Von welchem Orchestral Set?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von MDS, 8. Dezember 2011.

  1. MDS

    MDS bin angekommen

    Hallo Leute!

    Mal wieder eine Frage an die Experten! ! :)

    Eine meiner Alltime Favoriten der "künstlichen" Orchestralsoundtracks stammt ja so von 1995,im Anhang ist mal ein kleiner Auschnitt! Ich habe noch nicht rausgefunden auf welcher Hardware der beruht,überzeugt auch heute noch und die Streicher am Anfang, die auch im oberen Bereich richtig Druck haben und scharf klingen,hörte man auch in einigen anderen 90s Produktion, wenns um künstliches Orchester ging.

    Ich würde entweder auf was von Emu oder Korg tippen,vielleicht auch was von Akai,gabs da nicht auch eine Orchestral Sample Libary oder Kurzweil? Bei den Bläsern könnte man evtl. auch Roland vermuten?
    Orchestralpercussion,keine Ahnung!
    Jedenfalls,es stammt von ca 1995 und das war damals ganz frisch und neu!

    Gruß,matze
     

    Anhänge:

    • Tide.mp3
      Dateigröße:
      1 MB
      Aufrufe:
      33
  2. MDS

    MDS bin angekommen

    Keinert was?
    Hier nochmal ein anderes Beispiel,die Streicher haben halt soviel Kraft in den oberen Oktaven,find ich halt geil! :)

    Gruß,Matze
     

    Anhänge:

    • Hive.mp3
      Dateigröße:
      2,6 MB
      Aufrufe:
      20
  3. mink99

    mink99 bin angekommen

    Emu ?
    Proteus ?

    viele Layer ?
     
  4. MDS

    MDS bin angekommen

    Hey ganz vergessen hier?! :)

    Gabs die schon so 1995? Ich meine ganz soo oft hörte man das nicht in den 90s,dürfte also kein 08/15 Kram sein!
    An vielen Stellen gerade bei den Bläsern klingts halt irgendwie nach Synthese nicht nach reinen Sampler/Rompler,das war doch der Proteus?

    Gruß,Matze
     

    Anhänge:

    • Tide2.mp3
      Dateigröße:
      413,3 KB
      Aufrufe:
      8
  5. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Proteus?
    Als Besitzer einer grossen Sammlung an Proteus Geräten kann ich mit grosser Sicherheit sagen: Nein

    Ganz ehrlich klingen einige Sounds nach frühen Roland Sounds.....
    Ich würde mal behaupten Roland J800/990, jedoch mit viel Bearbeitung, gutem Mixing und sicher auch Layering.
     
  6. MDS

    MDS bin angekommen

    Interessant,da kommen wir ja mal der Sache schon näher! Also könnte man EMU ausschließen?
    Wie gesagt,man merkt das da irgendwie Synthese mit im Spiel ist,kein reines Sampling,könnte das also ein Roland JD hinbekommen,vieleicht ein Roland LA Synth oder eher nicht,wie sah es in der Zeit mit Korg aus,evtl. M1!?

    Gruß,Matze
     
  7. Wo kommen denn Deine MP3s her?

    Ich tippe auf JV1080 und Nachfolger. Das Arrangement klingt sehr nach dem Typen, der die ganzen orchestralen Demotracks für die Rolandsachen seit Ende der 80er gemacht hat.
     
  8. MDS

    MDS bin angekommen

    Nabend! :)

    Also auf JV Boards würde ich jetzt nicht so tippen,gerade die Orchestral Percussion ist bei Roland da etwas anders,habe ja selbst fast alle Boards kenne sie aber nicht In und auswendig.Bei den Strings gibts ein paar Ähnlichkeiten,aber nur teilweise und die Bläser ansich auch nicht,kann natürlich sein hier wurde mehreres Equipment zusammengewürfelt!

    Okay.ich hole aus! :)

    Diese tollen Musiken stammen von 2 PC Spielen,einmal The Hive,war eines der ersten Win95 Games und wurde auch für die Sony PS1 umgesetzt und Deadly Tide, der Nachfolger! Die Games wurden von Microsoft produziert und von den Rainbow Studios entwickelt. Es waren beide FMV Rail Shooter,die vorgerendert waren und von ihrem Audiovisuellen für mich immer noch zu den besten gehören,da wurde alles sehr aufwendig produziert.Gerade im Audiobereich,hier der extrem gute Soundtrack komponiert und super abgemischt,das ganze andere Sounddesign drum rum auch,einfach Hollywoodreif! :)
    Composer war Mark Stratford,von dem es leider so gut wie keine Informationen im Netz gibt.Der hatte die 2 Osts gemacht und das wars dann,glaube noch ein Spiel danach.
    Unverständlich bei den tollen Kompositionen,die vorallem wenn man bedenkt,das es war 1995 schon fast wegweisend war für "künstliches" Orchester,einmal technisch,deswegen interessiert mich das ja welche Synths eingesetzt wurden,dann auch vom Arrangment. Selbst Hans Zimmer & Co fingen auch erst gerade da an mit ihrem "neuen" speziellen Orchestral Look der die ganzen 90s dann prägte und die setzten ja auch auf Roland JV im großen Stil.

    Bei anderen Games die noch über Rainbow Arts und Singletrac erschienen,waren noch Ähnlichkeiten zu erkennen,wurde aber von anderen komponiert z.B. Sandra Geary. Hier hörte man aber auch,das dann fast auf Roland JVs gesetzt wurde,diese aber auch excellent arrangiert und abgemischt wurden,davon träumt heute leider nur noch. Als Beispiele mit excellenten heroischen ohwurmträchtigen Soundtracks: Outwars für Win95, Warhawk + Critical Depth für PS1

    So, das war ein kleiner Ausflug in die Videogame Musikecke! ;-)

    Anbei nochmal ein Beispiel von 1997,hier erkennt man ansich gleich das im großen und ganzen Roland JVs eingesetzt wurden,Streicher klingen evt. ähnlich der Rest sonst aber doch anders und auch kraftloser und ansich typisch nach Roland aus der Zeit. Deswegen tippe ich bei den Beispielen zuvor doch auf was anderes. Ich suche nochmal ein Beispiel morgen raus,was von 1993 stammte,wo aber die gleiche Orchestral Percussion genutzt wurde,vielleicht kann man da nochmal was ableiten.

    Gruß,Matze
     
  9. Intakt

    Intakt Tach

    was macht dich so sicher dass nur synthetisches Orchester benutzt wurde und nichts mit echten Instrumenten gedoppelt wurde?
     
  10. MDS

    MDS bin angekommen

    Moin!

    Naja,will jetzt hier nicht überheblich klingen,doch ansich hört man das am Arrangment und am Klang,das dies kein echtes Orchester ist,da bin ich mir zu 99% sicher,soviel Hörerfahrung denke ich zu haben! ;-)

    Gruß,Matze
     
  11. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Die EMU Geräte kann man (nicht komplet) wirklich aussen vor lassen. Klingt alles sehr Roland-typisch. JV/JD Serie welche ja Standard waren damals.

    Um auch ein wenig auszuholen:
    Microsoft Games hatten oft Soundtracks und Soundeffekte die mit Presets erstellt wurden.
    Gerade Spiele aus der Zeit von Deadly Tide (ja ich kenne das sogar noch ;-) ) wurden mit vielen Presets (aus Alesis Geräten) gemacht.

    Dennoch denke ich dass die Stücke die Du präsentiert hast, aus mehreren Layern bestehen und auch gut abgemischt werden.
    LA-Synth würde ich genauso wie die M1 ausschliessen da die Sounds dieser beiden Geräte sehr markant und gegenüber dem JV/JD sehr trashig und nach Lo-Fi klingen.

    Ich halte weiterhin an Roland JV/JD fest....
    Mitte/Ende 90er war besonders die Korg Trinity für Soundtracks verwendet worden. Need for Speed, C&C etc... hatten dann sehr oft Trinity Sounds in den Soundtracks!
     
  12. MDS

    MDS bin angekommen

    Also das ist ja schön,endlich mal jemand mit dem man darüber im VGm Bereich diskutieren kann!:)

    Ok,dann schließen wir LA+M1 mal aus. Was gab es denn da in der Zeit von Alesis?
    Was sonst oft von denen eingesetzt wurden,war das sehr bekannte Drummodul Alesis D4 und dann das DMpro und D5! Gerade das D4 hörte man in sehr vielen Filmsoundtracks und auch in VGM! Ich nutze das heute auch noch sehr gerne! :)

    Was mir noch einfällt,könnte es nicht evtl. Roland Sampler Reihe sein,da gabs doch auch von ProSonic oder so gute Sample CDs im Orchestral Bereich? Denn das würde ziemlich gut in die Zeit passen,denn die Games wurden so anfang und Ende 1995 produziert,was gab es denn da schon an JV Boards,höchstens die ersten paar, wenn überhaupt?

    Denn wenn Roland dann wohl wirklich sehr gut JD Patches und das alles top abgemischt und evtl. noch Roland S Sampler Serie,würde ich tippen.

    Btw,Deadly TIde OST ist wirklich immer noch top,das wäre mal ein Traum diesen neu aufzulegen mit echten Orchester! :)

    Im Anhang habe ich nochmal ein Beispiel,das stammt aus einem SEGACD Spiel und ist von 1993!!! Der Orchestral Percussion ist die gleiche die auch bei Deadly Tide unt The Hive eingesetzt wurde!! Klingt hier auch super,pefekt abgemischt und hörte man nur noch in 1-2 anderen Spielen,wirkt selbst heute noch voll überzeugend und habe ich bisher selber in keinen JV Board entdeckt. Ich tippe deswegen auch auf Kurzweil K2000 oder so,da in dem restlichen OST zu dem Spiel viele Presets davon zu hören sind.

    Gruß,Matze
     
  13. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Zur Zeit bis Mitte 90er waren vorallem K2000 und 01/W sowie Wavestation sehr beliebt für Soundtracks.
    Auch der Ensoniq VFX wurde immer wieder eingesetzt.... ach ja: die Korg N und X Serie (klanglich identisch) ist ebenfalls SEHR häufig in OST anzutreffen.
    Generell so was Anfang 90er rauskam...... dazu zählt auch der Roland JV880

    In Spielen wurde auch viel eingesetzt: Emulator II/III, Akai S1000, Ensoniq Mirage, Roland D50, Korg M1 und Kawai K1
    Dies aber eher bei DOS-Games (Cyril Cyberpunk zb) und solchen die getrackte Musik hatten (Amiga Games)
    Da wurden meist die Grundsounds/Presets gesamplet und in Trackerprogrammen arrangiert... scheint heute (beim Nintendo DS) noch der Fall zu sein.
    Ebenfalls weit verbreitet waren die Presets des Fairlight CMI... diese waren/sind aber Standard Sounds der Trackerprogramme (wo im übrigen viele Sounds des Waldorf Pulse und Korg DW8000 vorkamen)

    Aber ich schweife ab.....
     

Diese Seite empfehlen