the orbital vs. synth posers

lilak

lilak

|||||
paul hartnoll von the orbital zeigt seinen synth setup. macht alles sinn ohne den ganzen vintage schwachsinn, mit ausnahme von 2(!) macbeth m5 :) man beachte die alesis io dock / ipads mit denen der setup/presets ? gesteuert werden. genau das fehlt bei mir noch ...


sequencing grossmeister machen damit dann sowas:

 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rastkovic

Guest
sequencing grossmeister machen damit dann sowas:
Wie ein großer Gerätepark doch die Meinung über die Musik beeinflussen kann... stell dir vor dafür wurde nur Xfer Records Serum verwendet.

Finde die Musik leider in einer negativen Art und Weise kitschig und gekünstelt. Das waren aber auch schon gestern meine Gedanken, als ich dass Video bei YT sah....
 
CO2

CO2

|||||
Naja, der Typ kann es sich halt leisten, NICHT alles mit Software zu machen, macht auf jeden Fall deutlich mehr Laune......
Und beweisen muss er ganz sicher nix mehr.......
 
CO2

CO2

|||||
paul hartnoll von the orbital zeigt seinen synth setup. macht alles sinn ohne den ganzen vintage schwachsinn...
Er hat bestimmt irgendwo ein Lager, das angefüllt ist mit Vintage-Zeug..... aber wenn man das jahr(zehnte)lang benutzt, kann ich schon verstehen, das man mehr lust auf den neuen Kram hat, als immer wieder die gleichen ollen Gurken anzuschmeißen.....
 
Feinstrom

Feinstrom

||||||||||
macht alles sinn ohne den ganzen vintage schwachsinn, mit ausnahme von 2(!) macbeth m5 :)
Und dem Jupiter-6.
Und dem Putney.
Und der 303 und dem MS-20, die da auch noch stehen.
Alles in allem ist das doch eine schöne Zusammenstellung aus altem und neuem Equipment, und zwar ohne einen Teil davon (welchen auch immer) als "Schwachsinn" zu bezeichnen.
Hätte man was draus lernen können...

Schöne Grüße,
Bert
 
lilak

lilak

|||||
hat hier jemand so ein alesis ipad dock? wieso ist das überhaupt notwendig? bekommt man aus einem ipad kein midi raus?
 
K

Kokain

Guest
Dieser "Vintage Schwachsinn" ist praktizierte Nachhaltigkeit.

Eigentlich ist das eine sehr gute Sache, aber in einer Welt2018 die von unreflektiertem und vor allem übermössigem Konsum bestimmt wird kaum noch mehr vermittelbar, leider.
Die Meere quillen bald über mit dem Plastikscheiss.

Orbital fand ich früher richtig gut, gerade Anfang der Neunziger waren viele halt noch richtige Musiker mit Bezug zur Musikharmonie, man merkt das auch an den Stücken die weniger auf ATonalen Strukturen aufbaut.
 
lilak

lilak

|||||
hart rockende synth opis! ich hab die immer ausgelassen weil mir das zuweinig techno war. im vergleich zu der laptopgeneration ist das aber richtig gut ... sieht man ja auch an der publikumsreaktion dass das noch immer ankommt.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
glaube das war das einzige was ich gut fand von denen damals.
das neue zeugs gefällt mir nicht mehr so. das aber auch nicht mehr unbedingt so wie früher.
da seh ich mir heute doch lieber n live ding von Minilogue an.. das entspricht eher m meiner jetzigen Klangästhetik

 
lilak

lilak

|||||
die konsequente weiterentwicklung von orbital ist dann sowas wie martin garrix. ist auch geil und wirkt fast noch besser. ich bin berliner hier wird der dj für sowas gesteinigt. minilogue sind weicheier wie die swedish house mafia!

 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kokain

Guest
Eigentlich gefällt mir nur das dritte Album von Orbital 'Snivilisation' .. viele Sachen von Orbital, gerade das Zeug was nach Snivilisation kam, war mir etwas zu Kopflastig und überfrachtet.
Es ist gute Musik, aber etwas zu Komplex manchmal.


Wat solls, ich hör so gut wie keine Elektronic mehr, alles relativ tote Materie.
(Ich produziere aber selber welche)
Im Prinzip höre ich eh so gut wie keine Musik mehr, wenn man sich selbst intensiv mit Musik beschäftigt ist die Stille der Ausgleich dazu.
 
xenosapien

xenosapien

unbekannt verzogen
BINGO!!!

(sorry... ich spiel gerade so für mich ein bisschen "Buzzword-Bingo", Synth-Edition... jedesmal wenn sich jemand über "vintage schwachsinn", "laptop generation" bzw. generell über die Equipment-Auswahl eines anderen Künstlers wertend äußernd darf ich n Kästchen ankreuzen... Bonuspunkte gibt es wenn man Leute mit über 30 Jahren Erfahrung (!) versucht mit Leuten die nicht mal so alt sind auf ein Level zu setzen :P )

is alles nur Spaß, nicht aufregen.
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
Das ist das einzige geile Stück wo der Name Orbital auftaucht, ist jedoch ein Remix von EYE & I und eigentlich eine komplette Eigenkomposition ohne Elemente von Orbital bis auf ein 0,9sek Voice Sample das Orbital wahrscheinlich auch nur irgendwo abgesampelt hat.

Orbital Choice (EYE & I Remix):
 
B

btrnm

Guest
Mir gefällt die Bescheidentheit der beiden.
Deren Stücke sind doch unter den 20 best of 90s, mindestens 3 davon.
 
K

Kokain

Guest
Hab das hier im Forum schon paar mal gelesen, also Leute die die Wertigkeit eines Musikstückes an den Verkaufszahlen ableiten bzw über die Chartplatzierung.


Ich halte davon rein garnichts und fände es eher peinlich so zu denken.


Da waren auch jene die zb Sagen das ein Kunstwerk erst zum Kunstwerk wird wenn es ganz vielen Menschen gefällt.

Davon halte ich auch nichts,ist doch ne seltsame Denke.

Aber okay, es gibt unendlich viele Wahrheiten.
 
lilak

lilak

|||||
reality update: das sind heute keine verkaufzahlen oder charts mehr, leute wie garrix bekommen sechstellig pro set und treten 100 mal im jahr rund um die welt auf. wenn man das mal ganz wertfrei sieht ist das doch ideal. der muss nicht studieren, produziert ausser konstanter euphorie keinen müll und kann sich mit 30 zur ruhe setzen. der muss nicht mal wie orbital komplizierte hardware mit sich rumschleppen. ich bin leider 30 jahre zu spät geboren )-:
 
K

Kokain

Guest
Ja, mag sein. Und wenn er glücklich ist, ist doch okay. Ich neide es den Leuten nicht.

Reichtum definiere ich auch anders: Gesundheit Zufriedenheit in Verbindung mit einem Glücklichen Dasein.

Was nützen mir 20 Millionen auf den Konto, wenn ich mit 32 unheilbar an Krebs erkrankt bin?

Einfach mal so als Relation.
 
R

RNDLMDFGL

Guest
garrix ist anfang 20 und hat letztes jahr 17 mio verdient. dafür kann man schon mal sowas machen, tut ja nicht weh ... easy money and the chicks are free!
jo, ich wollt halt die lieben synth Opis ein bissel in Schutz nehmen. Gegen den Garrix hab ich insofern erst mal nichts, weil mich ja keiner zwingt das zu hören. Alles gut. ABER ich muss dann doch etwas zurückrudern und kann das schon teilweise in Ansätzen nachvollziehen was du schreibst, jetzt wo ich mir mal das verlinkte Live video angesehen habe. Orbital haben sich schon etwas entwickelt. Und das, leider leider, nicht zum Besseren - muss ich zugeben. Da schlägt den beiden leider die Altersmilde ein Schnippchen, weil die manche Sachen so in der Form glaub ich früher eher nicht gemacht hätten. Die letzte Platte von denen hab ich 99 gehört: Middle of nowhere. Und die war schon nicht mehr wirklich gut, hatte aber ein paar schöne Momente
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
ich mag die alte Version auch besser. Chimes, Fahrenheit 303, später dann Radiccio...
Das war für mich Pop-Musik wie sie sein sollte, mit Melodien, Refrains etc. Als Gegengewicht zum "atonalen Rythmus-Lärm", dafür höre ich dann andere.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben