Brainstorm SynthTribe, oder warum es suboptimal ist, FW nicht zum Download anzubieten und Umgehung des Problems

SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Behringer hat ja vor einiger Zeit das SynthTribe-Tool eingeführt, mit dem man nicht nur diverse Einstellugen der meisten angebotenen Synthesizer anpassen kann (gute Sache), sondern auch die Firmwareupdates einspielen kann. Der große Haken an der Sache ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass man keine Firmware-Dateien selbst herunterladen kann, sondern alles über das erwähnte Tool passiert (Mir ist klar, dass man mit etwas Frickelei vermutlich trotzdem an die Dateien kommt.), und zwar immer schön online. Nun mag man denken, heutzutage ist jeder online, aber das ist nur ein Teil der Wahrheit. (Ich selbst durfte miterleben, wie ein kleines Unternehmen mit sehr guter SW ohne große Konkurrenz fast untergegangen ist, weil es auch gedacht hat, "online ist doch überall".) Darauf ergeben sich meiner Meinung nach mehrere Nachteile, deswegen regeln das die meisten anderen Hersteller wohl auch über herunterladbare FW-Dateien.

Der erste Nachteil ist bereits im folgenden Bild zu sehen, dass ich am Wochenende gemacht habe, als ich meinen Gerätepark auf den neusten Stand gebracht habe (oder in dem Fall von Behringer, versucht habe, auf den neusten Stand zu bringen, außer beim Neutron, wo Dateien downloadbar sind).

Behringer_Synthtribe_Cloud_Update.png

Weitere Nachteile sind zum Beispiel, dass man gezwungen wird, immer auf die neuste Version upzugraden. Das mag von Herstellerseite aus gesehen sinnvoll sein, wenn sich aber Bugs in die neuste Firmware einschleichen, kann man eine ganz alte Firmware gar nicht updaten, bis eine neue entstanden ist. Oder, dass es auf alternativen Betriebssystemen schwieriger wird, die Geräte zu aktualisieren. Und da gibt es sicherlich noch einige weitere Nachteile.

Ich verteufele diese Praxis, und wollte gern eure Meinung zu dem Thema hören (vielleicht auch andere, noch nicht genannte Nachteile?) und auch meinen Unmut hier kundtun, in der Hoffnung, dass das vielleicht jemand bei B mitbekommt und den Unsinn dieser Praxis beendet. Ich habe Updates von allen Herstellern auf einem USB-Stick und kann sie durchführen, wenn ich es für notwendig halte, nur die Firma Behringer lässt dies nicht zu, wenn sie (oder wer auch immer) an ihren Clouddiensten herumdoktern.

Behringer, change this approach!

EDIT: 2 Tage später ist es immer noch nicht möglich upzudaten, weil die Cloud immer noch "under maintenance" ist. Das ist für mich das Szenario, was Fefe in seinem Blog so oft und schön beschreibt, nur in einem harmlosen (aber nicht minder ärgerlichem) Kontext.

EDIT2: Das Problem scheint auch ein Dauer-Problem zu sein mit dem Tool oder deren Server-Infrastruktur:

https://www.reddit.com/r/Behringer/comments/mm6f73/cloud_under_maintenace/


https://www.reddit.com/r/Behringer/comments/l1yuvz/firmware_update/


EDIT3: Das Deaktivieren der Windows-Firewall (zur Sicherheit, denn normalerweise meldet die ja geblockte Verbindungsversuche) hilft natürlich nicht. Der PC hängt direkt am Internet-Router, um weitere Störer auszuschließen.

Behringer, you need some better software people!

Weiterer Aspekt: macht sich jemand die Mühe, diese Updates (das werden ja vermutlich SysEx-Sequenzen sein?) zu konservieren? Falls ja, wie ist da die beste Vorgehensweise (mit einem SW-Monitor mitschreiben , was passiert? Gibt es da empfehlenswerte Software?)
 
Zuletzt bearbeitet:
dubsetter
dubsetter
|||||
danke....

yap,
der fluch,
das jede company denkt
der musiker wäre ständig und immer online.


ich habe zb. einen rechner im studio der nicht online ist...
(da, wo mein geräte park steht)

naja , die td 3 ist jetzt nicht sooo schwer,
aber die rd 8 zb.:)
(hatte glück ,das nach dem kauf beide auf dem neuesten stand waren)

glaube aber,
andere hersteller händeln das leider auch nicht gross anders...?
(kann mich bei der tb-3 erinnern, da konnte man die datei immerhin einzeln runterladen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Iden des Maerz
Die Iden des Maerz
||||||||||
Ich hatte noch nie so einfache FW updates wie die der Behringer Geräte unter dem Synthtool.
Ich kann trotzdem die Bedenken bezüglich immer der neuesten FW nachvollziehen.
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
glaube aber,
andere hersteller händeln das leider auch nicht gross anders...?
Alle, die mir bisher begegnet sind, haben entwerder Offline-Updater, die Firmware oder Beides zum Download angeboten.

Im Prinzip benötigt man irgendeine Software, die Dateien über MIDI senden kann (z. B. BOME SendSX oder was auch immer) und vom Hersteller die entsprechenden Dateien, vernünftig verpackt mit Überprüfung auf Korrektheit nach dem Download. Das ist IMHO die flexibelste Lösung, da man an nichts gebunden ist. Moog macht das genau so, ist mir am sympoathischsten.
 
dubsetter
dubsetter
|||||
ich glaube, arturia macht das auch nur online ( übers midi control center)
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Ich hatte noch nie so einfache FW updates wie die der Behringer Geräte unter dem Synthtool.
Einfach hat auch immer ein Kehrseite: solange es funktioniert, ist es prima, die Probleme fangen an, wenn nicht ...

EDIT: Andere Hersteller (z. B. Arturia) machen das besser, zumindest die bis zum Erscheinen des entsprechenden Tools vorhandenen Firmware-Versionen sind einfach in der Software inkludiert (irgendwo als Dateien) und nur neuere werden heruntergeladen. Das macht Updates bis zu einem gewissen Stand auch offline möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rends
Rends
||||||||||
Mal die Interna der Festplatte durchforstet?
Die Firmware wird doch bestimmt erst runtergeladen, bevor sie installiert wird.
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Mal die Interna der Festplatte durchforstet?
Wonach denn, wenn gar nichts erst heruntergeladen wird? ;-) (Und ja, der PC ist online.)

Und selbst wenn der Download funktionieren würde, wäre das ein unnötiger Schritt, wenn Behringer es einfach so machen würde, wie diejenigen, die es durchdacht haben.
1. FW zum Download zur Verfügung stellen (auch ältere Versionen bei Bedarf)
2. Update-Tool hat alle FW-Versionen offline parat (bis auf die danach erschienenen).
3. Update-Tool prüft online nach neuster Firmware, bei Problemen spielt es die neuste offline vorhandene Version ein, vielleicht mir einem entsprechenden Hinweis.
 
Zuletzt bearbeitet:
sospro
sospro
○□○□
Kriegt man Informationen über irgendwelche bug fixes oder Erweiterungen zum anstehenden FW Update?

Oder wird das einfach gemacht wenn man das Tool startet....
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Wonach denn, wenn gar nichts erst heruntergeladen wird? ;-)
Die Firmware wird doch bestimmt irgendwo zwischengespeichert, direkt aus der Cloud in ein Gerät - da sind Fehler vorprogrammiert.

Normalerweise will man die Firmware herunterladen, verifizieren und dann das Updarte initiieren. Einfach etwas runterladen, bzw. beim Runterladen Rom löschen und direkt die neue Firmware reinschreiben...hmm...macht das wirklich jemand? Was ist wenn die Verbindung abbricht? Gerät gebrickt?

Aber wenn du das so bestimmt sagt, scheint es ja als wüsstest du genau, dass das nicht passiert.

Achso...du redest von deinen Problemen mit der Software...
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Natürlich wird sie erst komplett heruntergeladen, wenn sie denn heruntergeladen wird.
Achso, du meinst im Fall eines Problems mit der Software, ja gut, es kann ja auch die Herstellerwebsite offline sein, dann kriegste auch keine neue Firmware^^ Ja, dann kann man wenigstens in Foren fragen, oder sowas...

Solche Tools find ich auch nicht so schön, aber was will man machen...


Vielleicht findet jemand die Firmware Dateien und schreibt ein kleines Tool um die ohne Synthtribe Soft installieren zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
4
4t6ßweuglerjhbrd
Guest
Ich find das auch unmöglich.

Bei Novation ist es ähnlich, zuerst ging das Tool glaube ich auch nur mit Chrome wegen MIDI.

Die Firmware selbst kann man nirgends runterladen.

zT ist das zwar verständlich daß sie diese Tools anbieten und auch bequem und eliminiert den häufigen Fehler
daß Firmware mit zu höher Datenrate eingespeilt wird was je nach Synth dann alles zerschießen kann,
aber das ist ein Problem das man anders beheben kann zB druch ein ReadMe, ganz simpel, das drauf hinweist.

Ich halte eine Datenbank mit allen Firmwareversionen zum Download eigentlich für eine Selbstverständlichkeit, ist es aber nicht.
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
zT ist das zwar verständlich daß sie diese Tools anbieten und auch bequem und eliminiert den häufigen Fehler
daß Firmware mit zu höher Datenrate eingespeil
Ja, bei Update über Sysex muss man die richtigen Einstellungen machen, Update über "Audiodatei" ist Pegelabhängig - Man kann auch einfach die Firmware und ein kleines Updater Tool bereitstellen was den Prozess über Midi oder USB automatisiert...
 
Sonamu
Sonamu
||||||||
Ja, bei Update über Sysex muss man die richtigen Einstellungen haben, Update über "Audiodatei" ist Pegelabhängig - Man kann auch einfach die Firmware und ein kleines Updater Tool bereitstellen was den Prozess über Midi oder USB automatisiert...
Das Problem ist, wenn der Treiber grottig geschrieben ist, siehe Korg Win, dann nutzt das auch wenig.

FW sollte bitte immer alternativ über Midi Schnittstelle zu laden sein.

Kann dauern, ist klar.
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Achso, du meinst im Fall eines Problems mit der Software, ja gut, es kann ja auch die Herstellerwebsite offline sein, dann kriegste auch keine neue Firmware^^
So ein SFTP-Server (oder was auch immer) ist aber der so einfach, dass der i.d.R. nicht 2 Tage lang ausfällt. Und ja, wenn Dateien downloadbar sind, dann erhöht das die Chance, sie von anderen zu bekommen. Dann sollte man als Hersteller aber auch Checksummen veröffentlichen. (OT zwar, aber im Kontext interessant: Welche Archivprogramme testen auf Dateiintegrität?)
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
zT ist das zwar verständlich daß sie diese Tools anbieten und auch bequem und eliminiert den häufigen Fehler
daß Firmware mit zu höher Datenrate eingespeilt wird was je nach Synth dann alles zerschießen kann,
aber das ist ein Problem das man anders beheben kann zB druch ein ReadMe, ganz simpel, das drauf hinweist.
Irgendwie schaffen es genug Leute selbst bei eindeutigen Anweisungen Probleme zu erzeugen, indem sie z.B. alte Updater Versionen versuchen zu nutzen, oder versuchen veraltete oder falsche Firmware Dateien aufzuspielen - im Normalfall erzeugt das nur Frust und ne Fehlermeldung, aber es kommt wohl häufig genug vor, dass auf komplett automatisierten Lösungen a la Synthtribe gesetzt wird.

Bei Elektron sind die Anweisungen mMn wirklich eindeutig (eindeutige und kurze Schritt für Schritt Anleitung mit Hinweis erst ein komplettes Backup zu machen) und Updates simpel (Software Tool zum Übertragen der Firmware oder als Sysex, oder Datei auf gemounteten Massenspeicher ziehen), im Elektronautsforum kriegt man gut mit wieviel User damit Probleme haben und z.B. auch Dinge tun, die gar nicht in der Anleitung stehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Kriegt man Informationen über irgendwelche bug fixes oder Erweiterungen zum anstehenden FW Update? Oder wird das einfach gemacht wenn man das Tool startet....
In einem Video von Ranzee zum Thema Update des Model D konnte man sehen, dass es eine Meldung gibt. Ob das in der aktuellen Version noch immer so ist, keine Ahnung. Momentan ist ja anscheinend der Wurm in der Cloud un damit passiert halt ziemlich nichts bezogen auf Updates, außer oben abgebildeter Meldung (die eigentlich auch keine ist). Man muss aber schon auf den "Update"-Reiter gehen, um zu aktualisieren. Ich vermute mal, die Meldung bekommt man auch, wenn man nicht auf den Update-Reiter geht, quasi als Hinweis, es mal zu tun.
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Hier ist noch einer, der diesen Online Zwang nicht mag.

Weitere Nachteile sind zum Beispiel, dass man gezwungen wird, immer auf die neuste Version upzugraden. Das mag von Herstellerseite aus gesehen sinnvoll sein, wenn sich aber Bugs in die neuste Firmware einschleichen, kann man eine ganz alte Firmware gar nicht updaten, bis eine neue entstanden ist. Oder, dass es auf alternativen Betriebssystemen schwieriger wird, die Geräte zu aktualisieren. Und da gibt es sicherlich noch einige weitere Nachteile.
Hier ein weiterer Nachteil (wenn auch sehr speziell):
Da ich es verstrahlt habe, während meiner Garantiezeit den Analog Rytm wegen eines Fehlers (die REC-Taste funktioniert nicht ordentlich) zurückzusenden, muss ich aktuell auf v1.40 bleiben - hier funktioniert die Taste einigermaßen.
In höheren Versionen funzt das einfach nicht mehr.
Klingt komisch - ist aber so.

Bei Noise Engineering läuft es ähnlich, updaten nur online - und aktuell nur mit Chrome.
 
vogel
vogel
Lebensform, fortgeschritten
Ich hätte vermutet, dass die jeweils aktuellsten FW-Versionen in der jeweiligen Synthtribe Version verdongelt sind.
Oder warum gibt es da alle Nase lang eine neue Version? Nicht nur wegen neuer Produkte…..
 
Lefty de Vito
Lefty de Vito
Abbildung ähnlich
Ich verteufele diese Praxis, und wollte gern eure Meinung zu dem Thema hören (vielleicht auch andere, noch nicht genannte Nachteile?) und auch meinen Unmut hier kundtun, in der Hoffnung, dass das vielleicht jemand bei B mitbekommt und den Unsinn dieser Praxis beendet. Ich habe Updates von allen Herstellern auf einem USB-Stick und kann sie durchführen, wenn ich es für notwendig halte, nur die Firma Behringer lässt dies nicht zu, wenn sie (oder wer auch immer) an ihren Clouddiensten herumdoktern.
Mein Zeug steht getrennt vom Internet-Rechner. Deshalb muss ich für jeden Update-Versuch da eine lange Leitung hin legen.
Das nervt.
Nicht nur bei Behringer, sondern z.B. auch bei Strymon und Eventide.
Deshalb +1 für die Trennung vom Schritt "Download der Firmware" und dem Schritt "Firmware auf die Geräte spielen".
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Ich hätte vermutet, dass die jeweils aktuellsten FW-Versionen in der jeweiligen Synthtribe Version verdongelt sind.
Oder warum gibt es da alle Nase lang eine neue Version? Nicht nur wegen neuer Produkte…..
Wenn es so wäre, dann müsste ein aktuelles SynthTribe ja problemlos einen Crave mit FW 1.0.5 aktualisieren, was nicht passiert.
Vielleicht sind in dem SynthTribe-Tool genauso viele Bugs, wie in der Infrastruktur? Das lassen zumindest die "Release Notes" unter "Update" vermuten, wenn da mit Datum 2021-12-24 "Fix a bug for Model D" drin steht. Das Teil ist mehrere Jahre alt ... unglaublich.
 
Rends
Rends
||||||||||
Ist das wirklich so ein Drama?
Ich kann euch zwar verstehen, aber Mac OS und Windows funktionieren doch genauso.
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Ist das wirklich so ein Drama?

Deiner Argumentationskette folgend würde ich überspitzt sagen: "Ist das so ein Drama, wenn ich dir ins Knie schieße? Woanders werden Menschen umgebracht." Alles klar? ;-)

Aber ja, ich habe Geld für ein Produkt bezahlt und erwarte, dass es funktioniert. Punkt. Alles andere ist "Modern bullshit mythology",die so gern herangezogen wird in den letzten Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
dubsetter
dubsetter
|||||
ich finde die überlegungen/erfahrungsaustausch gut, da es ja einige probleme mit dem prozedere
und der blöden cloud gibt....
muss ja nicht sein.
 
Sonamu
Sonamu
||||||||
Mein Zeug steht getrennt vom Internet-Rechner. Deshalb muss ich für jeden Update-Versuch da eine lange Leitung hin legen.
Das nervt.
Nicht nur bei Behringer, sondern z.B. auch bei Strymon und Eventide.
Deshalb +1 für die Trennung vom Schritt "Download der Firmware" und dem Schritt "Firmware auf die Geräte spielen".
Beim H9 gehts ja zusätzlich über Phone/Pad per Bluetooth. Das finde ich dann schon komfortabel und hatte bisher immer funktioniert.
 
S
Schorsch
....
Ich stimme SynthGate zu 100% zu! Das Konzept des "Online-Mandatory-for-Update" hat diverse Nachteile, nicht nur was Cloud-Verfügbarkeit angeht (die nicht nur bei Behringer suboptimal ist) sondern auch was RollBacks auf ältere Firmware-Stände angeht. Die Einbahnstraße stört auch mich gewaltig, und es gibt aus meiner Sicht auch keinen nachvollziehbar gerechtfertigten Grund eine Offline-Installation grundsätzlich auszuschließen

Ist das wirklich so ein Drama?
Ich kann euch zwar verstehen, aber Mac OS und Windows funktionieren doch genauso.
Das stimmt nicht ganz, hier gibt es zumindest die Möglichkeit die Installationsimages herunterzuladen und zu einem späteren Zeitpunkt auch ohne Online-Verbindung zu installieren oder sich ein Offline Installationsmedium zu erstellen (USB-Stick, DVD/CD) mit dem man offline installieren kann. Dort kann man auch zurück auf ältere Betriebssystemversionen wenn man denn unbedingt will oder muss
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben