Kaufberatung VA Synth 500 €

G

Gorescore

.
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen VA Synth kaufen.
Da ich finanziell im moment etwas limitiert bin, sollte oder besser gesagt muss, die
Entscheidung, die ich treffe sitzen.

Zusammengespart hab ich mir 450 Euronen. (plus 100 € sind meine Schmerzgrenze)

Meine Musikrichtungen sind Dark Wave, Esoterik-Ambient, Goth Rock.

Aber vielleicht sage ich mal welche Musik mir gefällt.

VNV Nation, Suicide Commando, Moonspell, Atrocity, Dimmu Borgir, Amorphis,
Linkin Park, The Birthday Massacre, Tangerine Dream, Klaus Schulze, J. M. Jarre.
Besonders gefällt mir was Covenant auf der "Northern Light" für einen Sound haben.

Wie Ihr seht, recht gestreut.

Der Synth sollte schon ein kleiner Allrounder sein.
Grundkentnisse in Klangerzeugung sind vorhanden und ich hab auch schon das ein oder andere Buch zum Thema
Synthesizer gelesen. Bin zwar Synth Anfänger aber kein totaler noob mehr ...

Jetzt hatte mir im Vorfeld von den Spezifikationen und vom Preis der Blofeld gefallen.

Aber die Soundbeispiele des Blofelds gefallen mir nicht wirklich gut.
Irgendwie finde ich klingt er zu hell, zu dünn, zu giftig und scharf. Ich vermissen ein bisschen mehr Wärme.

An VST's gefallen mir z.B. der SuperWave Performer und Novation V-Station.
Mein Kumpel hat den Virus C. Auch den finde ich vom Klang echt schön.

Jetzt sagt mir bitte nicht, ich solle mir diese VST's kaufen, VST's sind keine Lösung.
Eine Hardware muss her !
Mir ist auch klar, das ich für 500 € keine Eierlegende Wollmichsau finde die alle 5 Top Synths der Stunde abdeckt.

Aber eine Lösung wird es doch bestimmt auch für mich geben ...

Was ich mal so rausgesucht habe wäre z.B.

Neuer Blofeld
Neuer Korg R3
Gebrauchter Virus B Rack (C gibts wohl nicht für 500 €)
Gebrauchter Nordlead 2 Rack (NL3 gibts wohl nicht für 500 €)
hab ich einen vergessen ?

Vielleicht, bin ich auch zu kritisch und das was ich vom Blo hören will, hat halt noch keiner gebaut,
weil das alles zu "altbacken" war ... oder wie auch immer ...

Ich bin im moment ziemlich verunsichert und bitte um Beratung und Hilfe ...

Danke ...

PS: Ich hoffe das so ein Post erlaubt ist. In den Regeln konnte ich nichts finden. Sonst sag ich sorry und bitte löschen.
 
A

Anonymous

Guest
:hallo:

Da Du ja schon schreibst dass Dir Superwave, V Station und Virus C gefallen, würde ich gar nicht lange weiter nachdenken, sondern direkt nen Virus B empfehlen. Vorteil bei einem gebrauchten teil ist ja noch, dass Du nicht wirklich etwas falsch machen kannst. Das investierte Geld bekommst Du ohne viel Verlust idR wieder dafür, falls Du das wieder verkaufst.

Alternativ wäre vielleicht auch ein gebrauchter Creamware ASB etwas. Dazu müsstest Du Dich allerdings vorher schlau machen, ob Dir mehr der Minimoog-, Prophet5- oder Odyssey-Sound zusagt.
 
Happy

Happy

||
Preislich interessant ist auch der

Yamaha AN 1x

und der klingt auch nett.

Wenn dir der Blofeld nicht zusagt, ist vermutlich auch der Waldorf Q nicht dein Ding. Als Rackversion würde er auch in deinen Preisrahmen passen.


Vom Alesis Ion würde ich die Finger lassen.
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Korg R3! Der Kleine kostet mittlerweile nur noch 550 Euro. Für den Preis bekommst du (neu) nix besseres. Der Vocoder klingt konkurrenzlos gut und die Formant Motion-Funktion ist einfach nur genial. Die Werksounds sind Geschmackssache, aber das Ding ist einfach zu programmieren und hat echt Potenzial, allein schon wegen den Modulations-Sequencern.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Moinsen,

ehm - Deine Frage ist vollkommen normal. Also, du magst schon ne Menge "Future Pop" und so (aka "Weiberelektro") - Sprich: Dies ist ein Stil, in dem die Betonung auf virtuell liegt - irgendwie.

Die alten Helden jedoch sind natürlich eher mit Analog Sound zu assotiieren.
Auch wenn sie heute auch noch Sachen machen.

Ich würd mal sagen: Für die Kohle 500€ gibt es doch schon einige Möglichkeiten. Virus wäre für erstere Gangart sicher der typische Vertreter. A, B und C sind da schon drin. Nord Lead: Da würde ich fast lieber den "alten" Nord Modular vorziehen, denn für 500€ gibts den auch und der ist sehr flexibel. Allerdings klingt er nicht nach diesen VNV Sachen (kein http://sequencer.de/synth/index.php/Schwurbel Schwurbel™=Exciter-ähnliche Artefakte).
Da in dem Bereich wirklich extrem viel mit schwurbelnden Sounds gearbeitet wird und wurde. Da wäre dann noch der http://www.sequencer.de/syns/roland Roland JP8000.

An1X ist übrigens auch wirklich brauchbar..
Hat allerdings auch nicht so starke Artefakte wie der Virus und der JP, die in dem Bereich sowas wie ein Stilmittel sind.

Deine dritte Richtung hat was mit Kraft zu tun, also da passen dann auch Samples oder Analog gut ins Konzept. Langfristig wirst du eh mit etwas starten und dann darauf aufbauen. Da geht ein Virus für dich sicher in die richtige Richtung.

Der Blofeld ist flexibel, jedoch etwas härter im Klang,.. Könnte durchaus passen. Er bietet eine etwas andere Grundästhetik mit.

Sprich: Der Noiseprof hat da schon Recht: Was du MAGST im KLang ist definitiv eine nicht zu schlechte Wahl!!
Das mit dem Blofeld: Jo, du bist ein Virus-Typ. Du hast quasi schon deinen Sound rausgesucht: Mach nicht den "Fehler" und kauf etwas klanglich ganz anderes. Du willst ja dann damit arbeiten. Der Virus ist schon sowas wie eine EWS, der R3 ist in der Tat auch prima - Er ist technisch sehr nahe am Radias. Hast du mal reingehört? Wenn nicht, hör mal in meine Radias Demos, der R3 kann das auch (in der SynthDB) - Einfach nur Radias eintippen..
 
marv42dp

marv42dp

..
Re: Kaufberatung VA Synth 500 €

Gorescore schrieb:
Was ich mal so rausgesucht habe wäre z.B.

Neuer Blofeld
Neuer Korg R3
Gebrauchter Virus B Rack (C gibts wohl nicht für 500 €)
Gebrauchter Nordlead 2 Rack (NL3 gibts wohl nicht für 500 €)
hab ich einen vergessen ?

Jepp. Gebrauchter Q Rack. Der Blo kann zwar ähnlich klingen, hat aber z.B. keinen Sequencer, "dafür" erheblich weniger Knöpfe und ist ja momenten noch ziemlich suboptimal verfügbar. ;-)
 
G

Gorescore

.
Mhh, dann scheine ich also ein Virus Typ zu sein :D.

Die Demos vom Radias fand ich (welche Wunder) auch sehr ansprechend.

Dann stellt sich jetzt quasi nur noch die Frage

R3 oder Virus ?

PS: bekommt für ca. 500 € wirklich einen geb. Virus C ? Bei eBay sehe ich für diesen Preis nur B.

Zweite Frage, ist zwischen B und C klanglich ein großer Unterschied ?
 
A

Anonymous

Guest
Virus C ist für 500 Euro wohl nicht zu bekommen. Der B schon. Der Unterschied liegt in erster Linie darin begründet, das der C einen EQ pro Sound hat und noch einen Filtertypen (Moogfilter) mehr hat als der B. Das macht aber nur da einen Unterschied, wo Sounds diese Features auch nutzen. Und dieser ist mE nicht sooo riesig.
 
Edge Of Dawn

Edge Of Dawn

..
Ich würde auch einen Virus B empfehlen oder einen Nord Lead 2 oder vielleicht einen Nord Modular Rack. Die Clavia-Synths haben Covenant ausgiebig auf der "Northern Light" verwendet.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Gorescore schrieb:
Vielleicht, bin ich auch zu kritisch und das was ich vom Blo hören will, hat halt noch keiner gebaut, weil das alles zu "altbacken" war ... oder wie auch immer ...

Die von dir gesuchte Art von Sounds geht im Prinzip mit vielen VAs, bei einigen Synths muss man sich den Sound halt erst passend hinschrauben, bei Anderen hat man Probleme den "Effekt" aus dem Sound wieder raus zu bekommen ;-) Der Blofeld sollte maechtig genung sein um sich den Sound halbwegs passend zu schrauben, leider sind bisher nur div. Erlkoenige erhaeltlich, sonst koennte ich dir genaueres berichten, meiner ist z.B. seit Ende Dezember bestellt ;-)
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Nimm den Virus. Erstens passt es klanglich zu deinen Vorlieben, zweitens ist er von der Bedienung her ganz ok (Vergleich zum R3??), und drittens sind die Gebrauchtpreise für einen A oder B schon so weit im Keller, dass sie imho auf absehbare Zeit nicht drastisch weiter fallen werden.
Kauf dir nen Virus A, dann hast du sogar noch ein wenig Geld übrig. Nützt ja nix, sich bis auf den letzten Cent zu verausgaben. :)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Virus und R3 klingen doch recht unterschiedlich. Da sollte man einfach über den Klang entscheiden.

Post-EBM Sounds kann man mit beiden gut machen, die "authentischen" Sounds a Laa VNV und Covenant sind aber sicher mitm Virus gut zu machen.
 
Bluescreen

Bluescreen

....
Die von Dir genannten Synthesizer gehen alle für die Art Musikrichtung die Du Dir vorstellst.
Ich persönlich finde den Klang des Blofeld satter und weniger plastikhaft als den von Virus B/C, aber das ist wie immer Geschmackssache.
Vom Blofeld gibt es bisher nur sehr wenige Soundbeislpiele im Netz, die meisten davon von einem User erstellt der unter erheblicher Geschmacksverirrung leidet.
Für die schon länger auf dem Markt befindlichen Viren gibt es halt einen sehr umfangreichen Pool freier Sounds die einem anfangs das Musizieren durchaus erleichtern können. Hard- und Software der Viren sind ausgereift und solide. Beim Blofeld gibt's noch keine Langzeiterfahrungen. Wobeo da auch eher wenig dran ist was kaputtgehen kann.
Die Nords sind auch ausgereift, unkaputtbar und sehen gut aus.

Wenn Du gerne eigene Sounds machst solltest Du Dir noch überlegen, ob eher das Virus-Konzept mit Potentiometern für Parametereingabe oder das Blofeld-Konzept mit Endlosencodern für Dich geeignet ist.
 
A

Anonymous

Guest
PS: Ich hoffe das so ein Post erlaubt ist. In den Regeln konnte ich nichts finden. Sonst sag ich sorry und bitte löschen.
solche Posts sind hier sogar sehr beliebt... :)

Von denen die du erwähnt hast, empfehle ich alle mal auszutesten und dann v.a. noch Gedanken machen zu Punkten wie:
Wieviele Stimmen soll er haben?
Wievielfach Multitimbral? (v.a. wichtig wenn man nur einen Hardware-Synth hat)
Soll er für jede Funktion einen eigenen Knopf haben oder genügt eine Matrix?

P.S. über diesen "komischen" Schwurbel würd ich mir auch noch keine Gedanken machen. ;-)
 
A

Anonymous

Guest
idealist schrieb:
P.S. über diesen "komischen" Schwurbel würd ich mir auch noch keine Gedanken machen. ;-)

Wobei die genannten VNV wohl keinen Virus verwenden, sondern eher betagtes Analogzeugs (neulich ein Interview gelesen - da wurde sogar extra nach dem Virus gefragt). Soviel zum man hört das hinterher noch raus...
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Quelle: http://www.vnvnation.com/contents/non-s ... rdware.htm

v n v n a t i o n ¦ studio
Last Updated : Feb 08

("L" = Legacy. Used on older recordings)

analogue synths
orgon systems custom modular
modcan system-b modular
dotcom modular
analogue systems modular
roland system 100 semi-modular - model 101 + 102
dave smith polyevolver rack
arp2600 mk-III
oberheim xpander
doepfer mcv24 midi to cv
oberheim ob-1 (L)
roland sh-2 (L)
sci pro-1 (L)


digital synths / samplers
creamware noah (+ pro-1, prodessey)
ensoniq asr-10 (L)
emu proteus 2000 (L)
yamaha ex5r (L)
roland moc-1 (L)

software synths
logic sculpture, exs24, es2
spectrasonics atmosphere, stylus rmx
tc powercorevirus
ni reaktor 5, battery 2
wayoutware timewarp 2600
refx vanguard
motu symphonic instrument


software fx
universal audio uad fx
tc powercore fx
soundtoys fx
sonalksis dynamic/tbk fx
tritone effects
psp effects
waves native gold
chandler limiter


outboard
empirical labs - distressor el8/sx
ridge farm - boiler
thermionic culture - culture vulture
bss - 402
tl audio - 5021
eventide - eclipse 3.0 (x2)
lexicon - pcm 90
tc electronic - m3000

audio recording / sequencing
apple logic audio pro
sequentix p3 analogue step sequencer
akai asq-10 sequencer


computer / audio+midi
apple powermac g5
universal audio uad-1 dsp card (x2)
soundscape iBox 64 madi
dangerous music dangerous 2-bus
magma pci expansion chassis
m-audio keystation 88es
edirol pcr-1
emagic amt8 (x2)

monitors
genelec 1031a + 7070a sub
genelec 1029a
 
mira

mira

..
Gorescore schrieb:
...Der Synth sollte schon ein kleiner Allrounder sein

Jetzt hatte mir im Vorfeld von den Spezifikationen und vom Preis der Blofeld gefallen.

Aber die Soundbeispiele des Blofelds gefallen mir nicht wirklich gut.
Irgendwie finde ich klingt er zu hell, zu dünn, zu giftig und scharf. Ich vermissen ein bisschen mehr Wärme.

na dann sag ich auch nochmal was dazu.

Zunächst mal ist es aus meiner Sicht praktisch unerheblich, welche Musik man mit welchem Synth macht. 10 Jahre Klavierunterricht und gute Ideen sind das Kapital, das man braucht ;-), der Synth ist eher nebensächlich.

Der Blofeld würde preislich schon passen, bietet viel, auch FX, was die Nords nicht haben, ausser dem G2. Das wäre eigentlich die Traummaschine, aber was soll's. Blofeld klingt schon druckvoll, imho besser als viele VA's (Bass, Lead, Kammfiltersounds) aber "seidig bzw. warm" (z.B. für pads geeignet) finde ich ihn nicht. Einen wärmeren Klang hat der an1x, den gibt's gebraucht recht günstig und hat auch Tasten. Dampf machen kann er auch. Lass dich nicht vom Plastikgehäuse abschrecken, die Werte stecken im Synth. Soundbeispiele wurden hier auch schon gepostet, z.B. diese hier:

http://www.deepsonic.ch/deep/htm/an1x.php
http://homepage.mac.com/synth_seal/html/ds_an1x.html
 
A

Anonymous

Guest
mira schrieb:
Zunächst mal ist es aus meiner Sicht praktisch unerheblich, welche Musik man mit welchem Synth macht. 10 Jahre Klavierunterricht und gute Ideen sind das Kapital, das man braucht ;-), der Synth ist eher nebensächlich.

Kommt auf die Stilrichtung und auf den Synth an (Es gibt z.B. auch Teile wie die TB-303!). Meine Eltern haben mich auch zum Klavierunterricht gezwungen. Sowas bringt ja nix. Hatte daher auch wenig Motivation zum üben, weil ich Klavier einfach langweilig finde. War im Prinzip rausgeworfenes Geld.
Ich war mehr an Sounds interessiert, als an möglichst komplizierten Noten, die man aber noch mit 2 Händen spielen kann.
Mit nem Sequencer kann ich eben deutlich darüber hinaus gehen und absolut unspielbare Sachen realisieren.

Ein guter Komponist muss ich auch nicht zwingend ein guter Musiker sein und umgekehrt.
Das mit dem Klavierunterricht halte ich also für eine absolute Mär.
Man lernt zwar ein paar brauchbare Sachen, aber es geht eigentlich völlig am Thema vorbei. Ein Synthesizer spielt sich eben auch anders als ein Klavier. Selbst wenn man einen mit Hammermechanik benutzt. Räder, Ribbons, Drehregler, Aftertouch, all das lernt man nicht im Klavierunterricht und verhakelt sich meist in einer konservativen Sichtweise und über Komposition lernt man auch nix, ausser Noten lesen.
 
G

Gorescore

.
Erstmal danke für alle Antworten.

Ich tendiere immer mehr zum Virus B.

Der AN1X hört sich gut an, finde ihn aber doch etwas zu alt.
Anhören kann ich die Synths leider nicht. Das ist das Problem.

Also muss ich wohl oder übel blind kaufen, und da muss es dann passen.
Wie schon gesagt, den Virus C fand ich schon lecker ... und an dem hab ich auch schon geschraubt. (vor allem den Cutoff und Reso Filter fand ich großartig !)

Wert lege ich halt auf einen guten Allrounder mit schönem druckvollen warmen Klang, der aber auch (wie nennt Ihr das so schön) modernes Schwurbeln kann.

Da ich tatsächlich neben den "alten" Helden auch auf (wie nannte Moogulator das noch) Weiberelektro :D (ist ja sexy :D)

Aber als alte Goth Rock Sau will ich natürlich auch schöne druckvolle Pads, sakrale Choräle und epische Gruft-Mausuleum Sounds ala Dimmu Borgir haben (und da scheint mir der Blo defizite zu haben).

Was sagt Ihr ? Entscheidung gut ? oder doch noch auf Blo warten und dann entscheiden ?
 
mira

mira

..
Gorescore schrieb:
Erstmal danke für alle Antworten.

Ich tendiere immer mehr zum Virus B.

Der AN1X hört sich gut an, finde ihn aber doch etwas zu alt.
Anhören kann ich die Synths leider nicht. Das ist das Problem.

Was sagt Ihr ? Entscheidung gut ? oder doch noch auf Blo warten und dann entscheiden ?

es ist deine Entscheidung. Virus ist rel. weit verbreitet, also muß was dran sein. Hauptsache man fängt mal an. Eigene Erfahrungen sammeln kann dir auch niemand abnehmen, die Geschmäcker sind zu unterschiedlich.

an1x zu alt? Na das ist auch ein Argument :roll:

Wert lege ich halt auf einen guten Allrounder mit schönem druckvollen warmen Klang, der aber auch (wie nennt Ihr das so schön) modernes Schwurbeln kann.

gut gewählt, der Virus zählt zur Königsklasse der Schwurbler. ;-)
 
mira

mira

..
sonicwarrior schrieb:
Meine Eltern haben mich auch zum Klavierunterricht gezwungen...

sowas klappt nur in China ;-)

ich habe meine Meinung etwas zwinkernd dargestellt. Nun, was ich damit sagen wollte, wichtiger als das Instrument ist das Hirn. Dann kommt erst das Werkzeug, das kann man nach und nach verfeinern und ausbauen. Aber GAS ersetzt keine musikalischen Fähigkeiten sonder hindert eher daran, diese zu entwickeln.
 
G

Gorescore

.
Ok AN1X zu alt ist n blödes Argument. Aber es ist schon war, ein AN1X kommt vielleicht mal dazu, da der vom Klang mich auch anspricht. Aber ich glaube der Virus drückt etwas mehr ...
Irgendwie ist mir Yamaha schon nicht unsympathisch ...

Aber jetzt soll erstmal ein Schlachtschiff her :D
 
R

rbv2

.
unbedingt mal den roland jp8080 anschauen. ist bezahlbar.
ist einer der ertsen va's von roland.

top sounds (mit schwurbel)
gutes handling
lehnt sich soundmäßig auch ordentlich an die 80iger an.

grüsse
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Gorescore schrieb:
Aber als alte Goth Rock Sau will ich natürlich auch schöne druckvolle Pads, sakrale Choräle und epische Gruft-Mausuleum Sounds ala Dimmu Borgir haben
Sakrale Choräle? Mit einem VA? Gerade verlässt mich meine Phantasie.
 
Steril

Steril

..
Gorescore schrieb:
Mir ist auch klar, das ich für 500 € keine Eierlegende Wollmichsau finde die alle 5 Top Synths der Stunde abdeckt.

Wobei unser "Forumsliebling" Alesis Fusion da schon ziemlich dicht drankommt, wie ich finde, und den kriegt man gebraucht für nicht viel mehr. Da ist dann neben FM-Synth und VA auch gleich ein Sampler drin für Deine Chöre etc.
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Ein gebrauchter Fantom-Xa wäre dann aber auch eine Alternative. Bei dem klingt sogar der Name nach Gothic.
 
A

Anonymous

Guest
Fantom Xa ist aber nur ein Sampler mit ROM-Sounds, hat also keinen VA und kein FM drin.
 
A

Anonymous

Guest
ich finde der virus super und das man ein Arsenal an Supersynths a la
modcan system-b modular, dotcom modular, analogue systems modular, roland system 100 semi-modular - model 101 + 102, dave smith polyevolver rack, arp2600 mk-III, oberheim xpander, oberheim ob-1 (L), roland sh-2 (L), sci pro-1 (L)
:shock:
mit dem Virus verwechseln kann, spricht nur für den Virus!!!
Ich kenne die Band nicht, aber das musste gesagt werden, aber vielleicht sind sie ja tatsächlich powercore hardcore user... :)
 

Similar threads

reznor
Antworten
173
Aufrufe
6K
Michael Burman
Michael Burman
Moogulator
Antworten
0
Aufrufe
2K
Moogulator
Moogulator
 


Neueste Beiträge

News

Oben