als wären sie musikalisch oder Künstler, ist bei weitem tragischer.
Für mich gerne eher 4/4 Bumbum MUSIK, als sinnloses Geblubber und distorted Drums Müll.
 
devilfish
devilfish
The best Music
Das random Modulargefurze, bei dem sich die Leute, die sich Module für tausende von Euro besorgen, so vorkommen, als wären sie musikalisch oder Künstler, ist bei weitem tragischer.
Für mich gerne eher 4/4 Bumbum MUSIK, als sinnloses Geblubber und distorted Drums Müll.

Du hast Ambient vergessen. 10 Minuten paar Pads im ewigen Hall und Delay erstickt und dann hier und da an nem Regler rumgedreht. Übelst kreativ!
 
 


News

Oben