Was f. Kippschalter verwendet Ihr?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 30. Juni 2005.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,

    sitze seit Wochen an einer riesigen Reichelt Bestellung und als einer
    der letzten Dinge fehlen noch Kippschalter.

    Da bin ich leider völlig von der Vielfalt erschlagen,
    bei Conrad hab ich dann heute auch leider entdecken müssen,
    dass einige nur für eine Frontplattendicke von 1 mm gedacht
    sind.

    Wer macht bitte so dünne Frontplatten?

    Deshalb die Frage: Was verwendet Ihr so?

    Gibt es eine Empfehlung für gute, vielleicht sogar staubgeschützte Kippschalter, die nicht allzu teuer sind (15 Euro pro Stück möchte ich dann doch nicht zahlen :P ).

    An dieser Bauteilevielfalt hatte ich vor 4 Jahren bei meinem ersten DIY Versuch aufgegeben. :oops:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ausf

    Ausfälle bei Kippschalten kenne ich nicht so, 1mm Frontplatte kann ich kaum glauben (solche Schalter sind mir noch nicht untergekommen), Markenschalter wären z.b.: Knitter und C&K, gefälschte Markenkomponenten soll es auch bei Schaltern geben, die 15 Euro Klasse sind tropenfeste, gedichtete Schalter, das muß nicht sein.
    Die vielfalt reduziert sich erheblich wenn man weiß, was man will und kommt daher, dass es mehrere Typen in mehreren Ausführungen von mehreren Herstellern gibt.

    Typ: Grösse, Schaltleistung, Zuverlässigkeit.
    Grösse: je kleiner und billiger umso anfälliger (mechanisch).
    Große Schaltleistung (>=250V/6A~) ist eher für Netzschalter und für Kleinsignale nicht so toll. (Das Kontaktmaterial braucht mindestens 6V nebst etwas (mA) Strom um die Oxydschichten wegzubrutzeln.)
    Am sinnvollsten dürften die 'mittleren' sein (Knitter MTA). (Außer für Netzspannung, dafür müssen die zugelassen sein, 2 polig trennen und Luft- & Kriechstrecken einhalten.)

    Ausführung: Taster, Schalter, Mittelstellung, Polzahl
    Hängt von deiner Schaltung ab.
    T bezeichnet Tastfunktion
    S bezeichnet Schaltfunktion
    0 mittelstellung
    S-T also ein Kippschalter der zur einen Seite getastet wird.
    S-0-S drei Stellungen, in der Mitte aus
    und das ganze dann noch in 1x oder 2x, einige auch in 4x
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die 1mm stehen im Datenblatt.

    Bei Conrad z.B. der *KIPPSC


    Die 1mm stehen im Datenblatt.

    Bei Conrad z.B. der "KIPPSCHALTER TA101F1".

    Wo gibt's denn die Knitter und C&K z.B.?

    Bei Reichelt oder Conrad hab ich die jedenfalls nicht gefunden.
    Gibt's bei denen auch Empfehlenswerte Teile?

    Wäre halt praktisch, weil ich bei beiden noch was bestellen muss.

    Brauche halt SPDT (1 Pol?) und DPDT (2 Pol?) Schalter, teils on - off,
    teils on - off - on und zumindest einer on - on -on (DPDT -> Papareil Warp633).

    Laut Datenblättern bietet die Knitter MTA Serie für alle Fälle einen geeigneten Schalter.

    Ich hoffe, Ihr seid ned genervt von meinen Noob Fragen. :?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Angabe auf der Conradseite mit den 1mm ist Unsinn.
    Sp


    Die Angabe auf der Conradseite mit den 1mm ist Unsinn.
    Spätestens wenn du die hintere Mutter weglässt geht da mehr.

    Der Schalter ist aber 'im Prinzip' die richtige Bauform.

    SPDT: Single Pole Double Throw = Einpoliger Umschalter = S-S, oder mit drei Stellungen (in der Mitte aus) S-0-S

    DPDT: Double Pole Double Throw= Zweipoliger Umschalter (Schaltschema wie oben)

    on-on-on (S-S-S) ist schwer zu bekommen, das ist dann ein zwei/drei/vier poliger mit drei Stellungen wo die Pole unterschiedlich schalten. (Jeder Pol ist immer nur ein Umschalter, aber wo er schaltet (schon in der Mitte oder erst an der anderen Seite) ist unterschiedlich)
    Vermutlich ist ein Drehschalter da bastelfreundlicher.

    Bei den Preisen kannst du ja nicht viel falschmachen, wenn du nicht gerade hunderte brauchst. Und Probleme mit dem gemeinen Feld- Wald- und Wiesenkippschalter sind eher selten. (Es sei denn du möchtest deine Geräte auf jahrzentelangen störungsfreien Betrieb auslegen, aber dann ist die Extra-Bestellung bei RS, Farnell, Spoerle oder Schuricht sicher der kleinste Posten.)
     
  5. [quote:44fecbf4cc=*sonicwarrior*]
    Ich hoffe, Ihr seid ned g


    Never.
    Wir haben doch alle was davon.

    Ich hab natürlich auch bei Reichelt geschaut.
    Die Auswahl ist nicht soo riesig, bei Kippschaltern. Imho kommt da nur die Best.Nr. MS500 (A-E, SPDT und F-J DPDT) in Frage.
    Die haben übrigens 8 mm Gewindelänge.
    Kosten : MS 500 A (ein-ein, 1pol): 1,10 Euro

    Ich kenn die Qualität nicht, die Firma heist APEM, das sagt mir garnix.
    Ich bin da auch etwas vorsichtig, denn mir sind schon Miniaturschalter untergekommen, die nach ner Zeit regelrecht auseinanderfallen.
    Da werde ich mir erst ein paar Muster kommen lassen.

    Die Alternative : (mal wieder)
    http://www.musikding.de/product_info.ph ... cts_id=162

    sind gut die Hälfte billiger, kenn ich aber auch noch nicht.
    Ich kann mir aber vorstellen, daß der Klaus keinen Schrott verkauft. Zumal seine Kunden ja hauptsächlich Musiker sind.

    Bei den Drehschaltern (Stufenschalter), den gekapselten,
    ( http://www.musikding.de/product_info.ph ... cts_id=505 )
    bin ich allerdings etwas enttäuscht gewesen, habe mir zwei kommen lassen und musste feststellen, daß die Begrenzungsringe fehlten. (Waren 1x12 Stufen, konnte man also nicht z.B. 1x6 draus machen.)
    Sind auch etwas schwergängiger als die DotCom-Drehschalter.

    Reichelt hat aber auch solche, die sind im allgemeinen eigentlich sehr stabil, bei Reichelt ist auch angegeben, daß sie begrenzbar sind.

    Die richtigen High-Quality bekommt man z.B. hier:
    http://www.rsonline.de

    Bei den Preisen wird mir aber soo schlecht, so daß ich nicht mehr in der Lage bin, eine Bestellung aufzugeben.

    Knitter- Kippschalter haben RS auch, 4-5 Euro das Stück, ik wees nich ...

    Conrad - keine Ahnung, mag die nicht so richtig.
    Allerdings haben die AMP-Steckverbinder (Stromversorgung wie bei DotCom). Werd' ich wohl doch bestellen müssen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    4+Euro ist schon satt - da kann man sich schon

    4+Euro ist schon satt - da kann man sich schon überlegen den einen Schalter, der oft benutzt wird und dann wirklich verreckt mal auszutauschen.
    Das mit dem Auseinanderfallen bei den ganz billigen kommt schon mal vor - aber es müssen ja nicht 0,70 Euro-Schalter sein. Muster bestellen hört sich auf jeden Fall vernünftig an, wenn man viele braucht.
    Apem hat immerhin eine Webseite mit Datenblättern, das sieht schon mal gar nicht so schlecht aus.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:56765c47a2=*serenadi*]
    Die richtigen High-Quality be


    Öhm, den Link besser kürzen, der funzt eh nich
    und macht nur den Fred breit.

    Hmm, tja, werd mir dann wohl mal Muster bestellen.

    Was haste denn gegen Conrad?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:04be4e0fa3=*sonicwarrior*]Was haste denn gegen Conrad

    Haben die Hälfte aller kleinen Elektronikläden auf dem Gewissen, verkaufen viel fabrikneuen Elektro-Schrott (guck dir mal das 'PA' Zeugs an), nerven durch endlose Schlangen am Bauelementetresen (absichtlich, denn damit verdienen die ja nix), naja und diese 'Chinatechnik' für x.99 (Thermometer, Uhren, Leuchdinges) finde ich auch eher nervig.

    Wieviele Schalter brauchst du denn?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:c111d64e07=*Fetz*]
    Wieviele Schalter brauchst du den


    So viele sind das gar nicht, vielleicht 10 oder so,
    hab grad die Daten nicht da.

    Ich bestell den Kram eh nur online.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, daf

    Naja, dafür würde ich nix Probebestellen und zu den Teilen von Reichelt greifen (von denen (EDIT:Reichelt) halte ich auch nix, aber das hatten wir neulich schon mal).
     
  11.  
  12. Die APEM-Schalter sind sehr gut f

    Die APEM-Schalter sind sehr gut für ihr Geld. Die verbaue ich schon seit dem Kindergarten :)
     
  13. [quote:7ab6a637fd=*Fetz*][quote:7ab6a637fd=*sonicwarrior*]Wa

    ;-) Am lustigsten finde ich die Frage "sollen wir es ihnen bestellen? - Drei Wochen Lieferzeit" bei einem Preis von über 1Euro für ein 17 Cent IC mit 3-4 Tagen Lieferzeit :lol:
     
  14. Diesem Conrad kram kann ich nur zustimmen. Wobei ich letzte

    Diesem Conrad kram kann ich nur zustimmen. Wobei ich letzte woche doch ziemlich erstaunt war.
    Geh ich in Düsseldorf mal bei conrad vorbei weil ich noch schnell ein paar transistoren brauchte. Alle Nummern schon vorbereitet ;-)
    Und zack bin ich nur so von Fachkompetenz erschlagen worden.
    Ich könnte doch besser die nehmen...sind die nachfolger und nur ein zehntel so teuer. Hat er mir gleich auch ausm katalog rausgesucht.

    Da sach ich nur 'Hut ab'...aber ist halt eher die Ausnahme.
     
  15. °

    ° -

    [quote:f639076d80=*firestARTer*] Alle Nummern schon vorberei

    Ja ja, ein wirklich merwürdiges Ritual. Wer es nich mitzelibriert bekommt den Katalog vor den Latz geknallt und darf sich wieder hinten anstellen.
    :motz:
     
  16. Ok, sorry mit dem

    Ok, sorry mit dem überlangen Link.
    Sollte man doch vorher mal ausprobieren.

    Zu Conrad:
    Ich kenn die Läden nicht.
    Den Katalog finde ich sehr unübersichtlich.
    (bestellen tue ich zwar online, suchen und gucken aber lieber mit Papier.)
    Ich finde Conrad bei Standard-Bauteilen zu teuer.
    Wie schon erwähnt, viel Zeugs, was niemand braucht.

    Im Zuge meines Umzugs habe ich Conrad auch meine neue Adresse gemailt.
    Seitdem steh' ich im Verteiler und bekomme so gut wie jeden Tag Werbung mit Müll.
    Vor ein paar Tagen:
    "Deutschland hat leider im Fußball verloren. Als Trost schenken wir ihnen 7,50 Euro, wenn sie noch heute aus unserem Katalog bestellen."

    Zitat Moogi: "Wadda Hell Fussball ??"

    Trotzdem : An den erwähnten AMP-Steckern komme ich nicht vorbei. Die finde ich sonst nur zu Hammerpreisen, oder im Amiland.
    Aber man findet sie nicht im Katalog !! Erst wenn man online als Suchbegriff "AMP MTA" eingibt, kommt man auf die Seite.
    Ist so 'ne ähnliche Nummer, wie die mit den Bauteilebezeichnungen und Artikelnummern.
    Hauptsache Kundenunfreundlich.


    Anderes Thema:

    Auch Reichelt kann enttäuschen.
    Habe dort Klinkenbuchsen bestellt. Ok, billig, billig (18 ct, mono, 6,3mm).
    Den Klinkenstecker bekommt man zwar ganz gut hinein, um ihn aber wieder herauszuziehen sollte man vorher 'ne Dose Spinat essen.
    Nicht zu gebrauchen.

    Kennt jemand eine preisgünstige Alternative ?
    (Ich brauche ca 400 Stk., da sollte es nicht soo teuer werden)
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

  18. hi,

    die AMP Stecker gibts auch bei Farnell. Als Klinke ka


    hi,

    die AMP Stecker gibts auch bei Farnell. Als Klinke kann ich euch nur SWITCHCRAFT(der Rest ist fast alles Bullsh...) empfehlen. Bei einer Abnahme von 400 Stück gibts bestimmt ein cooler Preis. Wenn du Fragen zu Bauteilen oder Quellen brauchst, ruf an.

    analog tommy
     
  19. dumme OT-frage:
    kann man bei farnell auch einzelteile (sofe


    dumme OT-frage:
    kann man bei farnell auch einzelteile (sofern keine mindestmenge angegeben ist) als privatabnehmer bestellen, oder versendet farnell generell nur für gewerbliche abnehmer?
     

Diese Seite empfehlen