VA vs Analog

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Björn, 15. Oktober 2009.

  1. Björn

    Björn aktiviert

    Hallo

    Ich überlege mir gerade meinen Virus A und die SuperBassStation gegen einen Virus C einzutauschen. Mit den bisher erstellten Bass-Sounds des Virus A bin ich nicht so recht zufrieden. Die SuperBass-Station klang besser. Könnte das mit dem Virus C besser werden oder ist es zu schwer/unmöglich den Bassigen Sound der SuperBass-Station mit dem Gerät nachzubauen?

    Vorteil wäre, dass ich live kürze Pausen habe, da ich nicht noch an der SBS rumdrücken muss. Zumal die im Rack schlecht einsehbar ist.

    Wie ist der Virus C klanglich zum A? Ist das ein spürbarer Unterschied oder ist dieser den Aufpreis nicht wert?

    Grüße
    Björn
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der Unterschied ist sicher enorm, nur was Baesse betrifft wuerd' ich nicht unbedingt 'nen Quantensprung erwarten.
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Das kann ich ja fast garnicht glauben, hab die SBS als nicht übermässig gutklingend in Erinnerung... :D

    Lad doch mal nen Beispiel vom Virus und der SBS hoch, manchmal hängts nur an Kleinigkeiten...

    Z.B.: Keytracking verwendet? Gleiche Flankensteilheit wie bei der SBS gewählt? Schonmal versucht ein wenig Distortion draufzugegeben?
     
  4. Björn

    Björn aktiviert

    Hörbeispiele1 hab ich gerade leider nicht zur Hand, hatte aber das Gefühl, dass man besonders Live nen Unterschied hört. Das iegt wohl einfach an der "Mischung", da hakts noch. Werde mir wohl mal nen Virus C ausprobieren.
     
  5. Zolo

    Zolo aktiviert

    Wie gesagt: ich finde das nichtmal der TI richtig druckvolle Bässe macht. Sehe ich persönlich jetzt echt nicht als Stärke des Virus. Aber muss ja auch nicht alles können - ist ja sonst schon genug Eier-legende-Wollmilchsau :nihao:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Virus ist ja nun bekanntlich nicht in der Nähe analogen Verhaltens. Da muss man schon damit rechnen, dass es auch hier und da digital klingt. Wieso nicht nen Analogen kaufen? Gibts ja schon ab 200€..
     
  7. Hat der A auch schon den geilen "analog boost" Parameter gehabt? Wenn nein, dann ist der Unterschied zum C, vor allem was Bässe betrifft, enorm!
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    C auf TI bringt nicht mehr so viel. A nach C schon.
     
  9. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ja hat er schon gehabt - allerdings erst mit nem Update
     
  10. "Bekanntlich" :? ? Denke nicht dass man das generalisiern darf. Für meinen persönlichen Geschmack ist er z.B. näher dran als die VAs von Clavia und Waldorf (trotz des *hüstel* "Schwurbels" :shock:).

    Nur schon an der Definition von "analogem Verhalten" selber scheiden sich ja die Geister -wie nur schwer zu übersehen ist. :lol:

    Und sowieso: VA vs. Analog... hatten wir das nicht schon mal irgendwo? :mrgreen: :wegrenn:
     
  11. Das ist ein Dauerthema ;-)
     
  12. xtortion

    xtortion aktiviert

    Der Virus kann nicht diese tiefen knalligen Bässe der Super Bass Station (obwohl die SBST ja auch kein Bass Monster ist). Ein Microwave 1 z.B. kann das schon eher. Ich habe mit dem Nord Modular auch ähnliche Bässe hinbekommen wie die der Super Bass Station aber mit dem Virus (A) nicht. Ich denke der Virus C wird nicht gänzlich anders klingen im Bassbereich.
     
  13. fab

    fab -

    ja das geht mir auch oft so. aber was genau stört denn? wie klingts jetzt und wie sollte es klingen? hättest du ein klangbeispiel?

    evtl. reicht ja schon ein eq, ein sanfter lowpass zB und eine leichte bassanhebung?

    und bevor jetzt kommt: "das ist böse, ein synth muss ohne immer so klingen wie ich will" - bei kontrabassaufnahmen oder bassdrums sollen toningenieure auch schon zum eq gegriffen haben.
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich kenne die Fragen schon aus anderen Foren, in der Regel packen die Virus User irgend 'nen Enhancer wie z.B. CamelPhat dahinter. Ueber die Shaper Schiene kitzel ich auch agressiveres, mit mehr Low End, praesenteren Hoechen und ordentlich knalligen Transienten aus der Kiste, das geht aber erst ab Virus B und wird den meisten Usern zu aufwendig sein.
     
  15. Pssst! Don't tell'em! :mrgreen:
     
  16. Zolo

    Zolo aktiviert

    Also mit Enhancer, fetten EQ und nem geilem Lowpass mach ich auch aus der Oma Lieschen von nebenan n dicken Bass draus :mrgreen:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    nee, aber nicht in echt?
     
  18. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Danke für den Link. Speziell im letzten Abschnitt wird ein Weg beschrieben, wie man auch zu dem Basssound aus dem Track "Vision one" (glaube ich) von Röyksopp-Junior kommt. Gab hier mal 2 Freds dazu.
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    In wie weit er das hinbekommen hat kann man erst sagen wenn die Hoehen wieder im Sound sind. Der Mensch ist zumindest bei der Demo zu seinem Soundset nicht ungeschickt, hat den Track bis an die Zaehne komprimiert.
     
  20. Neo

    Neo aktiviert

    Das gezeigte und gehörte geht beim Virus als Bass durch ? :shock: :lol:
    Nun, vielleicht liegt es an der Audioqualität von You tube, aber den "Basssound" vom Virus fand ich mehr als mager. Jeder Moog Prodigy oder Microwave I, oder Matrix 6, oder alles von StudioElectronics dürfte den an die Wand nageln.
     
  21. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Das ist der legendäre Virus Pups Sound :lol:
    Dafür ist er bekannt.
     
  22. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ach ne :roll: ... und mit welchen Synthi bekommste noch fettere Bässe hin ? Mehrere Leute schreiben hier das der Virus net so für Bass geeignet ist und du vergleichst ihn jetzt "entsetzt" mit nem analogen Bassmonster... Oh wunder oh wunder
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kommt wirklich auf die Art von Baesse an, es gibt diese typisch fluffigen Bandbass Trance Baesse, die kann der Virus recht gut, wahrscheinlich weil sie bei ihm ihren Ursprung haben. Bastel ich mir die Wellenformen nicht gerade mit Hilfe der Graintables hin, muss ich mir ansonsten ueberprotortional mehr Muehe als bei anderen Synths geben, bis die Baesse fuer mein Gefuehl auch nur halbwegs brauchbar klingen, das geht mit 80% der Synths in meinem Setup leichter.
     
  24. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ach stimmt ja - ab dem Virus C gibts ja auch EQ, was natürlich nochmal dampf machen kann im Bass.
    Konnte man beim C schon das BPM Blinken abstellen ?
     
  25. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Es ging in dem Video definitiv nicht darum zu beweisen, dass der Virus ein Bass-Monster ist. Es ging ganz allgemein darum Klänge "bassiger" zu machen. Das hat der Macher halt mit dem Virus demonstriert und damit es im Format "YouTubeVideo" besser rüberkommt auch mittleren Tonlagen verwendet.

    Generell halte ich das "YouTubeVideo" - Format für völlig ungeeignet um irgendwelche Aussagen zur Klangqualität eines Synthesizers zu machen.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    schlussendlich viel gebastel, was den sound auch nicht sauberer macht...
    am besten gleich das richtige tool nehmen, also ein geeigneteres plug in oder was analoges mit einem guten 24db filter, da muss man dann nur einen knopf drehen und den richtigen oszillator reinlassen und man hat bass, bass!!!
     
  27. Vermutlich ein alter Hut und nicht primär Virus-spezifisch, aber um Sounds untenrum anzudicken nehme ich gerne ein HPF mit 100% Tracking, stimme die Cutoff plus-minus auf die Fundamentale und booste deren Bereich dann mit der Resonanz. (Mit Allpass- (Peaking-) Filtern geht das natürlich auch.) Das lässt den Sound sonst völlig unangetastet, er ist einfach untenrum dicker, egal in welcher Lage, im Ggs. zum Einsatz von statischen EQs. Obwohl -wenn die EQs exponentiell tracken und deren Frequenz modulierbar ist, kann man's auch mit einem EQ machen. (Beim G2 geht das z.B. beim PeakEQ via Keyboard-Morph, das trackt in der Tat exponentiell. Danke Clavia :) ) Das ist kein aufwendiges Gebastel sondern im Handumdrehen erledigt.

    A propos analog: Ich mach das sogar beim Andromeda gern. Dann muss man aber schon in Deckung gehen :twisted:
     
  28. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bassdruck laesst sich nur bedingt durch anheben von Frequenzen erreichen, zum einen kann man nur die im Spektrum vorhandene Frequenzen anheben, zum anderen spielen die Transienten ein nicht zu vernaechlaessigende Rolle. Da komme ich wieder auf die fehlende Modulationshuellkurve und den niedrigen Wertebereich fuer die Pitch-Modulation zurueck, womit man kuenstlich das an Druck/Transienten erzeugen koennte, was dem Filter fehlt.
     

Diese Seite empfehlen