Violinenspieler hier?

Dieses Thema im Forum "Gemeinschaft" wurde erstellt von freidimensional, 24. Dezember 2010.

  1. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Hallösche,

    beim gerade statt gefundenen Besuch des örtlichen Musikinstrumentehändlers hatte ich die Gelegenheit eine kleine günstige (110€) Violine anzuspielen.
    Und ich muss sagen, das hat Spaß gemacht...Nun laß ich gerade im Internet einige Stellungnahmen zum Erlernen des Instrumentes, und zwar sagen fast alle dass man Violine sehr früh beginnen sollte, Alter 3-6 Jahre oder so. Alles andere hätte gar keinen Sinn mehr...Tja, ich mit meinen 32 Jahren hab mir grad gedacht: Hmm... Schick. Stimmung wie bei nem Bass/ner Klampfe, wenn ich mit dem Bogen über die Saiten streiche kommen schöne Töne raus. Hänschen-Klein schaffte ich auf Anhieb perfekt :D Auch die Oktave der höchsten Saite habe zwei Saiten tiefer wiedergefunden.

    Gibts hier Profis? Wie seht Ihr das? Kann ich das in meinem Alter noch versuchen? oder ist dieses Unterfangen aller Vorraussicht nach totaler Quatsch?
     
  2. Lepharia

    Lepharia Tach

    Spiele selber keine Violine, aber ein Instrument zu lernen macht für mich in jedem Alter Sinn, wenn's dir Spaß macht sowieso. Virtuose wirste vielleicht nicht mehr, aber was soll's?
     
  3. Ilanode

    Ilanode Tach

    In der Wohnung über einer guten Freundin von mir übt eine Frau, die ein paar Jahre älter ist als Du, seit ein paar Jahren Geige. Man kann es durch die Decke hören. Ich halte es für völlig ausgeschlossen, dass sie "auf Anhieb" irgendetwas perfekt spielt. Selbst das monatelange Üben einer einzelnen kurzen Passage klingt noch durch die Zimmerdecke nach verlorener Liebesmüh'.

    Du scheinst daher ein großes Violinentalent zu sein! Keep on!
     
  4. thenok

    thenok Tach

    Also anfangen kannst du in jedem Alter mit einem Instrument, allerdings wirst du halt jetzt definitiv nichtmehr in einem groesserem (lies besserem) Orchester unterkommen, aber wat solls? Solangs spass macht hat sichs doch gelohnt.
     
  5. Wieso soll das denn nicht funktionieren, sehe ich keinen Grund für.
    Die Frage ist rein, welches Niveau man anstrebt.
    Wenn gesagt wird "Man muss schon als Kind anfangen", dann ist damit nur gemeint: wenn man klassischer Profigeiger werden will.

    Und wenn Du bereits Fretless Bass spielst, ist das doch schon mal eine gute Voraussetzung.
    Das Schwierige bei der Violine ist ja hauptsächlich die Intonation.
    Darum klingt das auch oft so schief, wenn Anfänger üben, weil sie halt immer einen Viertel- oder Achtelton daneben liegen. Und da ist das Gehör halt sehr empfindlich und nimmt das sofort als "falsch" wahr.
     
  6. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    :lol: Naja, vielleicht war perfekt auch etwas übertrieben. Zumindest war es sehr gut erkennbar, und hatte mich nicht viel Mühe gekostet :lol:

    Ich denke schon, dass ich es mal probieren werde...Mit knapp 100€ kann man ja nocht soo viel falsch machen, und vielleicht auch wieder mit wenig Verlust verkaufen wenn ich merke das geht ja gar nicht.
     
  7. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Ich spiele keinen Fretless, aber stimmt, das wäre schon ne super Vorraussetzung. Aber gerade das finde ich so spannend dabei, die Töne wirklich haargenau treffen zu müssen, bzw. feinere Abstufungen als (unsere gewohnten) Halbtöne spielen zu können.
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich habe mal Kontrabass gelernt, so mit 14 oder 16 Jahren. Der Anfang war hart, bis die Bogentechnik einigermassen sass. Das wird bei der Geige nicht anders sein. Und einen Knutschfleck wirst Du bekommen ;-) Viel Spass....
     
  9. h.exe

    h.exe Tach

    Hi

    Ah :) cool. ich hoffe doch du hast es gemcht? Magst du mal berichten?

    Hab vor paar Jahren eine Geige in der Garage meiner Eltern gefunden, die meine Mutter als Teenager gespielt hatte und dann auch versucht, das bisschen zu lernen, nur weils so schön ist und Streichen was Friedliches hat fand ich.
    Von Können sicher keine Rede, und regelmässig geübt hab ich auch nicht. Dennoch sind auf dem letzten Album einige Geigenschnipsel drin, hatte mich erst nicht getraut weil ich sie zu unperfekt fand, das Feedback kommt aber erstaunlich positiv.

    Was ich besonders interessant finde: Das Gehör lernt mit. Ich glaube ich höre besser Intonation als vorher (auch wenn es nicht mein erstes intonierendes Instrument ist)
     
  10. EinTon

    EinTon Tach

    Tip: Der Forumsuser haesslich spielt meines Wissens Bratsche, und Bratschisten können oft auch Violine (da Bratschisten oft erstmal mit Geige anfangen)...

    Ansonsten braucht man für Geige meiner Erfahrung nach schon ein paar Jahre (mit täglichem Üben), bis es nicht mehr nach Katzenmusik klingt... ...ich habe das bei meiner Schwester mitbekommen, die das auch gelernt hat Ich selber habe übrigens Cello gelernt, da hat es auch ein paar Jahre gedauert, obwohl die Intonation da wegen der längeren Saiten leichter ist.
     
  11. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    jau, ich glaub Geige erfordert dviel disziplin, geduld (Auch von den Mitmenschen) . Aber wenn dir jemand sagt man könne ein instrument nur spielen wenn man mit 5 anfängt, dann find ich das ziemlich arrogant und ignorant. Ich könnte mir vorstellen, dass geige von allen instrumenten das ist wo man eine Anleitung am nötigsten hat. Ich habs 4 jahre probiert, als ich 8 war, hatte dann aber mit der gitarre ein instrument gefunden was mir schneller meine musikalischen wünsche erfüllt hat. Aber wenn man will dann kann man alles machen. geht ja nicht darum bei jugend musiziert für olympia zu gewinnen oder so.
     
  12. EinTon

    EinTon Tach

    Das mit "5 Jahren" stimmt auch definitiv nicht - die seinerzeitige Geigenlehrerin meiner Schwester hatte (wenn mich die Erinnerung nicht sehr trügt) erst mit 15 angefangen (vorher hat sie Klavier gelernt) und hat es trotzdem ins Orchester des Staatstheaters Darmstadt geschafft!
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

  14. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Alle Achtung, Du scheinst ein Naturtalent zu sein, oder, wie der allseits zwanghaft beschimpfte D. Bohlen öfter (ironisch) sagt: "ich hasse solche Leute, denen scheinbar alles mühelos gelingt..." ;-) Bei den meisten dürfte es sich an Anfang eher nach einem Gruppe Katzen im Sägewerk klingen. Hut ab!
     
  15. Max

    Max bin angekommen

    Die Stimmung ist schon leicht anders als bei Klampfe/Bass ;-) G-D-A-E

    Ich hab jahrelang Geige, dann auch Bratsche gespielt - allerdings in letzter Zeit kaum noch. Vielleicht mit ein paar Stunden anfangen? Wenn man die Basics falsch einübt, ist es denk ich schwer das wieder zu korrigieren (Bogenhaltung, Finger etc.).

    Und Bratsche ist definitiv cooler (auch wenn man vom Rest des Orchesters verarscht wird)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bratscherwitz
     
  16. haesslich

    haesslich Tach

    ja, genau. allerdings habe ich die mitlerweile jahre nicht mehr ausgepackt. den letzten umzug hat sie auch nicht mitgemacht, das gute stück ist irgendwo eingemottet (nicht verschollen wohlgemerkt!).
    der klassische werdegang eines mittelmäßigen städtischenmusikschülers: kaum werden hände größer, ab zu den bratschen, damit die stimme im musikschulorchester auch besetzt werden kann.
    stimmt. aber die intonation ist trotzdem nur eine sache - das lernt man irgendwann irgendwie, oder tut es halt nicht. genauso komplex sind aber die abläufe in der bogenhand. sehr viel technik passiert hier, und das darf man nicht unterschätzen. hier entsteht nämlich die gesamte dynamik und der verlauf des klanges wird ebenfalls mit dem bogen geformt.

    ein paar stunden unterricht zu nehmen, damit die grundlagen der technik gefestigt werden, halte ich für sehr sinnvoll. eben damit es in zwei jahren nicht immernoch nach katzenjammer klingt ;-)
     
  17. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Bratschisten sind langsam und kommen immer zu spät :)

    Nur mal ein kleiner Witz als Teaser:
    Wie bringt man die Bratschengruppe während einer Aufführung am Sonntag zum Lachen?
    Man erzählt ihr in der Probe am Dienstag davor einen Witz.
     
  18. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Und wie läufts mim Gefiedel? Is das linke Ohr noch dran? Schon nach Indien ausgewandert?

    Hab mit 14 oder so mal Geige angefangen, ich fands zumindest einfacher als ich anfangs erwartet habe. Wenn man allerdings kein so gutes Gehör hat (das merkt man, wenn ein Stimmgerät zur Stimmung der Geige notwendig ist), dann wird man sich aber glaube ich sehr schwer tun.

    Bratsche... Verzeihung, ich meinte Viola, finde ich übrigens deutlich angenehmer für's Ohr als Geige.
     
  19. Max

    Max bin angekommen

    :supi:

    Ich hab in letzter Zeit wieder mehr gespielt und auch Stunden genommen - hätte ich echt schon viel früher machen sollen. Vor allem im Ensemble (Kammermusik / Orchester) ist es halt cool...

    Hab mir auch einen Tonabnehmer besorgt, den man einfach am Steg festklemmen kann :supi:

    http://www.shadow-electronics.com/viewpro.html?lang_id=&id=30

    + Amp (-Simulator) + paar Tretminen + Modular :phat:
     
  20. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Bei den Fusion Sachen von Chick Corea wo er Minimoog spielt, denk ich immer, dass man dem guten Mann einfach mal ne Viola hätte geben sollen. :phat:
     

Diese Seite empfehlen