Virtueller Channel-Strip fürs Mic am Gaming-PC?

studio-kiel

||||||||||
Gibt es einen virtuellen Channelstrip, der sich hinter den Soundkarteneingang klemmt und dann ein mit Kompressor und EQ bearbeitetes Signal ans System weitergibt ohne, dass ich dazu ein Interface mit eigenen DSP-Effekten benötige?

Ich arbeite zuhause mit einem dynamischen Mikrofon (t.bone mb 85 beta) um damit mit meinen Jungs beim Online-Zocken zu schnacken. Dynamisch, weil es unempfindlicher ist, was Einstrahlungen von hinten und der Seite angeht - da ich nicht mit Kopfhörern, sondern über "laute" Lautsprecher spiele (bekomme von Kopfhörern leider schnell ne heiße Birne). Allerdings ist der Pegel nicht allzu hoch (muss den Vorverstärker vom Steinberg CI2+ auf 3/4 aufdrehen), so dass ein bißchen Kompression, Gain und EQing nicht schaden würde...

Allerdings scheint es sowas kaum oder gar nicht zu geben. Ist es so schwer so eine Software zwischen Eingang und systeminternen Ausgang zu schalten?

Ein Programm namens "Heat" macht es "fast" richtig. Allerdings muss die Software dann als virtuelle Soundkarte agieren, der man dann die Ein- und Ausgänge der vorhandenen Hardware zuweist. Führte leider ständig zu Abstürzen und fällt daher bei mir flach.

Vielleicht hat ja einer nen Tipp...
 

studio-kiel

||||||||||
ja, das war die wunschvorstellung. reaper, cubase, wavelab, live lite, etc. und dutzende plugins hätte ich ja hier - aber das problem ist...wie bekommt man das signal aus der daw in teamspeak oder einen anderen spielinternen voice-chat rein? die programme/spiele bieten keine auswahlmöglichkeit der quelle und greifen auf die in windows eingestellte soundkarte zurück . . . eine alternative wäre der kleine yamaha mixer mg-03 für ca. 129€. der hätte dsp-effekte an board, die man dann per knopfdruck direkt auf den mikrofoneingang legen kann. allerdings wäre dann mein ci2+ wieder überflüssig und ich dachte mir, dass es doch auch irgendwie anders zu lösen sein muss :-/
 
Zuletzt bearbeitet:

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wie in den Videos (nur kurz reingeschaut) oder über Virtual Cable aus der DAW umleiten.

(USB-)Mikrofon live für den Stream am PC bearbeiten – Voicemeeter Banana (Rode NT-USB)

Audio Tutorial #1 -Let's Play - Gameplay Aufnahme mit VST Host, Virtual Cable und Voicemeeter Banana
 

studio-kiel

||||||||||
meins ist allerdings kein usb-mikro - aber danke...werds mir dennoch mal anschauen - vielleicht gehts ja auch mit interface :) ach, sehe gerade, dass es das "banana"-ding ist. das handelt genau wie "heat" und sorgt für probleme. scheint wohl eher auf OBS und streams zugeschnitten zu sein... aber das Virtual Cable probiere ich!
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben