Trigger Out - Trigger In, alter Analoger

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Mox6, 14. Januar 2018 um 08:58 Uhr.

  1. Mox6

    Mox6 -

    Hallo zusammen und ein gutes Neues.

    Ich habe folgendes Problem:
    Eine Roland TR 626 und zwei Korg (Poly61 u. Polysix) und würde gerne deren Arp per Trigger-Signal an die TR koppeln.

    Die Roland gibt positive Impulse mit 20ms 1,5V aus, die Korgs aber brauchen das Clock-Signal nach Masse.

    Ich bin jetzt am Überlegen, baue ich die TR 626 um, so dass ich das Signal nach Masse schalte oder baue ich die Korgs um, damit sie positive Signale verstehen.

    Jetzt meine Frage 1:
    Da ich nur die zwei Hersteller vergleichen kann, welches Prinzip verwenden andere Hersteller, was hat sich als "Standard" durchgesetzt.

    Frage 2:
    Wenn ich das Korg-Prinzip nehme, wie lange muss der Masse-Impuls sein? Reichen die 20ms, so dass ich das Signal nur per Gatter drehen muss? Der Pegel muss natürlich auch noch angepasst werden.

    Frage 3:
    Hat jemand die gleiche Situation und wie gelöst?

    Danke und Gruß
    Euer
    Jo
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2018 um 09:02 Uhr
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore inaktiv

    ... sorry Frage falsch verstanden.

    Dachte doch glatt, das stünde absichtlich in Lötkunst und es sei "Problem verstehen und anschließend Lösung basteln" gefragt gewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2018 um 19:37 Uhr
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    In einer Suchmaschine Deiner Wahl nach "v trigger to s trigger" suchen und ein Vielzahl an Varianten erschlägt Dich, es sind auch kaufbare Alternativen dabei.
     
  4. Mox6

    Mox6 -

    Ich habe es mit Suchmaschinen versucht, nur falsche Suchbegriffe verwendet.
    Jetzt wo ich es lese, fällt es wie Schuppen aus den Haaren.
    Voltage Trigger to Switch Trigger.

    Trotzdem herzlichen Danke für eure Antworten.

    LG
    Jo