(virtuell) Analoger mit klassischen Klängen?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von spaceman74, 22. Januar 2007.

  1. spaceman74

    spaceman74 Tach

    Hallo!

    Habe vor, mir endlich mal einen Synthesizer zu kaufen. Der etwas betagte Yamaha An1x oder der neue Roland SH-201 würden mir ja ganz gut gefallen. Soll halt was (von mir aus auch virtuell) analoges sein. Was an dem Teil aber unbedingt möglich sein soll, ist, auch mal klassische Instrumente wie Klavier oder Orgel zu spielen. Und da find ich nirgends Info's, ob das geht. Gibt's VA's mit eingebauten MIDI-Sounds? Ich les ja auch immer von Presets. Schafft man es, einen Analogen wie Klavier klingen zu lassen (evtl. ladbare Presets von Profis)?

    mfg Frank
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich denke da macht es eher Sinn sich fuer's Klavier zum VA einen kleinen preisguenstigen Rompler zu holen...
     
  3. EinTon

    EinTon Tach

    Nein, das geht nicht - bis zu einem gewissen Grad funktionieren chorische (dh keine solistischen) Streicher, Cembalo, Orgel und diverse Schlagzeugsounds, aber nicht so "realistisch" wie von einem Rompler.
     
  4. ...für die "klassischen" Klänge ist wirklich fraglich, ob da ein reiner VA wohl Deine Vorstellungen erfüllt, denke wohl eher nicht, VA+Rompler ist da wohl kein schlechter Tipp...oder z.B. sowas wie der Yamaha CS6x+An1x Board, dann hast Du das in einem Gerät, wenn´s platzoptimiert sein soll, letzterer hat dann auch noch einen Steckplatz für z.B. ein DX Board (-> DX7) frei, somit wären also 3 verschiedene Klangerzeugungen in einem Gerät möglich...nebenbei hätte er sogar noch 4MB Sample Ram...naja, auch nur eine Möglichkeit von vielen...ansonsten sind die Roland JV´s recht günstig geworden, dazu dann vielleicht ein AN1x ? Wer die Wahl hat, hat die Qual... ;-)
     
  5. Britzel!

    Britzel! Tach

    Kann ich nur zustimmen. Bis zu einem gewissen grad kommst ran. Autentische nachbildungen sin schwierig bis unmöglich ;-) (für mich zumindest :roll:). Kommt natürlich auch auf den Verwendungszweck an. Schön elektrische Pianos krist natürlich mit den VAs ganz gut hin. Wenns dir wirklich darum geht möglicht ein Klavier zu hören nimm lieber was fix fertiges.

    Einen mögliche Lösung wäre zB: VA + Soundmodul für die Klassischen sounds dazu.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da könnte bereits ein Yamaha Motif alle Dienste leisten. Die ganzen akustischen und elektrischen Instrumente sind da in guter Qualität drin, und eine Menge passabler Standardsynthsounds ebenfalls. Wenn dennnoch auch ein purer Synth wichtig ist, dann geht der AN1X zusammen mit dem Motif Rack bestens. Beide habe ich auch schon gebraucht bei eBay gesehen.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    An1x und Co sind natürlich digital, sprich: Das ist noch ein kleiner Unterschied. Wenn du Klaviere und so willst, ist ein Rompler sicher absolut das Richtige und dazu dann einen echten Analogen, wie zB einen <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a> <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html>Matrix 6 /1000</a>, einen sehr günstigen Alpha Juno oder JX8P, wenn das mit dem Klang nicht zu wichtig ist, geht dann auch VA, denn die können oft mehr und haben Controllersteuerung..
     
  8. spaceman74

    spaceman74 Tach

    Vielen Dank erstmal für die Tips! Werde mir mal die Kombination CS6x mit AN1x-Board anschauen. In den Yamaha kann man ja offenbar Wave-samples laden; da kann ich mir die passenden heraussuchen. Möchte gern auch alles in einem Gerät haben. Bei dem Plug-in-Board scheint nur leider der Zugriff auf alle Parameter etwas umständlicher zu sein, aber damit kann ich wohl leben. Der CS6x hat aber von Haus aus offenbar hauptsächlich Synth-samples (wenn ich nach dem Manual gehe). Ist hoffentlich nicht zu umständlich, da paar Standard-Midi-Instrumente reinzuladen bzw. erstmal paar zum Gerät kompatible (im WWW) zu finden?
     
  9. ...also der Basis CS6x hat sicherlich alle Standardsachen (Klavier, Orgel, Streicher usw.) onboard und dazu eben einige Möglichkeiten für andere schöne Dinge.

    Das Editieren, naja, sicherlich nicht das Traumkonzept, aber machbar, im Notfall gibt es ja von Yamaha die Software, um entsprechend am PC zu Editieren. Es gibt auf jeden Fall noch schlimmere Geräte ;-)

    So viele Geräte, die mehrere Klangerzeugungen unter einem Dach haben können, fallen mir in dieser Preisklasse jetzt auch nicht wirklich ein...ein CS6x+An1x+DX Board wird (nach meinem letzten Stand) so bei 700,- bis 800,- Euro gehandelt...würde man die Komponenten aufsplitten, läge man mit Einzelgeräten auch nicht sooo viel billiger...

    Die Verarbeitung des Gerätes finde ich gut und die Tastatur spielt sich ebenfalls gut (natürlich nicht, wenn man auf Hammermechanik steht).

    Die 4MB Sample Ram sind eine nette Dreingabe und sicherlich nicht dazu gedacht, jetzt eine Mega Orchester Library einzuladen, viel interessanter finde ich es, das Ram mit Drums oder Drumloops zu füttern, so passt auch einiges in 4MB rein und man Schlagwerk, was eben nicht so im Gerät möglich ist...
     
  10. madcarl

    madcarl Tach

    Glaub ich nicht

    Mit dem sh 201 is es nahezu unmöglich einen natürlichen pianosound hinzubekommen.Da gibt es massenhaft samplebasierte rompler oder vst Plug ins die das tadelos drauf haben. Ich selbst hab es mal mit meinem ti polar versucht und habe es bach zwei Tagen aufgegeben.

    Gruß Karl
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    das mitm cs6x geht schon, die bedienung ist aber nicht sehr intuitiv für die plugins.. sowas kann yamaha leider nicht sehr gut, obwohl es musikalisch sinnvoll wäre..
     
  12. spaceman74

    spaceman74 Tach

    Habe noch eine (vorerst?) letzte Frage. Im Netz hab ich eben eine Seite mit "Original S80 Presets" gefunden (enthält ein .S2V file), das man offenbar mit "Voice Editor" (was immer das jetzt ist) zum CS6x transferieren kann. Der S30/S80 liegt ja, wie ich glaube, schwerpunktmäßig auf Pianos etc. als Presets. Könnte ich also evtl. mit o.g. Voice Editor meine bevorzugten Klänge (Pianos/Orgel vom S80 und die besten Synth-Presets vom CS6x) selbst zusammenstellen und den CS6x damit füttern? Das wäre ja die ideale Kombi für mich! Die .S2V-Datei ist allerdings nur ca. 200 kB groß; kann doch nicht die ganzen Wave-samples enthalten, oder? Vielleicht isses ja doch nicht so einfach.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    afaik sind sie nicht kompatibel, obwohl die struktur vergleichbar ist, jedoch unterschiedliche rom inhalte sind vorhanden, diegroßen haben bewusst mehr "piano" an bord..
     
  14. Ermac

    Ermac Tach

    Doch, das ist kompatibel. Ein Teil des SAmple-Roms kann sogar überschrieben werden. ich hatte mal einen S30 (baugleich mit S80, nur kürzer) und habe dort die Original CS6x Soundsets geladen. Also wird das andersherum wohl auch gehen!
     
  15. spaceman74

    spaceman74 Tach

  16. Ermac

    Ermac Tach

    Wie ich bereits schrub: Das Soundset wird Dir einen Teil des internen Sample-Roms überschreiben, aber dann gehts.
     
  17. spaceman74

    spaceman74 Tach

    Da Du schreibst, das Sample-ROM wird überschrieben, nochmal zu meiner obigen Frage: kann die 200kB kleine Datei wirklich Samples enthalten? Angeblich hat der CS6x doch 16 MB Sample-ROM.
     

Diese Seite empfehlen