Voyager RME macht was er will

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von sky, 8. November 2013.

  1. sky

    sky -

    Hallo,
    würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann. Habe folgendes Problem (und bisher nichts vergleichbares hier im Forum gefunden):

    Inzwischen ist es so, dass die Knöpfe und Drehregler nur bedingt das machen, was sie sollen.
    Beispiel: Oktave des Osc. 1 kann ich auf 2', 4', 16' und 32' verstellen. Beim Setzen des Drehreglers auf 1' verändert er den Wert von Osc 3 - und nur, wenn Osc 3 auf 8' steht. Auch lassen sich beispielsweise Osc 2 und 3 nicht mehr aktivieren oder deaktivieren. Der Enter - Button hat auch seine Funktion verloren. Manchmal speichert er den aktuellen Sound (unabhängig von meiner Position im Menü), manchmal passiert nichts.

    Das Display zeigt auch selbstständig Änderungen an, ohne dass ich etwas drücke - und ohne dass ein Midi Kabel eingesteckt ist. Z.B Mod Pedal Source setzt sich selbstständig um.

    Ich habe den Synth etwa zwei Monate nicht mehr angefasst - und jetzt nur an ein Keyboard direkt angeschlossen, also ohne Sequenzer und mit neuem Midi Kabel.
    Zunächst war wieder alles normal. Das Problem tritt trotzdem wieder auf (etwa 20 Minuten später) und wird dann zunehmend schlimmer. Als erstes stand OSC Sync 1->2 auf dem Bildschirm, ohne die Taste gedrückt zu haben. Jetzt ist wieder alles fast wie oben beschrieben.

    Kennt jemand das Problem? Wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Vielen Dank!
     
  2. FunKeyLicious

    FunKeyLicious engagiert

    Hi,
    das klingt nicht sehr gut, was du beschreibst. Ich hatte vor ca. einem Jahr auch Probleme mit meinem Voyager (Keyboard), dass plötzlich die on/off Schalter für OSC 2 und OSC 3 nicht mehr funktioniert haben. Kurze Zeit später war dann der OSC 3 komplett weg. Folge: Garantiereparatur.

    Vor Kurzem hatte ich dann mit einem anderen Voyager (Keyboard) auch Probleme, der OSC-Sync ging nicht mehr. Folge: Erneut Garantiereparatur nach Abstimmung mit Stefan Hund (www.emc-de.com) und Rudi Linhard (www.lintronics.de). Hier wurde dann das komplette Analogboard des Voyagers getauscht, da Moog anscheinend vor einiger Zeit anfällige Chipsätze von Texas Instruments verbaut hat. Das selbe bei einem Freund von mir mit seinem Voyager (da hatten plötzlich die Envelopes was).

    Ich würde dir raten, deine Voyager-Probleme direkt mal an Rudi Linhard ('der' Moog Guru) zu schicken: info@lintronics.de
    Rudi ist der Experte und kann dir sicher weiterhelfen.

    Viel Erfolg!
     
  3. subosc

    subosc -

    hatte in den letzten 2 jahren auch probleme mit meinem voyager rme, bei mir starben die oszillatoren einer nach dem anderen (und die beleuchtung hing immer auf voll, aber das ist nebensache). mittlerweile 2x analogboard ausgewechselt, digi board 1x ersetzt und sonst noch ein paar teile ausgetauscht. seit einem halben jahr ist ruhe und das teil funzt wie es soll. (hoffentlich bleibt das so)
    ich dachte mal ich hätte den für einen guten preis gekauft, bei all den reparaturen hätts auch für einen nigelnagelneuen RME gereicht... ging leider nicht auf garantie da die schon laaaange abgelaufen ist. immerhin musste ich nur bei der ersten reparatur ein analogboard zahlen, beim zweiten mal zeigte sich moog kulanter und spendierte analogboard, digitalboard und sonst noch ein paar teile und der reparaturmensch hat beide male nur so etwa eine! Stunde arbeit verrechnet, sehr grosszügig finde ich... war übrigens PEK AG in zurigo...
    aber ganz ehrlich wenn der nochmal anfängt zu spinnen hau ich den als nonworking auf ebay oder mach ein "burning down the moog" video...

    ach hab ich noch vergessen, power supply board wurde glaub isch auch getauscht...
     
  4. sky

    sky -

    Vielen Dank für die Antworten!
    Garantie ist leider nicht mehr, obwohl der Moog - wenn ich mich jetzt nicht irre - nicht mal ein Jahr alt ist.
    Grund: Das ist schon ein Austauschgerät, welchen ich in der Garantiezeit bekommen habe.

    BIn Momentan also nicht allzu begeistert...
     
  5. FunKeyLicious

    FunKeyLicious engagiert

    Ich würd dir raten, dich auf trotzdem mal direkt diesbezüglich mit Stefan Hund (:e:m:c:) in Verbindung zu setzen, bei dem kurzen Zeitraum lässt dich vielleicht eine Kulanzlösung finden (siehe auch Kommentar von subosc). Good luck!

    ... das hätt ich dann auch gern als "Warnung" für meinen, wird einmal die Woche vorgespielt :floet:
     
  6. mookie

    mookie B Nutzer

Diese Seite empfehlen