upgraden auf hd

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Mr.Lobo, 7. Dezember 2010.

  1. mit knurren stelle ich fest, dass mein oller dvd-player so langsam den geist aufgibt, grad bei neueren dvds kommt es oft zu artefakten.

    gleichzeitig ist mir schon öfters aufgefallen, dass viele sendungen, vor allem auf arte, auf hd ausgestrahlt werden.

    darum mal meine frage in die runde: was empfehlt ihr mir? bzw. wieweit lohnt sich kabel-hd?

    und: sollte man auf blueray umsteigen oder lieber einen hd-mediaplayer nehmen?
     
  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Eins vorweg: HD macht Spass! Für mich ein Meilensteinfortschritt.

    Ob sich Kabel-HD + andere "Echtzeit"-HD-Sender lohnen, ist sehr subjektiv - für mich eher nicht.
    BlueRay oder HD-Mediaplayer ist keine echte Wahl. Gibt es in DE einen Anbieter, der HD-Material zum Download zur Verfügung stellt? Für Video On Demand braucht es keinen eigenen Mediaplayer, das macht jeder halbwegs aktuelle Laptop mit HDMI-Ausgang nebenbei.
    Legal Filme in HD besitzen geht also bisher nur mit BlueRay.
     
  3. Meine Empfehlung:
    Fernsehen (auch in HD) aufnehmen & offline glotzen: Dreambox DM 800
    Medien (inkl. MPEG4) abspielen: Popcorn Hour C-200, geht auch mit alten Scart-TVs

    (vor allem nix Mechanisches mehr - DVD ist eine Technologie des ausgehenden letzten Jahrtausends)
     
  4. g-g-enau! DA will ich auch hin.

    denn: blueray ist doch auch wieder nur so ein halbgares ding, um den leuten die kohle aus der tasche zu ziehen. haste deine filme schön auf dvd? kannste alle nochmal kaufen!

    jeh mehr daten man auf diesen silberling quetscht, desto empfindlicher wird die ganze geschichte doch. ich hab inzwischen soooooooooo viele cds aus den 80ern, die kann ich alle wegschmeissen, weil die nirgendwo mehr fehlerlos laufen.

    dsl ist doch inzwischen schnell genug, um auch einen hd-film streamen zu können. bestimmt wird es demnächst online-videotheken geben, wo man sich gegen ne gebühr seinen film direkt auf seinen fernseher streamen kann.

    arte strahlt schon einige tolle sachen in hd aus, tierfilme, reportagen, das würd ich mir gerne in hd ansehen! tatort... ist der nicht auch in hd? man kann auch inzwischen bei vielen sendern komplette sendungen streamen (u.a. tatort, und mit einem flash-ripper als datei abspeichern, harr harr). das ganze dann noch schön per wlan an den media player senden... voila!

    hmmm.... also, einen kabel-hd-receiver mit festplatte zum aufnehmen hab ich schon gefunden. und dazu noch einen media-player mit wlan. wenn man die festplatte des receivers noch gleichzeitig für den media-player benutzen könnte, wärs (fast schon) perfekt...
     
  5. Ich denke auch, daß die Zukunft der Videotheken in der Streaming-Technologie liegt. Andererseits auch nix neues, da ja DVB-C/-S/-T ja auch nix anderes ist - nur eben mit anderen Bandbreiten und anderen Kodierungsverfahren. Und: Daß sich die CDs als Medium mittlerweile überlebt haben sieht man ja allerorten in Zeiten von iTunes & mp3.

    Sagen wir's mal so: Ein gutes Speichersystem vorausgesetzt (als NAS) lagert die Daten langfristig sicherer als jede CD/DVD - vorausgesetzt, das NAS arbeitet mindestens mit RAID-0 (Mirroring). Die Wahrscheinlichkeit nämlich, daß zwei gespiegelte Festplatten (am besten unterschiedlicher Hersteller) gleichzeitig kaputt gehen, dürfte weitaus geringer sein als ein Datenverlust bedingt z.B. durch billige Rohlinge (ohne doppelte Sicherheitskopie).

    Die einzigen Gelegenheiten, wo mein CD/DVD-Laufwerk noch in Aktion tritt, ist, wenn ich (gekaufte) Filme rippe (als legale Privatkopie - die ich auch nicht ins Netz stelle). Ansonsten ist in meiner Wohnung alles komplett verkabelt (100MBit Ethernet) und alles wird gestreamt bzw. über unterschiedliche (Netz-)Protokolle freigegeben (SMB, NFS etc.).

    Nachdem ich nämlich auch schlechte Erfahrungen gemacht hatte mit der begrenzten Lebensdauer von CDs (von denen ich auch noch jede Menge besitze), habe ich alles komplett umgestellt auf "pure Daten". Analog dazu auch TV, denn ich finde unmittelbares Fernsehen nervt und ist ein Zeitkiller - es sei denn, man nimmt gezielt Sendungen auf (die auch durchaus morgens um 3 auf arte laufen können) und schaut sich diese offline an - entweder am Receiver selber dann, oder in transkodierter Form (idealerweise als MPEG4) auf dem Notebook oder dem Mediaplayer seiner Wahl.

    Ich habe schon viele Lösungen gebastelt - u.a. eine modifizierte Dbox (Chip Kurzschluß-Technik! :P ) mit einem IDE-Interface versehen (via Hallenberg-Umrüstung) oder in meine olle XBox einen (Aladin-)Spezialchip eingelötet (um XBMC damit benutzen zu können - das beste Media-Center, was ich kenne) - aber weil die Dbox-Lösung nicht zuverlässig funktioniert (z.B. weil in meinem Fall das SAGEM-Netzteil blød ist) und die XBox mittlerweile leider zu schwach ist für MPEG4 (und eh nich lüfterlos funktioniert), bin ich auf o.g. Geräte gestoßen, die bei mir mittlerweile zuverlässig im Wohnzimmer werkeln. Selbst meine Frau hat da nix mehr zu meckern! ;-)
     
  6. eben! ist doch eigentlich ganz einfach ;-) !
     
  7. ja, hd schon. man muss hier allerdings zw. 720p und 1080p unterscheiden. ist beides "hd" das größere jedoch "full hd".
    der tatort wird in full hd gefilmt, ard & zdf senden aber in 720p. wird also runtergerechnet.

    wir haben uns vor kurzem erst nen 46" full hd fernseher gekauft und ja, der hd kram ist wirklich einer der wenigen neuerungen die sinn machen.
    ein mal hd, immer hd. :D
     

Diese Seite empfehlen