VCO-Modul suche passende Stromversorgung ...

S

Synthifreak

|
Hallo !
Ich bekomme ein Modul (VCO) das +-15V braucht und von der Größe nicht Eurorackfähig ist.
Leider habe ich außer dem besagten Eurorackzeugs keine Erfahrung mit größeren Modulen.
Gibt es da auch solche fertigen Sätze aus Busplatine und Netzteil die meine gesuchten Stromangaben liefern ?
Danke euch.
 
Dark Walter

Dark Walter

||||||||||
Ich verstehe nicht ganz soviel von Elektrotechnik doch auf jeden Fall gibt es Busboards mit +-15 Volt hier.
http://www.stgsoundlabs.com/products/distro.htm

Aber besser mal warten bis sich jemand mit Ahnung meldet, vielleicht kannst Du uns ja das Modul bzw. den Hersteller nennen das würde die Hilfe erleichtern. VCO mit +-15 Volt klingt halt etwas zu dubios. ;-)
 
S

Synthifreak

|
Hallo !
Hier sind die beiden Module ohne Hersteller. Diese sind nicht Eurorackgröße sondern um einiges größer.
24994-f3f3f47a9f2611adf3c4a230eb32e30d.jpg 24995-2e0148ab0d0bd7b41a78fb8f7e82377b.jpg
 
onkelguenni

onkelguenni

Leben am Limit
Die Versorgungsspannung und die molexartigen Stecker deuten aufs FracRackformat (fractional rack) hin. Genau weiß ichs allerdings nicht. Mach Dich doch mal auf muffwiggler oder modulargrid schlau. Oder Du funkst mal Mic (@Moogulator) an. Mic ist ja sowas wie eine Synthiedatenbank auf zwei Beinen. @Bernie könnte Dir vielleicht auch noch was dazu sagen. Immerhin hatte er ja mal ein gigantisches Moogstyle Rack. Wie es mit so etwas exotischem wie Frac aussieht, weiß ich nicht.

Diese Links könnten Dir auch weiterhelfen:
http://www.hinton-instruments.co.uk
http://www.paia.com/fracrak.asp

Das ist dann auch alles, was mir dazu einfällt. Ist nicht meine Baustelle. Ich machs mir da lieber einfach ;-)
 
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
Wenn ich mir die Platine so ansehe sieht das wirklich nach dem Yusynth VCO aus, wie von humax5600 vorgeschlagen. Wie im Bild darunter gezeigt kannst Du auch an den Bauteilen sehen, ob es +-12V oder +-15V ist, aber Du weißt ja auch schon, dass es +-15V sein soll. Wenn's jetzt nur noch um ein Netzteil geht, schau' mal bei Curetronic: http://curetronic.com/product-category/power/.
Ob das jetzt Frac ist weiß der Henker, Yusynth konnte man hinter jede Frontplatte bauen, da gab es nur Schaltpläne und eventuell auch PCBs, daraus ist Dein VCO entstanden. Frac ist auch ungefähr so hoch wie Euro, vielleicht ist es 4U (Serge/Buchla) oder 5U (Moog etc.). Vom Bild her würde ich auf 5U oder eigenes Format tippen.
 
S

Synthifreak

|
Der Vorbesitzer hat es laut Mail mit einem Meanwell T60C betrieben wie ich erfahren konnte, aber da ich ja nun 2 VCOs habe weiss ich nicht ob die Ampere da ausreicht,steht ja nichts drauf was die an Saft brauchen. Es steht weder was auf der Frontblende vorne noch hinten und auch nichts auf der Platine.Ich habe auf der Cuetronicsteite gesehen die haben ein Netzteil für 50,-€ das wäre ideal wenn das paßt.
Danke.
 
humax5600

humax5600

|||
Da die Module sowohl im +15Volt als auch im -15 Volt Bereich über 78L15 bzw. 79L15 mit Spannung versorgt werden , kann die max. Stromaufnahme jeweis nur 100mA betragen.
(mehr kann der Spannungs-Regler nicht ).
Also wären das bei +15Volt und beide Module angeschlossen max. 200mA , und auf dem -15Volt Zweig ebenso .
Leider gibt Yves auf seiner hompage keine Daten zum Stromverbrauch seiner Module an ,
aber die tatsächliche Stromaufnahme wird wohl noch weit unter der max. Stromgrenze der Spannungs-Regler liegen.
Das Meanwell Netzteil T60C wäre also für nur 2 VCO Module völlig überdimensioniert und hätte kein Problem diese mit Strom + Spannung zu versorgen .
 
S

Synthifreak

|
Da klingt doch super,da muß ich mir echt ein Netzteil besorgen und ein Gehäuse für alles.Ich bin zwar handwerklich begabt und kann auf vieles zurückgreifen aber bei Stromsachen muß ich leider viel fragen da bin ich sehr vorsichtig.
 
humax5600

humax5600

|||
Na dann noch gutes gelingen !
Und gaaanz wichtig : auf richtigen Anschluss des Netzteils achten ( plus und minus und/oder ground vertauscht man nur einmal , dann sind die Chips auf dem Modul Schrott ).
 
Dr.Schmitt/ Norman

Dr.Schmitt/ Norman

..
Hallo !
Ich bekomme ein Modul (VCO) das +-15V braucht und von der Größe nicht Eurorackfähig ist.
Leider habe ich außer dem besagten Eurorackzeugs keine Erfahrung mit größeren Modulen.
Gibt es da auch solche fertigen Sätze aus Busplatine und Netzteil die meine gesuchten Stromangaben liefern ?
Danke euch.
und läuft schon? :D

99,9% Yusynth VCO ;-) vgl.:
25717-d3e83bc7288547a7b43198d6e10e3e72.jpg

nur mit Transitor Array mit Wäremeleitpaste statt 3904er-Doppel-Transistor und mit schönen Steckverbindern. Meine Wärmeleitpaste fehlt noch ;-)


Da die Module sowohl im +15Volt als auch im -15 Volt Bereich über 78L15 bzw. 79L15 mit Spannung versorgt werden , kann die max. Stromaufnahme jeweis nur 100mA betragen.
(mehr kann der Spannungs-Regler nicht ).
Also wären das bei +15Volt und beide Module angeschlossen max. 200mA , und auf dem -15Volt Zweig ebenso .
Leider gibt Yves auf seiner hompage keine Daten zum Stromverbrauch seiner Module an ,
aber die tatsächliche Stromaufnahme wird wohl noch weit unter der max. Stromgrenze der Spannungs-Regler liegen.
Das Meanwell Netzteil T60C wäre also für nur 2 VCO Module völlig überdimensioniert und hätte kein Problem diese mit Strom + Spannung zu versorgen .
Die Rechnung mit den Spannungsreglern = nice ;-)

Vermutlich ziehen die Module sogar noch weniger. Unter Vorbehalt: Mein Modular (2xVco, SteinerFilter, LFO, ADSR, VCA> Yusynth bis auf den 2. VCO) zieht ingesamt ca. 175mA. Mein Testnetzteil hatte allerdings auch nur 200mA, war also evtl. der begrenzender Faktor?! bei der Messung, daher unter Vorbehalt. Ging lange gut, hat dann, aber mit noch zwei weiteren Modulen irgendwann den Thermistor im Netzteil ausgelöst und das Netzteil zeitweise in ein gräßliches Mikrofon verwandelt... :D

Außerdem vermute ich, dass aus dem Grund bei mir auch die VCO's ineinander übersprechen. Aber das ist nen Thema für nen anderen Thread - wobei falls wer die Vermutung besätigen kann schreibt mir ruhig :D

Naja ich such mir jetzt nen stärkeres Netzteil und dann weiß ich mehr.

@Synthifreak hast du die Möglichkeit die Geräte ans O.scope zu hängen? Bin mit den Wellenformen (vorallem sinus) nach langem trimmen immer noch etwas unzufrieden, klingt aber schon gut - würd mich mal interessieren, ob die bei deinen Modulen besser sind. Ich vermute es liegt an meinem Aufbau (Bauteilen, Stromversorgung etc.)
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben