[Video] Waldorf Blofeld

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von Bruce, 14. Dezember 2008.

  1. Bruce

    Bruce -

    Hier mal ein (1.) Video von mir mit dem Blofeld:

    http://www.youtube.com/watch?v=n0j8gq8bvBM

    Den Blofeld mal als monophonen Bass-Synthesizer benutzt. Qualität von Video und Sound sind suboptimal (gibt aber auch schlimmeres - mitm Handy recorded ist es nicht! ;-) ) - ich denke der Blo kommt aber rüber.

    mfG Bruce
     
  2. Hübsches geschraube, auch wenn es nix spezielles war hat es mich mal wieder daran erinnert warum ich IMMER NOCH auf das Blofeld KB warte und das "aufgetürmte" Geld noch nicht für was dickeres verbraten habe, ich mag diesen Grundklang ganz einfach. Da kann ein Nord Wave mich noch so frech angrinsen.
     
  3. dns370

    dns370 -

    Klingt irgendwie "mundiger" als der MicroQ. Detuning dürfte beim Blofeld detailierter sein als beim MQ. Klingt für mich sehr gut!
     
  4. Gibts da eigentlich schon irgendwelche neuen Meldungen zu dem Thema? Sonst ist das bei mir für den Blokeys "aufgetürmte" Geld leider bald für was anderes weg.
     
  5. Ich sag mal so, nach all den malen die ich meinen Händler gegängelt habe den Vertrieb von Waldorf anzurufen, weiß ich das die Aussagen von Waldorf eh nix taugen. Das letzte was ich weiß ist Mitte Dezember und da sind wir ja nun schon. Irgendwie glaube ich ganz persönlich er kommt entweder noch diese Woche oder erst im neuen Jahr. Aber sicher ist da rein gar nichts.
     
  6. Wenns so wird wie letzten Dezember der Blofeld, dann können wir uns wohl auf den Blokeys im Sommer freuen... :lol:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nette Demo. Klingt allemal in der Tat wärmer als der uQ. Allerdings von den Problemen beim Drehen an den Reglern in Echtzeit, von denen Mic in seinem Synthesizer Magazin Test schrieb, hab ich jetzt bei Dir im Video nix gesehen.

    Cooles Teil! Bin froh ihn bestellt zu haben.

    Hier noch ein paar Blofeld Pads. Gefunden bei Matrixsynth:

    http://matrixsynth.blogspot.com/2008/12/8-waldorf-blofeld-pads-via-fischek.html
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

  9. Bruce

    Bruce -

    Ja, wie gesagt: Es ging im Vordergrund um nen einfachen Bass + Arpeggiator und dann eben noch etwas FX.

    Was waren denn da die Probleme? (ich hab das Synthesizer Magazin nicht :oops: ;-)) ... Falls es um Verzögerung ging - da ist meine Erfahrung: Man darf beim Schrauben nicht aufs Display gucken (bzw. sollte mal weggucken), denn das verzögert - der Sound (bzw. eben die Änderung) aber kommt ohne Verzögerung.

    Mein Probleme mit dem Blo sind (nur) noch folgende (aus anderem thread):
    In allem bin ich aber echt überzeugt von dem Teil, ist wirklich eine inspirierende kleine Kiste!

    mfG Bruce
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Deine Demo und die auf Matrixsynth bringt den Blofeld Sound schon ganz gut rüber. Wegen genau solcher Sounds hab ich mir einen bestellt. ;-)

    Ja Moogu hat genau das beschrieben, und das auch der Sound verzögern würde, bzw. sich der Blo dann auch mal weghängt. Aber ich glaub sein Testgerät hatte noch ein älteres OS drauf.


    Lassen sich die Effektparameter somit nicht in Echtzeit z.B. von einem Sequencer ändern ohne Knacksen?

    Ja, hört sich gut an. Hatte den Blo vor einiger Zeit bei JustMusic im Bunker angespielt und fand das ganze wirklich ein schönes rundes Paket und für den Preis wirklich ein Schnäppchen!
     
  11. Bruce

    Bruce -

    Nein, wie geschrieben ist es bei mir (OS 1.04) so, dass nur das Display merklich verzögert. Möglicherweise ist messbar auch der Sound verzögert - aber eben nicht merklich/störend.


    Automatisiert hab ich das noch gar nicht probiert - werde ich demnächst mal machen und dann berichten. Hatte es bis jetzt immer nur (so wie im Video) "händisch" gemacht.

    mfG Bruce
     
  12. dns370

    dns370 -

    Da frage ich mich dann ob der BloKeys sinnvoll ist:

    Das Teil kostet vermutlich grob 800 Euro

    + 200 Euro für zusätzliche Stereo-Outs und 1x Input samt Wandler und richtiges Midi-Trio
    + 550 Euro für beleuchtete Potis, Platinen, sonstiges
    +350 Euro für Stimmenerweiterungsboard samt FX
    +250 Euro für verändertes Gehäuse (Designerpauschale)
    + 200 Euro genereller Erweiterungszuschlag
    ----------------------
    2350 Euro = Stromberg ohne Analogfilter und Röhrenspeisung

    mit dem Zeug: 3500 Euro ganz großzügig geschätzt

    wenn Kampfpreis: 2998,--

    Zahlt sich da der BloKeys wirklich aus?
     
  13. Habe vor nicht mal einer Minute mal im Store angerufen, die sagen jetzt die werden ab 2. Januar erwartet. I'm not amused. Vor allem da ich das Gefühl habe, das der Januar nur der nächste Monat ist in dem es nicht erscheinen wird.
     
  14. dns370

    dns370 -

    Die NAMM-Show, klar doch!
     
  15. geht auch mit vst ..

    klingt auch genauso

    man mus nur mischen können

    geld verschwendung
     
  16. Bruce

    Bruce -

    Klar doch, geht auch mit nem Besen und nem Mikro, man muss nur effektieren können ... :roll:

    btw. In dem Fall hab ich gar nich gemischt, folglich: Zeitersparnis = Geldersparnis. ;-)

    mfG Bruce
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    :lol:
     
  18. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Kosten VstIs nichts ?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    geht auch ohne geld ..

    klingt auch genauso

    man mus nur runterladen können

    geld verschwendung

    :roll:
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aber da braucht man doch noch einen Rechner für...und Internet Zugang...und nen Host Sequencer...

    Von daher...

    VST?

    Rechner?

    Geldverschwendung.

    Kannst auch ne CD nehmen....nen gebrauchter CD-Walkman mit der aktuellsten Tunnel Trance Force CD is viel billiger...
     
  21. Musikinstrumente? Zeit- und Geldverschwendung!
    Aber machen nen riesen Spaß sind kreativ und sind nicht ohne Grund hoch geschätzt.

    Wer ausschließlich nach finanziellen Gesichtspunkten über sein Hobby entscheidet, tut mir verdammt leid. Theoretisch käme auch ein Gitarrist mit guter Software aus, aber je nach dem welchem Gitarristen du das sagst, wirst du entweder zusammen geschrien oder geschlagen, den dem geht es vor allem ums spielen.

    Also wenn ich mir ein VST kaufe, dann weil es mir gefällt, genau so wie mit fassbaren Synthis, nicht weil da eine "ökonomisch kluge Entscheidung" hinter steckt. (Tut es sowieso nicht, bei praktisch keinem.)
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Doch bei "THE DUDE" schon...der will ja auch 400 Euro für seinen Micro Modular haben... :twisted:
     
  23. Ja auch und Sound. Röhrensound höre ich immer noch drei Meilen gegen den Wind aus Emulationen heraus.

    verzögerung. habe ich noch gar nicht so bemerkt hatte aber auch wenig Zeit. Könnte aber sicherlich mit der Glättung zu tun haben. Der Virus macht das ja relativ extrem.
     
  24. Sorry, ich hab deine Rechnung jetzt ein paarmal hintereinander gelesen, und ich hab immer noch keine Ahnung, was du damit sagen willst *lach*...

    Also ich will die Keyboardversion haben, weil ich in den letzten Jahren immer mehr auf den Trichter komme, ohne möglichst viel Tam Tam direkt am Gerät was basteln zu können, ohne gleich den kompletten Raum (Sequencer, Midi Keyboards, Computer, usw) einschalten zu müssen.

    Hatte früher nur Rack- und Desktopversionen von Synths, aber heutzutage liebe ich diesen direkten Zugriff am Gerät im Verbund mit der Tastatur.

    Einfach mal sich an ein Gerät setzen, und rumbasteln, da kommen mir eigentlich die besten Ideen..
     
  25. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    mir gehts seit laengerem genauso... hat ein zeiterl gedauert bis ich zu der erkenntnis kam.
     
  26. dns370

    dns370 -

    Das verstehe ich schon, es hält dich davon ja keiner ab das zu tun. Da für mich finanzielle Belange eine sehr große Rolle spielen frage ich bei einer Anschaffung sehrwohl was das Teil kann und ob es sich lohnt zu warten auf das Super-Modell, auch wenns zwei oder drei Jahre dauern sollte. Diese Aufzählung mit den Kosten waren "laute Gedanken" einer Gegenüberstellung der Features/Kosten ganz ganz grob. Im Gegensatz zu anderen Personen kann ich nicht nach dem Schema "Will sofort haben, Kosten spielen keine Rolle, es geht um Spass" handeln. Bei mir ist ein Kaufprozess bzw. der Entscheidungsweg sehr umfangreich und langatmig (ich wäre der Untergang für den Kapitalismus) und ich vermag auch sinnvollerweise Durststrecken auszuhalten. Nur zwischen dem Desktopmodell und dem Supermodell liegt tatsächlich meiner Ansicht nach eine sinnvolle Steigerung. Der Stromberg wird gewiss auch Sample-OSC´s haben und noch viel mehr. So toll der BloKey auch sein mag... und so ansprechend der Preis auch ist .... Irgendwie kann ich und will ich da nicht mitziehen... meine Gedanken dazu
     

  27. Kommt ja drauf an, was man da konkret bei einem Synth sucht, und der Blokeys fällt da ziemlich genau in mein Jagdschema.
    Diese Extrasachen die du beim Stromberg aufzählst (der ja bislang eh immer noch aus dem Vapourware Stadium kommen muss), reizen mich eher wenig, vor allem wenn ich da einen Preis von 2999 Euro sehe.

    Da machen mich die 800 Euro Straßenpreis für den Blokeys irgendwie mehr an.

    Aber jedem natürlich das seine.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

  29. Hi!
    Mein unqualifizierter Kommentar... mich nervt immer noch die fragile Stabilität von dem Teil. Meinen hab ich vorn paar Tagen in die Ecke auf den Kabelsalat gelegt und da liegt er immer noch.
    Wie handhabt ihr das? "Wird schon irgendwann werden" Brille?
    Das soll jetzt nicht stichelig wirken...
    Aber bei mir z.B. sagt der Volume Regler ab und an garnix mehr... oder auch so manch anderer Regler. So als benötigt er ne Denkpause. die andern Regler kommen irgendwann wieder, nur Volume bleibt verschollen.
     

Diese Seite empfehlen