Tips zu Effekten, im Rechner oder Hardware

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von binary_idol, 13. Juni 2008.

  1. Hallo,
    angenommen ich haette rund 400 Euro fuer Effekte zur Verfügung, sollte ich dafuer ein Multieffektgerät ala Lexicon MX 400 für meinen Moog LP und den Yamaha An1x kaufen, die meine einzigen externen Klangerzeuger sind? Oder, da ich sowieso alles im Rechner aufnehme und mischen will, lieber ein paar Effekt VST kaufen bzw. gute Freeware besorgen? Es geht mir um Hall, Delay und eventuell Modulationseffekte (z.B. Phaser). Speziell zu analogen Delays, setzt jemand das EH Memory Man Deluxe ein, das ist ja um einiges preiswerter als ein Moogerfooger Delay und klingt ein Digitaldelay aus z.B. dem MX-400 mindestens ebenso gut?

    Danke für Eure Antworten
     
  2. subsoniq

    subsoniq Tach

    also für 400 euro kriegt man bei ebay ne uad-1 dspkarte teilweise sogar schon neu; die hat hall+phaser in topqualität und wenn ich mich nicht irre gibts sogar ne roland space-echo-emulation ; man muss einfach mal sehen welche plugins bei den gebrauchten dabei sind. würd sich halt anbieten wenn du rechnerlastig unterwegs bist. auch vom klangcharakter her freut sich das ohr.
    zum nachschauen:
    http://www.uaudio.com/products/uad-plug-ins.html

    gruss seppo

    edit: oh ich sehr grad phaser gibts nur in verbindung mit der ampsim nigel
     
  3. Vielleicht noch andere Meinungen?

    nochmal in Kurzform:

    1. Multieffekt Lexicon MX 400 kaufen oder lieber entsprechende Effektplugins ?

    2. Analog Delay Electro Harmonix Memory Man Deluxe gut ?

    3. Digitaldelays im Rechner oder aus einem Rackgerät (z.B. MX 400) schlechter oder nur anders als ein gutes Analogdelay ?

    Danke
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich denke, die Antwort hast Du Dir damit schon gegeben. Wenn Du ohnehin im Rechner mischen willst, würde ich dann eher in diese Richtung investieren.
    DAWs wie Logic, Cubase, Ableton Live usw. bringen schon von Haus aus viele brauchbare Effekte mit und den Rest kann man als Plug In dazunehmen.
    Wenn Du noch hin und wieder analog mischen würdest, sähe das anders aus, aber so?
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wenn Du eh' einen Rechner nutzt, würde ich Dir auf alle Fälle nur VST Plugins empfehlen. Warum sollst Du Dich dann noch mit einem externen (und ja auch digitalem) Gerät rumschlagen?

    Was Delay und Reverb angeht so gibt es heutzutage so viele ausgezeichnete Plugins, daß ich garnicht mehr an Hardware denken würde. Ausgenommen hiervon wäre das Bricasti Reverb, was sich aber nur die ganz großen Studios leisten können.
    Was algorithmische Reverbs angeht, so finde ich das Breverb und das TrueVerb sehr gut. Extrem günstig aber auch extrem gut (!) ist das kostenlose Ambience.
    Im Bereich des Faltungshalls gefallen mir das SIR2 (da relativ günstig) und das Altiverb (top im Sound, top im Preis) sehr gut.

    Du solltest auch immer bedenken, daß Du bei einer Hardwarelösung natürlich immer nur maximal eine Instanz des Effekts zur Verfügung hast während Du bei einem Plugin soviel einsetzen kannst, wie die CPU hergibt.

    Die UAD Karte würde ich persönlich Dir nicht empfehlen, da Du hier doch etwas zu stark eingeschränkt bist, was die Anzahl der erhältlichen Effekte und Effekttypen angeht. Außerdem mußt Du für jeden zusätzlichen Effekt extra bezahlen während es doch jede Menge gute Freeware Plugins gibt. Die Soundqualität der UAD Effekte ist sicherlich über jeden Zweifel erhaben.

    Was jetzt Deine Frage bzgl. Analog- und Digitaldelay angeht, so gibt es darüber bestimmt schon ellenlange Abhandlungen. Sicherlich hat so ein analoges Reverb/Delay seinen Reiz, aber der Sound der da rauskommt ist nicht immer unbedingt besser; er ist halt anders. Nimm doch einfach mal einen Track ohne Reverb auf und geh' damit zu Deinem Händler. Jag den dann mal durch diverse Analogdelays, nimm es auf und vergleiche das mit einem Plugindelay.
     
  6. more house

    more house Tach

    ich finde die lexicom low budget effektgeraete sehr schlecht und wuerde daher die mitgelieferten effekte jeglicher daws vorziehen

    es gibt natuerlich hartware die sehr eigen klingt, doch die gibts leider fast nur in 2nd hand, denken tu ich da an drp-20 etc.
     
  7. Danke für die hilfreichen Antworten, bisher nutze ich Tracktion 1 mit den mitgelieferten mda Effektplugins. Deren Qualität hat mich nicht so überzeugt.
    Also werde ich mich mal im weiten Netz nach PlugIns umschauen und das gesparte Geld lieber in ein Paar Monitorboxen stecken.
     
  8. nein gibts doch auch einzelnd
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    DAS ist allerdings sinnvoller!
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey, noch ein Tracktion 1 User. :D

    Ich benutze momentan für Hall den Ariesverb. Kannst du dir ja mal anschauen. http://www.ariescode.com/index.html?htt ... sverb.html
     
  11. subsoniq

    subsoniq Tach

    grosser nachteil beim lexicon: die usb-anbindung ist nur zur pluginsteuerung und nicht für audiodaten, die müssen per normalem audiointerface von und zum rechner - total blödsinnig
    monitorboxen um die 400 euro: yamaha hs-80 sind sehr zu empfpehlen wobei die 50 euro mehr kosten, ich bin mit den prodipe pro-8 sehr zufrieden

    freie plugs im netz:
    guten faltungshall gibts eigentlich auch umsonst :
    http://www.knufinke.de/sir/sir1.html
    ganz brauchbarer phaser:
    http://bram.smartelectronix.com/plugins.php?id=1
    und ein analogdelay:
    http://mdsp.smartelectronix.com/classic/

    für lau find ich die plugs super
    was interessant sein könnte, kenn ich aber nicht wirklich:
    http://freemusicsoftware.org/

    gruss seppo
     

Diese Seite empfehlen