Volca Beats PCM MOD/ADD

E
erich2010
...
Hallo Leute,
letzte Woche habe ich kurz vor Ostern einen fertigen Arduino Sketch gefunden, der aus dem ESP32 einen Drum-Computer macht.
Ich wollte über Ostern das eigentlich selber bauen, habe meinen Code aber "aufgegeben".
Der ESP32 passt so gerade noch unter die Boards in den Volca Beats und die Verbindung vom Volca zum ESP32 geht über MIDI.
Ja, das ist vermutlich für die Puristen kein "MOD", sondern ein "ADD".

Toll ist, dass man seine eigenen Samples verwenden kann, - der Code ist lesbar uns kann somit an die eigenen Anforderungen angepasst werden.
Samples, 16 Bit, Mono um Platz zu sparen. Maximal 44.1 kHz.

Hier ein Video:
https://www.youtube.com/watch?v=XIrn2-dZn1U


Hier der Code:

Der Hauptcode kommt von Marcel Licence, der aus dem ESP32 auch einen polyphonen VA Synth gebaut hat.
https://github.com/marcel-licence

Die Videos von Marcel sind auch sehr informativ. ... also auch da mal reinschauen.
 
E
erich2010
...
Hier noch ein Bild vom Innern des Volca Beats.
Man sieht gut, dass der ESP32 komplett reinpasst. Nur die Beinchen mussten dran glauben. - Weglaufen geht eh nicht.
Die lila Platine ist der DAC, der PCM5102. Die graue Leitung geht zum Volume-Poti des Volca Beats.
Der Elko trennt die Gleichspannungen.
Leider reicht die Versorgungsspannung des Volcas nicht um den ESP noch sauber zu speisen. Da war leider immer ein deutliches Nebengeräusch zu hören. .. also vorerst USB-Speizung.
 

Anhänge

  • IMG_5415.JPG
    IMG_5415.JPG
    2,3 MB · Aufrufe: 10
THOGRE
THOGRE
|||||||
Na wenigstens bin ich nicht der Einzige, der sich typisch deutsch anhört, wenn er englisch redet :)

"Sis is se Ih es pii sörti tu " :)

Eine prima Sache ist das! Da hat man mal eben aus dem Volca Beats einen Volca Sample gemacht, echt cool !! Ich hab das jetzt gar nicht mitbekommen, wieviele Platz hat man für die Samples bzw. wie viele Bänke gibt es, oder kann man die relativ leicht im Code erweitern? Nochmals, tolle Sache das !
 
E
erich2010
...
Hi, ich dachte auch zuerst, dass ich mich auf englisch viel besser anhören würden :)
"This is the ESP32"

je nach DEV-Board kann man angeben, wie das Sizing des SPIFFs oder Flash ausgelegt werden soll.
Mit der Standard-Einstellung hat man 1,5MByte Platz.
Man findet aber schnell raus, ob noch alle Sounds erklingen oder der ESP32 überfordert ist oder zu wenig RAM für das Programm bekommt.

Ich hab auf meiner Homepage noch ein anderes Arduino-Projekt mit einem 16Step-Sequencer im TR-Style basierend auf einem Arduino UNO.
Das Projekt wollte ich eigentlich auf den ESP32 heben und könnte dann ggf. alles auf dem Teil laufen lassen, dann hätten wir ggf. einen kompletten Volca Sample. Das wird aber zum Nachbauen alles immer schwieriger.

Beim nächsten Video bereite ich besser ein Script zum ablesen vor und richte mir das Mikro besser ein.
 
THOGRE
THOGRE
|||||||
Beim nächsten Video bereite ich besser ein Script zum ablesen vor und richte mir das Mikro besser ein.
Zu perfekt solls ja nun auch nicht sein und englisch ist nun mal auch nicht unsere Muttersprache, also dürfen wir auch wie Deutsche klingen, die englisch reden! (macht das einen Sinn :) ?!? )
Deine Seite werde ich mir definitiv mal genauer unter die Lupe nehmen ! ;-)

Ich kenne da einen Herrn aus Fernost, der ziemlich coole und auch sehr GÜNSTIGE Module mit dem Arduino und ähnlichen baut und auch Schaltpläne usw. postet , der gute heißt HAGIWO, hier mal ein sehr kurzes Beispiel für seine neueste Kreation, ich warte schon sehnsüchtig auf Schaltplan und Code.

https://www.youtube.com/watch?v=DTctQUjLLVE


Grüße THOGRE
 
E
erich2010
...
ok, HAGIWOs Lösung - so etwas ähnliches hatte ich auch mal angefangen. 2017 - basierend auf den Libraries von Erle Phil Hower II ... Da war man auch auf sehr wenige gleichzeitig klingende Sounds limitiert. Schau ich mir auf jeden Fall auch mal weiter an. Mit dem aktuellen Code von Marcel Licence könnten theoretisch alle Samples gleichzeitig erklingen. Man muss im Code nicht mehr auf aktive Stimmen achten.
Danke für den Tip!
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben