Vocoder bzw Stimmenverzerer - Software

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Necroraver, 12. Mai 2012.

  1. Hallo Leute, ich suche Vocoder bzw Stimmenverzerer als Software könnt ihr mir was empfehlen?

    lg
     
  2. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Mach doch mal eine Suchanfrage in der Plugin-Datenbank von KVR,
    da findest zum Thema Vocoder sicherlich allerhand.
    "Stimmenverzerrer" ist immer ein Sache der Auslegung.
    Was verstehst du denn darunter? Vlt. täte es gut, ein Bsp. mal zu posten...


    Gruss
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt viele, die Vocoder und Delay oder Noise bzw Verzerrung nicht einordnen, daher sei das gestattet zu fragen.

    Vocoder ist das, was wie bei Kraftwerk "Radioaktivität" Originalversion verwendet wird, während zB EBM und Industrial eigentlich so gut wie nie Vocoder sind, außer Skinny Puppy "Worlock" und einige wenige andere Ausnahmen, nur mal so…

    Waldorf hat einen netten Vocoder und der Orange Vocoder von Prosoniq ist ein Klassiker, der nicht übel ist.
     
  4. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Gegenfrage: Soweit ich weiß, kann man auch an Software-Synths selbst rumschrauben. Warum also nicht erst mal die Software benutzen die man schon hat!?
    Eine Softsynth mit Ringmodulator wird sich doch finden lassen!?
     
  5. Davon hab ich ja leider noch keine ahnung was es so alles gibt. Aber dafür gibt es ja zum Glück Foren wie diese wo einem mit Ideen und Vorschlägen geholfen wird ;-) würde die Stimme eben gerne so verändern dass sie sich anhört wie bei Centhron oder Agonoize.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    kannst du youtube beispiele posten?
     
  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Stimme durch nen Vocoder mit Synthesizer gibt den Kraftwerk Sound
    Synthesizer und Talkbox (OHNE Stimme) gibt den Roger Troutman Sound.
    Stimme durch nen langsamen Phaser gibt den Pink Floyd Sound
    Stimme durch nen Verzerrer gibt den Beasty Boys Sound.
    Stimme durch Autotune gibt den Cher-Sound
    Ein Sandwich aus 4 Stimmen (eine links, eine rechts, eine in der Mitte und nochmal eine Flüsterstimme in der Mitte) gibt den Gangster-Hiphop-Sound.
    Und Stimme durch nen Bandpassfilter gibt den Telefonhörersound :)

    Es gibt ne Menge kostenloser Plugins, schau dich um und wähle das, mit dem du am schnellsten den gewünschten Klang erhälst.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Als Software finde ich den Orange Vocoder am besten.
    Alles andere war für meine Bedürfnisse nicht das richtige.
    Ich glaube von Waldorf gab es da etwas neues - den hatte ich noch nicht probiert.
    Ansonsten Sugar Bytes, NI oder VirSyn usw. war alles nichts...
    Ich spreche nur für mich...

    Gruss Sudden
     
  9. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Probier das mal mit der Kombi Distortion + Chorus...


    Gruss
     
  10. Was auch ganz gut geht ist den Vocaltrack auf mehrere Spuren zu kopieren und diese dann per Pitch Shifting ein paar Cent gegeneinander zu verstimmen. Anzerren kann man das dann immer noch mit Distortion, es klingt aber verständlicher als wenn man versucht, nur mit dem Verzerrer "auf Anschlag" zu gehen. Das dürfte an den Centhron/Agonoize Vocalsound relativ dicht drankommen.

    Ansonsten: Ringmodulator wurde ja schon epfohlen, Du könntest auch noch mit einem Bitcrusher drangehen oder - als Luxusvariante - die Vocalspur mit Noise falten (dazu brauchst Du aber ein Convolution Plugin oder eine Software, die das notfalls offline in die Vocalspur einrechnen kann). Meistens macht es die Mischung verschiedener Effekte, wobei es auch auf das Ursprungssignal ankommt. Neben halbwegs "Stimme" sollte die schon aufbereitet sein mit Compressor und EQ/Filter, da man ansonsten durch das Verzerren unerwünschte Resonanzen oder ein ziemlich inhomogenes Klangbild bekommt.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    leider bieten die wenigsten softsynths die möglichkeit, externe signale einzuschleifen. spontan fällt mir nur der ms20, sowie der xils3 ein.

    @topic
    der tal vocoder ist ok http://kunz.corrupt.ch/products/tal-vocoder
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ringmodulator als Plugin und vom Softsynth speisen müsste aber klappen. Das klingt dann nach Daleks, wenn du wissen willst wie so ein Ringmod auf Stimme klingt. hier mit Oszillator der von hoch nach tief gestimmt wird als 2.Quelle:

    play: https://www.sequencer.de/mp/moog_moogerfooger/mf102conseqVox.mp3

    Ah, Ago und so, das ist Verzerrung, da ist sinnvoll eher Pitch Shifting (ggf. - ist eingebaut in Ableton, Logic und DAWs allgemein) und Verzerrer zu bemühen (zB Guitar Rig von NI), der Rest ist "aggressiv und hauchig sprechen/singen".
    Cyber ist da nicht anders als Industrial gelagert oder EBM. Alles in erster Linie verzerrt, und die üblichen Fx wie Delays, Delaykrach (feedback mit kurzen Delayzeiten, wie Skinny Puppy oder Cab.Voltaire) und dann natürlich so allgemeine Vocal-FX wie Hall (bisschen) oder Chorus (bisschen) können auch vorkommen.

    Je nach Track ist das auch schon erwähnt worden, Bitcrushing oder Sample Rate Reduzierung, das ist aber ein LoFi Effekt, der nicht so oft eingesetzt wird.
     

Diese Seite empfehlen